Strophantin

„Strophantin wirkt nachhaltig herz-regenerierend“, sagte Dr. Romed Recheis, einer meiner Lehrer, mittlerweile 87 jährig.romed recheis

Dr. Romed Recheis war Schulmediziner und Gemeindearzt für 3 Gemeinden in Buchkirchen bei Wels u.U., damals in den 50er Nachkriegsjahren, vor der freien Verfügbarkeit von Antibiotika und anderen segensreichen Medikamenten der modernen Medizin.

Die Not der damaligen Zeit hat ihn – einem ewig forschenden Geist – gezwungen, zu unkonservativen bzw. unkonventionellen Methoden und Mittel zu greifen: Neuraltherapie, Komplementäre Methoden, Homöopathie, um seine vielen Patienten durch die schweren Winter und die Not zu bringen.

Übrigens, mit 82j hat er noch das Buch „Homöopathie für den Hausgebrauch“ geschrieben.

Man hat uns später erzählt, dass Strophantin nicht oral wirkt, auch dass es nicht effektiv ist im Vergleich zu Digitalis, dass das Nebenwirkungsrisiko hoch ist. Das alles stimmt nicht!“ meint Romed.

„Strophantin wirkt nachhaltig herz-regenerierend“, sagte er erneut am Telefon, und wie zum Beweiss ruft er seine 85j Frau zum Telefon.

recheis mali

Recheis Mali, Gattin von Dr. Romed Recheis

Sie lag letztes Jahr nach einer schweren Operation wochenlang im Koma bzw. Tiefschlaf. Erst mit Strophantin-Tropfen hat sie sich erholt und mittlerweile so regeneriert, dass sie – wie sie mir persönlich am Telefon bestätigt – „voll da ist, genau wie vorher, bin den ganzer Tag im Garten!“.

Dr. Romed Recheis hat mir immer wieder erzählt, dass „sie früher Strophantin-Kuren bei den Herzpatienten gemacht haben“. Täglich 1 Ampulle Strophantin für 2 Wochen, die Herzler hatten dann fast 1 Jahr ruhe. „Desswegen glaube ich, dass es nicht nur akut pharmakologisch wirkt, sondern längerfristig regenerativ. Aus meiner Erfahrung löst es eine echte Reparatur des geschädigten Myokards aus“, hat mir Romed erzählt.

[clearboth]

eigene Erfahrung

tatsächlich habe ich auf die Erfahrungen von Dr. Recheis zurückgreifend selber fantastische Erfahrungen mit Strophantin gemacht.

Mehrere Patienten konnten im Krankenhaus kaum gehalten werden (250mg Lasix, Dopamin-Infusor …) und kamen mit Hilfe von Strophantin wieder vollständig rekompensiert und auf die Füsse, führen seit Jahren ein Leben mit altersadäquater Leistungsfähigkeit des Herzens.

Auch mein Kollege, Dr. Andreas Faux in Linz+ hat einige ganz überzeugende, ja überraschende und begeisternde Erlebnisse mit Strophantin und (herz-) schwachen Patienten.

Die Verbesserungen sind so nachhaltig und eindrucksvoll wie ich sie vorher ohne Strophantin nicht erleben durfte. Ich bin daher „ein Überzeugter“ des Strophantins, kann die Daten im sehr sauber referenzierten und übermässig „wissenschaftlich“ ausgerichteten Buch von Petry vollständig nachvollziehen.

die Geschichte mit der angeblichen Strophanthin - Unterdrückung .....

Geschichte der Strophanthin-Unterdrückung

angeblich – ich beziehe mich auf Petrys Buch, der mit insg. 1600 offiziellen Studien seine Aussagen belegt – wurde in den 70er Jahren durch Einführung von Digitalis (Digitoxin, Digoxin) und den Beta-Blockern als Herzmedikamente die patentfreie Natursubstanz Strophantin abgeschossen.

Strophanthin kommt im Samen von verschiedenen afrikanischen Pflanzen (buschartig, auch lianenartig) der Gattung Strophanthus aus der Familie der Hundsgiftgewächse vor. Die Namen bekannter Strophanthine sind von verschiedenen Strophanthus-Arten abgeleitet:

  • e-Strophanthin aus Strophanthus eminii
  • g-Strophanthin aus S. gratus und Acokanthera oblongifolia.
  • h-Strophanthin aus S. hispidus
  • k-Strophanthin aus S. kombé

ausgezeichnete Übersicht über Strophantin, Toxikologie usw. auf der Website Gesund-im-net

Sehr gut beschrieben findet man dies in der EsoWatch-Seite Psiram, dort wird in absichtstypischer Art und Weise jedoch Strophanthin als tötliches Pfeilgift dargestellt und die Strophantin-Ärzte als „eigentümliche Spinner“ dargestellt.

