Warzen – HPV – Krebs

Sammelseite mit wirksamen Strategien gegen HPV-Virus

 

HPV – viel schlimmer als gemeinhin bekannt

wenn man in die Pubmed geht um sich Studien rauszusuchen, welche die Behandlung von HPV beforschen, ist man überrascht und erschreckt: > 14.000 Studien zu HPV x Treatment,  und fast jede davon hat was mit KREBS zu tun!

Angeblich ist der Papilloma-Virus ja nur für Cervix-Karzinom zuständig, haben wir gelernt. Tatsächlich zeigen die Studien, dass er für sehr viele Krebserkrankungen massgeblich ist.

zB ist das LUNGENKARZINOM Warzenvirus-Assoziiert, genauso wie die Plattenepithelkarzinome im Mund, Tonsille, Larynx, Ösophagus, auch im Leberkrebs hat man Viren gefunden (siehe die vielen studien oben).

Ich selber bin – aufgrund von Patientenfällen – der Meinung dass beim Vorhandensein einer Warze eine a priori systemische Infektion vorliegt, d.h. der Warzenvirus jedenfalls im ganzen Körper verteilt wird und ganz viele Systeme – auch innerlich – davon befallen werden.

Papilloma-Virus killt Polizisten-Protein p53

jede Zelle hat innerlich einen Aufpasser, das p53. Dieses Protein bekommt Informationen aus allen Bereichen der Zelle und wenn hier irgendetwas missverständliches oder widersprüchliches passiert, zieht p53 die Reisleine und aktiviert die CASPASEN, welche die DNA der Zelle zerschneiden, damit ist’s bald vorbei mit dieser Zelle, sie stirbt – dieser Vorgang heist Apoptose.

der programmierte Tod einer Zelle ist ein aktiver Vorgang und wird Apoptose genannt.

Die Apoptose ist Energie-aufwändig und benötigt ein funktionierendes Apoptose-System, v.a. ein wirksames p53.

Verwarzungen blockieren durch bestimmte „ONCOPROTEINE“ namens E6 und E7 das wichtige Polizistengen p53 und damit die Apoptose von Zellen,

sollte diese verwarzte Zelle entarten, kann keine „Reisleine“ mehr gezogen werden und die Zelle kann nicht mehr sterben.

Blockierung von p53 ist der erste und wichtigste Schritt in der Krebs-Entstehung

 

A flat wart commonly found on the hands and feet of children and young adults. They are caused by a type of human papillomavirus HPV

jede Hemmung des Warzenvirus ist Krebs-Blockierend

liest man einige der Studien nach, sieht man dass durch Warzen-Hemmung (Protein E6) das p53 freigespielt wird und die Krebszelle sterben kann. 

Jede Strategie, die also Warzen hemmt, wirkt auch Krebshemmend. Einige der vielen Studien gehen auf das Thema ein. Leider hab ich nur sehr wenige Studien gefunden mit Strategien gegen den Warzenvirus.

 

Behandlungsmöglichkeiten gegen Papilloma-Viren

NOVIRIN / GEN-Eden-Vir

diese Papers sind das beste, was ich insgesamt gefunden habe. Es handelt sich bei Novirin und dem älterne Präparat Gen-Eden-VIR um eine Mischung von biologischen Flavonoiden die man über Monate einnimmt und die den HPV langsam aus den Körper drängen.

…… Gene-Eden-VIR/Novirin is a patented botanical product that consists of five natural ingredients: quercetin 100 mg, green tea extract 150 mg, cinnamon extract 50 mg, selenium 100 µg, and licorice extract 25 mg. ….

 

Dazu gibt es auch Studien

  • 2018: klinische Studie zu Novirin (FullTextPDF)
  • 2017: Human papillomavirus (HPV): systemic treatment with Gene-Eden-VIR/Novirin safely and effectively clears virus (FullTextPDF)
  • 2015: Novirin Studie im Vergleich zu Famvir/Acyclovir bei herpes genitalis (FullTextPDF)
  • Das Präparat ist beziehbar über hersteller-Website: http://no-viren.com/

den Unterschied zwisschen Gene-Eden-VIR und NOVIRIN hab ich nicht rausgefunden, das erste wurde im Jahr 2008 gemischt, das zweite seit 2014. Vielleicht muss man beide anwenden?

 

 

Resveratrol hemmt Krebs über die Hemmung des Warzen-Onkoproteins E6

Resveratrol ist ein Multitalent, fast so gut wie Curcumin. Es hemmt Krebs, hemmt auch das Altern udn viel mehr. Man hat vor kurzem rausgefunden, dass es das Warzenprotein E6 hemmt und dadurch die Anti-Krebswirkung zustandekommt (Studie 2018)

 

HeLa Zellen – der schlimmste Krebs – Curcumin + Elag-Säure

die HeLa Zellen von Fr. Henriette Lacks sind in der onkologischen Forschung seit den 50ern bekannt und gehören zu einem der am schlimmsten wachsenden Krebsen, rausgezüchtet aus einem explosionsaritg wachsendem Unterleibskrebs wurde das Warzenprotein E6 und E7 gefunden. 

Curcumin + Elag-Säure zusammen können die Warzen- Onkoproteine hemmen und damit HELA-Zellen blockieren (Studie 2016)

 

Chinesischer Beifuss – kann E6 und E7 am p53 blockieren

sehr spannende Studie über ARTEMISIA Argyri – dem chinesischen Beifuss. Dessen Inhaltsstoff kann die bösen Warzen – Onkoproteine E6 und E7 und deren Interaktion am p53 hemmen.

April 2005

Insgesamt 16 Studien zeigen, dass der Wirkstoff Jaceosidin aus dem Beifussgewächsen (nicht nur der chinesische, auch andere Befüße sind gut) Warzen-Virus Onkoproteine hemmen und eine Krebshemmende Wirksamkeit haben.  (Studiensammlung) – möglicherweise ist auch ARTESUNATE, welches wir als biologische Chemotherapie verwenden, über Jaceosidin und Warzenvirus-Proteinen wirksam?

 

Querzetin hemmt E6/E7 und damit die Krebsbildung

Studie 2003 wird Querzetin noch als „potentes Mutagen“ bezeichnet, d.h. man soll es nicht längerfristig ungezielt einnehmen als Nahrungsergänzungsmittel. Bei Krebs jedoch scheint es gute Wirkungen zu haben, gerade bei verwarzten Krebsen. Studie 2003 – aber nur bei den HPV16 Viren, nicht bei HPV18 (Studie 2005)

 

kleinblütiges Weideröschen hemmt Prostatakrebszellen auch über Warzen-Hemmung

überraschend, das Hauptmittel nach Maria Treben gegen den Prostatakrebs ist Kleinblütiges Weideröschen und desssen Tee. In meinen Händen hab ich damit allerdings nie Erfolge gesehen, leider. Troztdem, diese Studie von 2003 zeigt, dass Prostatazellen im Wachstum gehemmt werden durch Extrakt von kleinblütigem Weideröschen, besonders wenn sie Warzen-Transformiert sind.

 

Nit-Ac C3 hemmt Plattenepithel-Karzinom und Colon-Karzinom

dies Angabe stammt von der Indischen Homöopathengruppe Banerji und wird von uns in der Praxis seit Jahren verwendet, wir können die Angaben als „klinische Beobachtung“ aus eigenen Fällen bestätigen (Retzek 2018, Studie 2018)

(Visited 467 times, 1 visits today)
Schlagwörter: , ,
HeliR
HeliR
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. Umfangreiche Recherchen aus der aktuellen medizinischen Forschung. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schlagwörter: , ,