Zahnherde begünstigen Schmerz und Krebs – Dr. Johann Lechner’s wissenschaftliche Arbeiten

auf mehreren Seiten habe ich über die BAHNBRECHENDE Arbeit von DDr. Johann Lechner, Kieferchirurg / Zahnarzt in München berichtet:

 

Lechner RANTES 2015 (1)am erstaunlichsten fand ich die Tatsache, dass KEINER der von mir befragten Zahnärzte diese im Röntgen nicht diagnostizierbaren Zahnherde kennt:

die meisten Patienten mit chronischen Schmerzproblemen, bei denen wir Zahnherde als Ursache aufgefunden haben, kamen vom Zahnarzt mit der Diagnose „alles völlig in Ordunung“

 

Zusammenfassung der zentralen Fakten der Arbeit von Dr. Lechner

  • im Kieferknochen existieren sehr häufig „Kavitäten“  (höhlenartige Bereiche) = NICO-Herde
  • diese Knochenveränderung ist im Röntgenbild leider nicht sichtbar, weil sie Röntgenstrahlung exakt wie gesunder Kieferknochen absorbiert
  • in diesen osteonekrotischen Bezirken kommt es zu Gewebsveränderungen: der Knochen wird durch ein bakterien-infiziertes fettiges Degenerations-Gewebe ersetzt
  • das Gewebe dort produziert jedoch en mass „Zytokine“ : v.a. CCL5=Rantes und diverse Interleukine
  • diese Zytokine verursachen Fernwirkungen im Körper: gerade CCL5 als Zytokin induziert im Körper die Ausbildung und Aufrechterhaltung vieler chronischer Erkrankungen aus der Gruppe: Autoimmun-, Neuro-Degeneration, Krebs
  • NICO-Herde sind in der Praxis die Ursachen und Schrittmacher multipler chronischer gesundheitlicher Störungen die trotz bester Therapie nicht ausheilen

lechner-5

Diagnostik problematisch

NICO-Herde stellen sich im Röntgen in der Regel gar nicht dar. Hierzu hab ich mehrere Seiten geschrieben, Suchbegriff „Lechner“ auf meiner Homepage (bzw. verwenden sie die Weblinks oben).

Therapie nicht existent

Die Problematik der Diagnose trifft auf die Problematik der Therapie: weil Zahnärzte dieses Problem gar nicht kennen, können sie diese Herde auch nicht adäquat sanieren.

Ausser Dr. Lechner habe ich keinen Kieferchirurgen gefunden, welcher diese Problematik ernst nimmt und entsprechende Therapien anbietet.

Im Gegenteil, die meisten Zahn-Kollegen stehen Lechner „ablehnend“ gegenüber.

Da wir viele Patienten hinüberweisen kann ich aus unserer Erfahrung seine wissenschaftliche und praktische Arbeit nur als bahnbrechend bezeichnen.

Für kleine NICO-Herde haben wir nun eine wenig invasive aber hochwirksame Methode entdeckt: DENTALREFLEX. Fantastisch und sehr wirksam ohne grosse Operationen, ich werde in den nächsten Tagen drüber schreiben (meine Frau Lenna hat sich so behandeln lassen und es konnten in 1h acht Herde völlig schmerzfrei eliminiert werden mit drastischer Besserung der Energie und Gesundheit).

 

lechner-12Wofür noch mal steht „NICO“ ?

NICO steht für  “Neuralgia-Inducing Cavitational Osteonecrosis (NICO)”, ein Term der vom französischen Anatomen Bouquot eingeführt wurde, welcher in den 90er Jahren ca 200 Kieferproben von Patienten mit Trigeminus-Neuralgien aufgearbeitet hatte. Siehe Wikipedia

 

Lechner: CCL5 30 fach überexprimiert in NICO-Herden

Lechner (der Kieferchirurg) und Volker von Baehr (das Diagnostische Labor) publizierten 2015 eine weitere Meilenstein-Arbeit: in den osteonekrotischen Bezirken im Kieferknochen wird CCL5 (alter name = RANTES) 30 fach über-exprimiert. 

Aus der neuen Arbeit: Kieferbereich der selbst im Schicht-Röntgen unauffällig imponiert enthält einen grossen CCL5-produzierenden Herd (li Bild). Nach Ausfräsen wurde die Grösse dieses Herdes durch Einfüllung von Kontrastmittel dargestellt (re Bild)

Lechner RANTES 2015 (1)Lechner Rantes 2015 3

 

 

 

CCL5 ist Schrittmachermolekül für multiple böse Krankheiten

hunderte Studien zeigen, dass CCL5 im Krebsgeschehen eine desaströse Rolle spielt. Je höher die Konzentration, desto schlechter die Prognose der Patienten.

Das selbe gilt für zB Parkinson, Multiple Sklerose, DepressionSchizophrenie, Rheuma, Amyotrophe Lateralsklerose und viele weitere Krankheiten.

CCL5 interagiert mit dem OPIOID-REZEPTOR-SYSTEM

Opioid-Rezeptoren werden gegen Endorphine unempfindlich durch CCL5: zu diesem Thema finden sich 250 Studien in der Pubmed.