Ältere Ärzte können sich jedoch noch erinnern, dass auf jeder Internen und Chirurgischen Abteilung Strophantin als Roborans und Herztonikum „praktisch jedem älteren Patienten“ i.v. verabreicht wurde, insbesonders auch bei Angina Pectoris und Infarkt (Dr. Recheis, auch noch Dr. Markus Wolfsgruber, Weyregg),

also ist mir nicht klar, wieso eine Substanz die 60 jahre lang Standard-Arznei im medizinischen Alltag war und damals als „hohe therapeutische Breite“ plötzlich zum Pfeilgift und Todes-Mittel mutiert ist.

Der in PSIRAM als lächerlich dargestellte Internist und Kardiolog Dr. Berthold Kern hatte Strophantin aussschliesslich oral verwendet (war vorher nicht oral gebräuchlich) und gut wirksam an tausenden Patienten ohne jede Nebenwirkung gefunden.

Diese „Empiriker“ als Spinner darzustellen bezieht sich v.a. die Form deren Auftretens:

als „Praktiker“ genossen sie damals weder die Vorteile eines Zugangs zur universitären Primär-Literatur – konnten daher nicht ordentlich andere Publikationen zitieren und damit ihre Aussagen „breiter belegen“ – noch beherrschen sie die Diktion und Standards internationaler Veröffentlichungen, die man nur als Univ.-Assistent erlernt. Dies schmälert eigentlich die faktische Aussage der Praktiker nicht.

Weiter unten „sonstige Links“ hab ich auch eine Anwendungsbeobachtung der Fa. StrodivalMR verlinkt: 3600 positiven Arzt-Meldungen und 0 negative.

Man möge mich nicht falsch verstehen: ich bin kein „Verfechter des Strophanthins“ oder „Kämpfer“. Wenn Strophanthin toxisch wirkt, dann ist das so und gehört gerechtfertigterweise verboten.

Wenn mir aber glaubwürdige Praktiker aus deren Lebens-Praxis „ausgezeichnete empirische Erfahrungen“ erzählen, hat dies für mich hohe Relevans und ich selber bin dann geneigt:

  • „off label“
  • in ausgesuchten Fällen
  • und zwar dann, wenn „normale etablierte Therapie“ nicht ausreichend oder hoch nebenwirkungsbehaftet ist

 

diese Erfahrung nachzuvollziehen, wissentlich dass ich mit einer potentiell nebenwirkungsbehafteten Arznei therapiere, aber dies machen wir Ärzte ja täglich, ja stündlich – denn selbst Voltaren führt in ausgewählten Fällen zu Nierenversagen, selbst Aspirin zu Magenblutungen …..

Und in genau diesen wenigen Fällen hatte ich selber mit Strophantin „Erweckungserlebnisse“: Patienten die unter Digitalis, ja  bereits Sehstörungen und Bradykardien hatten und nicht ausreichend rekompensiert waren – selbvst unter Dobutrex-Infusor –  liefen unter Strophantin oral (zusammen mit Q10) hervorragend und wurden/sind asymptomatisch und beschwerdefrei.

Dies ist Evidence Level 3, hat also wenig wissenschaftliche Relevans, ist eine „Einzelfallbeobachtung“.

 

Studien

ich stell mal hier die Suchterme in der Pubmed rein. Ich hab zwar viele Studien überblickt und bin begeistert, hab aber akut nicht die Zeit die Einzelthemen auszuarbeiten.

Die Überschriften geben die Stossrichtung an, klick auf den Suchterm öffnet die entsprechende Studien-Auflistung

 

Strophanthin ist körpereigenes Hormon

Strophanthin als Herz-Regenerans

Strophanthin als Blutdruck-Regulans

Strophanthin als Anti-Krebs-Mittel

Strophanthin reguliert auch Zell-Adhäsion

Strophanthin wirkt antiviral, v.a. gegen CMV, RS -Virus

 

 

Bezugsquelle

leider wurde uns das Präparat Strodival MR vom Markt genommen. Vermutlich wieder die übliche EU-Kiste – unter Pharmalobby-Einfluss müssen alle Natursubstanzen Studien usw. beibringen, was mit so hohen Kosten verbunden ist, dass Klein-Firmen mit Klein-Präparaten dies nicht durchführen können.

