unser RAC/Polfilter-Test, unsere Detox-Geheimnisse – Vorträge und Workshop IGMEDT 2019

1-3. März 2019 – IGMEDT in Wien – wir präsentieren erstmals unser Testverfahren und unsere Detox-Vorgehensweise

 

bioenergetischer RAC/Polfilter-Test

seit 2014 arbeiten wir in der Praxis – seit 2016 täglich therapie-beeinflussend – mit unserem RAC/Polfilter-Test. Einfacheren Patienten erklären wir, dass wir mit dem Test „die Aura lesen können“,  Techniker erklären wir den Test im Detail: „Messung des Polarisationswinkels des bioenergetischen Photonenfeldes an bestimmten Stellen“.

Der Test hat uns eine ungeahnte Präzision in der Diagnostik und Therape ermöglicht und geht weit über die Kinesologie hinaus. Beim IGMEDT 2019 haben wir sowohl einen Vortrag drüber als auch einen Workshop für Interessierte.

 

 

zB beginnende Demenz

ohne Testung wären wir auf Vermutungen und „Testbehandlungen“ angewiesen, so –  mit der Hilfe unseres RAC/Polfiltertestes – konnten wir spezifisch die Auslöser identifizieren und eine wirksame ganzheitsmedizinische Therapie anwenden, die aus den hcohwirksamen schulmedizinischen Medikamenten und aus der komplementär-medizin ausgeborgten Detox-Verfahren besteht:

Wir haben mittlerweile mehrere beginnende Alzeimer-Patienten drastisch verbessern können durch Individuelle Testung und adäquate Therapie. Wir haben folgende Fälle aufgefunden

  • 2 x Neuroborreliose  (Antibiotika)
  • 1 x Parasitose des Hirns (Antiparasitenkur nach Simon Yu)
  • 3 x Pilz-Infektion des Hirns (Anti-Pilz-Medikamente nach Simon Yu)

praktisch immer mitbeteiligt auch eine Kombination aus Quecksilber oder Arsen und Aluminium (Chelat-Therapie).

Wir stellen unser bioenergetisches Testverfahren sowie unsere Detox-Vorgehensweise erstmals in IGMEDT 2019 in Wien vor

 

Detox-Verfahren – was haben wir gelernt, was verwenden wir

seit 2008 beforschen und lernen wir über verschiedene Entgiftungsverfahren. Am meisten durch unsere Patienten. Wir sind KEINE Experten, sondern Anwender. Mit der Hilfe unseres bioenergetischen Tests können konnten wir allerdings die Effektivität drastisch verbessern und einfach, billige Verfahren etablieren. Mit nur ca 30,- Monats-Therapiekosten sehen wir bei schweren Erkrankungen ungeahnte Verbesserungen. 

Erstmals 2019 beim IGMEDT in Wien werde ich „unsere Geheimnisse“, die Geschichte und den Hintergrund präsentieren.

 

(Visited 545 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

1 Kommentar

  1. Konstanze Weller sagt:

    30 Euro im Monat, das ist ja ein Traum. Ich habe einige Tausend Euro in Infusionen investiert, völlig nutzlos im Übrigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.