SenseWear Körper-Messungen

Sensewear - Messung des Grundumsatzes und Arbeitsverbrauches

SenseWear

Sensewear - Messung des Grundumsatzes und Arbeitsverbrauches

Um unsere „Problem-Klienten“ optimal zu unterstützen, haben wir 2 SenseWear Mess-Systeme angeschafft. Es handelt sich hierbei um fortgeschrittene Aufzeichnungs- und Auswertesysteme welche, nachdem sie (als Armband) für einige Tage (ununterbrochen) getragen worden sind folgende Fragen beantworten.

 

 

 

Schlüsselddaten die aufgezeichnet werden

Totaler Energie-Verbrauch (verbrannte Kalorien)
Energie Verbrauch durch Aktivität
Körperliche Aktivität: Dauer und Intensität (METs)
Schlaf – Dauer und Intensität

 

Das Armband misst

exakt jegliche Beschleunigung in 3 Dimensionen, sodass praktisch jede Bewegung aufgezeichnet wird, so gering sie auch ist, wie zB das umdrehen im Bett während des schlafens. Aufgrund dieser detaillierten Beschleunigungsmessung

bms_report

 

kann errechnet werden, wieviel Energie über Bewegung verbraucht wird.

Weiters wird die Temperatur sehr exakt gemessen. Änderungen der Temperatur zeigen Änderungen des Aktivitäts-Levels sowie des Grundumsatzes.

Schliesslich wird der Hautwiderstand permanent mitgemessen, ein Mass für die Schweissbildung und damit auch wieder für die Aktivität.

Aus diesen Parametern errechnet der Computer, nachdem das Armband einige Tage getragen wurde, ein recht genaues Bild des Aktivitäts-Levels der Person. Es können dann mittels der bekannten Werte: Gechlecht / Gewicht detailliert Kalorienverbrauch, Grundverbrauch, Aktivitätsmuster usw. festgestellt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie funktioniert dieses Armband?

funktion_Armband

 

Schlimmerweise hab ich das Messgerät sofort an mir versucht und muss zur Kenntnis nehmen, dass ich in 3 Tagen Praxistätigkeit (inkl. einem 2h Vortrag) nur 7800 Schritte, 24min „Aktivität“ ausgeführt habe und dabei nur 153 kCal „aktiv verbraucht habe“. Dr. Retzek, Nov 09

 

Zusammenstellung von Studien, welche mithilfe von SenseWear erstellt worden sind: http://www.sensewear.com/images/bodymedia_reference_index.pdf

Testimonials von Experten, wie ich sie von der Website des Herstellers habe

 

Paolo De Cristofaro, M.D.

Director, Regional Center for Nutritional Diseases
Giulianova Hospital
Teramo, Italy

„Our center, which studies and treats obesity and alimentary behavior diseases, is finding many benefits in using the SenseWear Armband for optimizing the therapeutic path we apply in rehabilitating these subjects. The nutritional chronobiological analysis of energy expenditure, the assessment of spontaneous and programmed physical activity, and the follow-up of these parameters were, in fact, difficult to evaluate before we acquired the Armband system.“

 

Gregory Welk, Ph.D.

Associate Professor
Department of Kinesiology
Iowa State University

„I highly recommend the SenseWear system to researchers and clinical health professionals interested in assessing physical activity under free living conditions – participants will find the monitors comfortable to wear, and researchers will find the software has valuable features to facilitate data processing. The armband automatically tracks wear time and the algorithms are continually improved over time.“

 

(Visited 125 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.