So wurden uns viele Homöopathika und Phytotherapeutika weggenommen.

Für meine eigenen Patienten habe ich einen Vorrat von Strophantin in der Praxis verfügbar, welches ich aus Brasilien bestellt habe.

 

Dr. Wieland Debusmann, Coburg Zahnarzt und Strophantin-Anwendungs-Experte

Dr. Wieland Debusmann, Coburg
Zahnarzt und Strophantin-Anwendungs-Experte

weitere Links

  • Interessante Website STROPHANTUS.DE von Dr. Debusmann „Anwendungs-Experte“ für Strophantin mit vielen weiteren Links.Dr. Debusmann ist Zahnarzt und Kieferchirurg, erlitt mit 42 jahren seinen Herzinfarkt und konnte sich sowohl von Beschwerden wie Nebenwirkungen aller verordneter Medikamente mit Strophantin befreien.
    Er testet diverse Strophantin-Präparationen selber und sammelt Informationen zum Strophantin.
    • Dr. Debusmann hat ein interessantes Merkblatt für ärztliche Kollegen verfasst.
    • Interessante „Gästebucheinträge auf Website von Dr. Degusmann
  • Anwendungs-Beobachtung mit Stellungnahme von > 3600 Ärzten, aus 1976-1983, stammt von der Firma Strodival: keine einzige negative Stellungnahme, > 3500 positive Stellungnahmen

 

 

(Visited 65 times, 10 visits today)

22 Comments

  1. Persönlich nehme ich selbst Strophantus gratus D1. Das ist die Urtinktur. Nachdem ich im Vorjahr (19.10.2012 – jetzt habe ich 2 Stents) einen Herzinfarkt hatte, erlebte ich, wie die Ärzte pharmahörig sind. Ist ja für viele nichts Neues, man hört es ja ständig, also irgendwas muss doch da dran sein. Es war für mich eine Tortur das Rezept zu bekommmen.

    Meine Hausärztin schilderte mir in den glanzvollsten Farben, dass es modernere Medikamente gibt. Meine Frage war: Heißt moderner besser? Da bekam ich eine ausweichende Antwort.

    Die modernen Medikamente – insgesamt 6 Medikamente, Plavix, ThromboASS, Blutdrucksenker, Betablocker, etc. Mit den modernen Medikamenten hatte ich folgende Nebenwirkungen, Errektionsprobleme bei einer Frau würde es sexuelle Unlust heißen, Haarausfall und ständige Mattigkeit.

    Mein Internist schrie mich geradezu an, dass er mir das nicht verschreibt, weil es ein Medikament der 2. oder gar 3. Wahl sei. Letztendlich fand ich einen Arzt der mir das Rezept verschrieb. Und hier ging die Irrfahrt weiter, ich schickte das Privatrezept (10 Euro) an eine Apotheke, bis heute weiß ich nicht, ob es je angekommen ist. Also so wie versprochen, dass es mir dieser Apotheker auf Rechnung schickt, ging nicht über die Bühne.

    Dann fand ich eine engagierte Apothekerin, der ich die Adresse der Firma Maros gab, die verwies sie aus zolltechnischen Gründen an die Schlossapotheke Koblenz. Nun kann ich sagen, dass mir Strohantus Gratus, wieder das Theaterspielen und das Kabarett ermöglicht. Auch sonst bin ich wieder viel robuster. Bis zu 2 1/2 Stunden laufen und noch eine Stunde Rasenmähen mit einem Spindelrasenmäher (der hat keinen Motor, den muss man selbst schieben) ist jetzt ein Kinderspiel.

    Sicher habe ich viel selbst dazubeigetragen. Täglich gehe ich laufen. Wobei ich immer wieder ganz bewußt zwischendurch ein paar Minuten gehe. Mache dabei extra noch bis zu hundert Liegestütz und versuche ständig meine Form zu verbessern.