Bereits seit 15 Jahren ist dies Thematik bekannt aber unter uns Ärzten völlig unbeachtet und unerkannt.  zB eine Studie 2002 (FullTextPDF)

 

Verdienst von Lechner: NICO Zahnherde sind die geheimen CCL5 Fabriken

lechner-26Lechner und von Baehr haben durch ihre privat finanzierten eigenen Studien einen unglaublich wichtigen Faktor hinsichtlich Gesundheit und Krankheits-Ursache sowie Therapie aufgezeigt:

Zahnherde produzieren den Hauptfaktor CCL5 der das zentrale Gesundheits-Portal „Endorphine“ nachhaltig stört und damit Autoimmun-KH, Neurodegenerative Störungen, Psychiatrische KH und auch Krebserkrankungen mitauslösen und aufrechterhalten.

Ich hab in zahlreichen Seiten hier recherchiert, dass das Endophin-System zentrale Drehscheibe für eine Vielzahl von Krankheiten darstellt.

Endorphine regulieren

  • das Immunsystems –> Störungen führen zu Autoimmunerkrankungen wir MS, Colitis, Mb Crohn, …
  • den Verlauf von Krebserkrankungen —> Störungen der Endorphin-Rezeptoren lassen Krebs explodieren,  Aktivierung der Endorphin-Rezeptoren durch „künstliches Endorphin“ (LDN) können selbst austherapierte Fälle in hoher Prozentzahl zum Stillstand bringen (Schwartz 2012)

 

lechner-23Daher ist Lechners Hinweis, dass RANTES/CCL5 v.a. aus Zahnherden angetriggert wird und von dort ausgehend die Opioid-Rezeptoren downreguliert bzw. neutralisiert von eminenter Wichtigkeit für das Verständnis der Entstehung und Aufrechterhaltung entsprechender „Endorphin-Mangel-Krankheiten“ wie Krebs, AutoimmunKH, …..

Hier darf ich Professor Lechner im O-Ton sprechen lassen (aus einer email)

… für mich ist dies aber besonders wichtig,  da wir im NICO/FDOK-Kieferknochen ja unser massiv überexprimiertes RANTES/CCL5 finden.

Warum für mich wichtig? RANTES ist nämlich auch ein Opioid-Rezeptor-DESENSITIZER bzw. Antagonist wie Naltrexone, was zur verstärkten Schmerzfortleitung bei Trigeminus- Neuralgien/Atypischen Gesichtsschmerzen ursächlich beiträgt. Siehe bitte hierzu meine PubMed indexierte Arbeit 2015 (FullTextPDF)

 

 

 

Nachtrag – Wikipedia-Eintrag geändert

folgenden Wikipedia Eintrag habe ich eben gemacht

NICO – Recent Developments

The German dentist Prof. Johann Lechner together with the Lab Expert Dr. Volker von Baehr took up the work of bouquot and published several books and studies where they could proof several points regarding NICO:

  • NICO diagnostics via standard XRay is not readily possible. Lechner uses a special ultrasonic device called CAVITAT that measures transbone ultrasonic density of the jaw. (Pubmed 2014)
  • Tissue in NICO is explicitely altered. Instead of normal bone marrow the tissue undergoes fatty degeneration and carrys multiple bacterial species
  • fatty degenerated tissue is highly inflammatory active and produces several cytokines, namely RANTES = CCL5 that is up to 30 times overexpressed.(PubMed)
  • RANTES from NICO triggers a multitude of chronic disease (Pubmed 2013)
  • RANTES from NICO might be the main factor leading to atypical facepain or trigeminal neuralgia (Pubmed 2015)

The Book of Lechner presents multiple patients with a multitude of chronic diseases who got much better after curretage of the NICO.

 

Schliesslich das Meilenstein-Buch von Dr. Lechner

 

 

 

 

(Visited 809 times, 3 visits today)
Schlagwörter: , , , , ,
HeliR
HeliR
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. Umfangreiche Recherchen aus der aktuellen medizinischen Forschung. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler
Kommentare

2 Comments

  1. Thomas sagt:

    SgH Lechner,
    erst einmal vielen Dank für Ihre Umfangreiche Aufklärung im Internet.

    Frage: Da ich ein MRT von meinem Kopf habe: wäre eine NICO-Störstelle dort zu erkennen?

    Danke!

    • HeliR sagt:

      explizit: NEIN !!!!

      die NICO sind unser grösstes Problem.
      V.a. die konservative Therapie. Lechner geht in Pension und es gibt keine Kieferchirurgen bei uns die das behandeln.
      Claudia Fröhlich –> über sie hab ich einen ARtikel geschrieben – meinte explizit: nicht mal im 3D Zahnröntgen waren ihre Herde sichtbar, die sie 30j in Schmerzqual festgehalten haben!
      Auch bei ihrem Mann hat Lechner weiche Sülze aus dem Kiefer rausgelöffelt, war nichts im Rö oder ZahnRö sichtbar, in Lechners Buch sind mehrere MR angezeigt die es nicht zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Schlagwörter: , , , , ,