März 31, 2011

Säuren, Milchsäure und Basen

Säuren als Krankheitsauslöser? Basen als Heilmittel? Basenpulver bei Krebs? Simoncini et al, was kann man davon halten? Forschungsergebnisse und "Meinung" von Dr. Retzek
Dezember 24, 2011

Glioblastom

Glioblastoma Multiforme IV – Sammlung von Infos zur Ursache und (ganzheitlichen) Therapie Ursache Azidose als eigentständiger Ursachenfaktor für Entstehung der Glioblastom-STammzelle identifiziert – Studie 2011 in […]
Januar 30, 2012

Omega-3 zur Krebs-Therapie

auf einer weiteren Seite habe ich kürzlich mit  aktuellen Studien gezeigt, dass Fischöl die Effekte der Chemotherapie verstärkt und unterstützt und gleichzeitig die Nebenwirkungen deutlich abschwächt. […]
November 21, 2012

Weihrauch

Weihrauch als Antikrebsmittel, bei Rheuma und Darmentzündungen   seit Jahren wird Weihrauch bei rheumatischen Krankheiten und bei Darmentzündungen eingesetzt. In der Krebstherapie war es nur als […]
November 1, 2014

Glioblastom – Stammzelle durch Melatonin gehemmt

neueste Studie 2014 zeigt Antikrebs-Wirkung von Melatonin auf Glioblastom. Glioblastom – Geissel des Hirns – Melatonin ernsthafte Option! die Glios sind im Kommen: letzte Woche hab […]
November 12, 2014

Strophantin als Mittel gegen Glioblastom

Strophantin = Oubain = KREBSMITTEL!! zufälliges Recherche-Ergebnis: Strophantin als Krebsmittel Hintergrund: Ein Patient mit Glioblastom sitzt hier zur Therapie, sein nächtliches Urinieren weisst auf Herzschwäche hin, er […]
März 23, 2015

Multiple Sklerose: Weihrauch deutliche Effekte

Boswellia – der Weihrauch – enthält die Boswellin-Säure. Diese wirkt im Körper antientzündlich, vergleichbar dem Cortison, ohne jedoch die Cortison-Nebenwirkungen zu haben. Einige Daten zum Weihrauch […]
Januar 7, 2016

Vitamin C – schützt vor Glioblastom

Sammelseite, hier kommen epidemiologische Studien rein, welche zeigen wie VitC für/gegen Krebs wirkt.   2015 Glioblastom durch VitC signifikant vermindert Glios und VitC – Meta-Analyse von […]
März 8, 2016
PET Brain Scan

Glioblastom: Progesteron verstärkt Temodal-Wirksamkeit

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26110872 http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24787660 http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24778047 http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24474429