    Mit Elan habe ich meine Ernährung geändert. Einige Kilos abgenommen und fühle mich wie ein junger Mann. Mein Motto lautet: „Mit Bewegung und Strophantin halte ich mich in Schwung, dann bleib ich jung!“

    • HeliR sagt:

      ganz toller, wichtiger Fallbericht. Vielleicht kennen Sie noch andere Strophantin-Verwender, die positive Effekte gesehen haben und können Sie motivieren drüber zu schreiben.
      Richtig, wir Ärzte sind manipuliert.
      Denken Sie auch bitte an Testosteron, ich hab dies kürzlich recherchiert und viele „Aha“ Erlebnisse gehabt, schauen sie sich meinen Testosteron-Artikel an.

      • Mit dem Thema „Testostoron“ habe ich mich noch nie auseinandergesetzt. Prostata Untersuchung hatte ich schon, da war zum Glück alles o.k.

        Werde mich auf Testosteron testen lassen.

        • Wer sein “Testostoron” verbessern will….alle Herren und Damen ab 50 zB. sollten Bor einnehmen. Ein Mineral das es in sich hat und leider nicht mehr ausreichend in unseren kapuuten Böden drin ist, ergo auch nicht in unserer Nahrung. Bor ist offizell von der EU so um 2010 verboten worden. Man kann es aber kaufen…..und wie Strophantin …es wirkt))))))

        • Ich bin 80, hatte durch Blutdruckmittel etliche Probleme, die fast alle durch Wechsel auf Strophantin beseitigt wurden. Aber es gab Dinge, die vielleicht doch auf das Alter zurückzuführen sein könnten; z.B. die Hoden werden immer kleiner und das „Können“ war schlecht. Ich bin dann darauf gestoßen, dass Männer ab 40 pro Jahr 1% weniger Testosteron produzieren. Nach Widerstände der Ärzte und Krebswarnungen/Drohungen habe ich jetzt Tostran 2% gefunden. Man soll 3 Gramm Gel / Tag nehmen. Ich nehme vorsichtshalber nur 1 Gramm/Tag, seit nunmehr rund 4 Monaten.Die Hodengröße nimmt wieder zu und auch sonst wird vieles besser. Ich gehe mal davon aus, das die Warnungen der Ärzte sich auf die Mucki-Buden beziehen, wo Tagesrationen von Testosteron riesig sind; 1 Gramm Gel pro Tag dagegen dürfte hoffentlich kein Risiko werden. Aber ich bin zufrieden und heute Top-gesund und fit! Was will ich mehr?

      • Hallo. Nach all den Nebenwirkungen der Chemie-Pillen (am Shcluß Votum10; aber auch das hat massve Nebenwirkungen, wie dicke Knöchel, Reisigadern, Blutergüsse in den Armen, Erektionsprobleme, etc.) gegen Hochdruck war ich auf Strophantin 6/1,2% (D1) gestoßen. Nach bekannten Kämpfen mit den Ärzten und deren meist dummen uninformierten Argumenten hab ich jetzt einen Arzt, der mit die Rezepte ausstellt. Erst genommen unter die Zunge, aber das scheint zu ätzen; dann (heute) 15 Tropfen am Morgen und Abend in Wasser; die Wirkung setzt erst später ein, so etwa nach 30 Minuten. Ich nehme weder Blutverdünner noch sonstige Herzpillen. Überzeugende Wirkung von Strophantin. Manchmal hatte ich alelrdings Außreißer, z.B. wenn ich lange in der Sonne war. Hab im Netz irgendwo die Bemerkung gelesen, dass Strophantin nicht wirken soll, wenn die Ursache der Blutdrucks bei der Schilddrüse liege. Ich hatte vor ca 40 Jahren eine SchilddrüsenOP. Also beim Arzt messen lassen. Ergebnis: Unterfunktion. Daher nehme ich zu Strophantin am Morgen 50ug L-Thyroxin und seitdem ist alles perfekt. Ich bin 80 Jahre jung und jetzt top-gesund. Dank Stropantin!

  2. Ich hatte letztes Jahr einen Hinterwandinfarkt. Zum Glück bin ich sehr informiert und kannte Strophantin vorher. Als ich nach 2,5 Tagen aus der Herzklinik kam, suchte ich sofort einen Naturarzt auf der mit Strophantin verschrieb- zusätzlich mit einem Mangnesium, Kukumin Pulver. Vor einpaar Tagen musste ich meinen Blinddarm entfernen lassen und die Ärzte waren verunsichert, das da ein Mann ohne Digitalis, Asperin, Collesterinsenker….Beta Blocker, (Monatspreis ca 500 Euro) einfach mit 60 Euro im Monat einen topp Kreislauf hat. Keiner der Ärzte kanne Strophantin!!!
    Fazit, Strophantin können sie vertrauen. Es ist wirklich so gut wie auch in dem Buch von Jürgen Petry exellent beschrieben. Ein Herz für Strophantin )))))

    • HeliR sagt:

      Kann ich absolut aus der praxis bestätigen! Strophantin ist eins meiner lieblingsmittel!

      • Geronimo sagt:

        in den angegebenen pubmed Arbeiten wird angegeben, dass Ouabain den Blutdruck erhöht (!) und zu Schädigungen des Herzens führt! Weiter ist in pubmed zu lesen, dass Ouabain keine körpereigene Substanz ist.
        Diese pubmed Zitate stehen im krassen Gegensatz zu den aufgeführten Erfahrungen mit Strophanthin.

        • HeliR sagt:

          hochinteressanter Hinweis, danke. Ich muss die Arbeiten nochmal durchgehen. Ouabain ist sicher körpereigen: http://en.wikipedia.org/wiki/Ouabain

          Strophantin wirkt tatsächlich in der Praxis in 80% der Fälle hervorragend bei Herzproblemen, ich habe zB einen Videodokumentierten Fall einer Patientin die in 3 aufeinanderfolgenden Kardiologischen Intensiv-Stationen nicht rekompensiert werden konnte, die unter Strophantin (und anderen Mitteln) mit meiner Mutter wieder Bergwanderung unternommen hat (allerdings ohne mein Wissen, sie hatte damals immer noch proBNP von > 3000 und hätte von mir nie die Erlaubnis dazu bekommen).

          Ich gebs allerdings NIE wegen Blutdruck, hier haben wir mit den ACE-Hemmern oder den Sartanen so tolle Mittel dass ich Strophantin noch nie probiert habe.

        • Ich hab die dümmsten Argumente von Ärzten gehört! Ich selber habe aber eigene Praxiserfahrung, bin seit Strophantin und Weglassen der Chemiebomben jetzt top-gesund. Gegen diese Fakten gibt es wohl keine Gegenargumente!
          Lassen Sie sich also nciht verwirren!

          • HeliR sagt:

            sie haben keine Ahnung welch dumme Argumente Rechtsanwälte vorbringen. Es ist daher kein Wunder dass Ärzte nur und ausschliesslich nach GUIDELINES agieren, diese werden von den Fachgesellschaften verfasst und die sind unterwandert von den Firmen, welche letztlich die Randbedingungen diktieren –> siehe Peter Gotsche oder Ben Goldacres Bücher.
            Erst diese Verknüpfung von Hochfinanz, Managment und Gesetzgeber hat mittlerweile ein fast undurchdringlichen Zaun erzeugt, der letztlich undurchdringlich ist.
            Es gibt ja tausende Studien pro Strophantin, aber eine patentfreie Natursubtanz als Präparat anzumelden und am Markt zu bringen und damit auch die notwendigen „klinischen Studien“ zu finanzieren, die Professoren als Für-Sprecher zu kaufen usw – ist praktisch nicht mehr möglich.

  3. hilda ulrich sagt:

    Guten tag! kann mir jemand einen Arzt nennen der ein Rezept fuer die Strophantin Urtinktur ausstellt. komme aus Baden/Wien.Mein Hausarzt meint das sei giftig!!!!!! danke fuer Hilfe

    • HeliR sagt:

      Urtinktur würde ich aus forensischen und auch finanziellen Gründen gar nicht empfehlen, die D1 (1:10) funktioniert fast genauso. Wenn sie mal bei mir Patient sind, bekommen sie das Rezept natürlich, auch per Post – ich kann es nciht einfach so ohne Anamnese und untersuchung ausstellen weil ich vielfach von diversesten Pharma-motivierten „Vereinen“ usw. beobachtet und angeklagt werde. D.h. sie müssten einmal einen Termin machen. (das ist explizit KEINE Patienten-Keil-Werbung, ich bin vielfach ausgebucht – es geht nicht anders)

  4. Ich bin durch Strophantintropfen wieder gesund geworden. Die Chemiebomben der Ärzte hatten Nebenwirkungen, wie geschwollene Knöchel, Reisigadern, Impotenz, Blutergüsse…. Vom Arzt hab ich nur gehört „was wollen Sie, bequem leben oder lange leben?“ Irre, oder? Ich will beides! Der Arzt war beleidigt, als ich keine Pillen mehr nahm und mit Strophantin gesund wurde; alle Nebenwirkungen sind weg außer noch ein Rest Empfindlickeit für Bluterguss in den Unterarmen. Zu erwähnen ist, dass Stropantin manchmal nicht gewirkt hatte; das hatte bei mir als Ursache eine Unterfunktion der Schilddrüse, sodass ich dagegen dann doch eine Pille am Tag nehmen muss. Seitdem alles stabil! Nix mehr Chemie!!! Nix mehr Nebenwirkungen! Ich bin 81 Jahre jung und total fit! Ich nehme 2*15 Tropfen 0,6 oder 12% der Schloßapotheke in Koblenz und das zahlt die Kasse! Mußte den Arzt wechseln, weil der beleidigt reagiert hat und kein Kassenrezept ausstellen wollte. Habe dann einen alten Hausarzt gefunden, der sogar zuhört, wenn man ihm was sagt; das gibt es noch!!!!!!

    • HeliR sagt:

      Seien sie bitte den geschätzten Kollegen nicht böse, die werden absichtsvoll im dunklen und bei Aus- und Fortbildungen mit Schauergeschichten „bei Linie“ gehalten.

      Diese umfassende, forschungs-basierte integrative Medizin, zu der OUBAIN = Strophantin, ein ganz wichtiges KÖRPEREIGENES HORMON natürlich dazugehört wird leider nirgendwo systematisch gelehrt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Schulmedizin schlecht ist oder sie gar ihre „KONTROLLEN“ versäumen sollen. Dank SChulmedizin werden die Leute immer älter und älter und älter und älter

  5. Als Ergänzung zu meinem früheren Artikel:

    Zu Strophanthin fürs Herz: „Es gibt nix Bessers, als was Guats!“ Außer Strophanthin (Herzinfarkt 2012 – 2 stents) nehme ich seit Ende 2012 nichts mehr. Habe dadurch immer wieder Ärzte (Internisten) erlebt, die das als großen Irrtum sehen und mir wurden die Nebenwirkungen, die ich durch die anderen Medikamente fühle (Mattheit, Impotenz, Haarausfall), als Einbildung meinerseits abgestempelt.

    Heuer habe ich 2 Tage nur zusätzlich die Thrombo ASS genommen, dies auf Anraten eines Freundes der Internist mit eigener Praxis ist und siehe da, die Müdigkeit hat sich sofort eingestellt. Auch er meinte ich bilde mir das nur ein. Siehe da: „Ich musste schlafen“!

    Nachdem ich nachgegooglet habe, konnte ich lesen, dass diese Medikamtent bei 14 Prozent der Patienten Müdigkeit auslösen soll. Nebenwirkungen auf den Magen hat es auch, es gab schon Menschen die durch Blutverdünnungsmittel, innterlich verblutet sein sollen, weil nicht jede Magenschleimhaut, gut darauf anspricht.

    Aber dies immer nur auf die Einbildung zu reduzieren, lass ich nicht gelten.(Magenschmerzen, Müdigkeit, Impotenz, Mattheit, Haarausfall etc.)

    Weil Suggestionen werden von vielen Ärzten extrem gegen die Patienten eingesetzt. Wie z.B. Unheilbar, Sie müssen das, das nehmen, sonst müssen sie sterben und dies von Ärzten, die sich selbst sichtlich (rund und gsund??) der Völlerei hingeben.

    Mir selbst geht es mit Strophanthin ausgezeichnet und das auch bei heißen Wetter, wo alle anderen stöhnen. Nicht, dass ich nicht schwitze, das gehört zu einem schönen Sommer dazu.

    In diesem Sinne lieber Dr. Helii Retzek weiter so.

  6. Mario sagt:

    Top Artikel finde ich, doch lesen und es am eigenen Leibe erfahren ist dann doch ein Unterschied.
    Denn ich musste feststellen das es scheinbar keine Kassenärzte gibt die Strophanthin verschreiben, sondern nur Privat. Was mein Budget etwas überfordert einen Arzt aufzusuchen der nur Privatpatienten behandelt. Oder gibt es vieleicht doch eine Lösung zu meinem Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *