Publikationen von Dr. Johann Lechner et al

es gibt keine vollständige Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und Bücher von Dr. Johann Lechner, Zahnarzt und Wissenschaftler, der „single-handed“ die verunglimpfte Arbeit von Prof. Jerry Bouquot weitergeführt hat und einen revolutionären Einblick in die Zusammenhänge zwischen versteckten (im Röntgen nicht sichtbaren) Zahn-Störfelder und Gesamtgesundheit ermöglicht.

Dr. Lechner ist für mich ein Innovator vom Range Virchovs.

Diese Liste hier ist ehrfuchts-einflössend, denn Dr. Lechner hat eine volle Zahnarzt-Praxis, keinen „gemütlichen“ Universitäts-Platz mit vielen Postdocs, Dissertanten und Diplomanten die für ihn die Arbeit erledigen!

 

2018

Osteoimmunology of tumor necrosis factor-alpha, IL-6, and RANTES/CCL5: a review of known and poorly understood inflammatory patterns in osteonecrosis.
Lechner J, Rudi T, von Baehr V. Clin Cosmet Investig Dent. 2018 Nov 9;10:251-262 Free PMC Article

 

The vitamin D receptor and the etiology of RANTES/CCL-expressive fatty-degenerative osteolysis of the jawbone: an interface between osteoimmunology and bone metabolism.
Lechner J, Aschoff J, Rudi T. Int J Gen Med. 2018 Apr 27;11:155-166. doi: 10.2147  Free PMC Article

 

Follow-up of patients with systemic immunological diseases undergoing fatty-degenerative osteolysis of the jawbone surgery and treated with RANTES 27CH.
Floris I, Lechner J, Lejeune B. J Biol Regul Homeost Agents. 2018 Jan-Feb;32(1):37-45

 

 

2017

Posterpräsentation „„Oncogenetic key signal RANTES/CCL5 – „Cytokine cross talk“ in tumors and silent inflammation of jawbone“
ausgestellt auf dem World Congress Integrative Medicine and Health 2017

 

„“Onkogenes Schlüsselsignal RANTES/CCL5 – „Cytokine Cross Talk“ des Tumors und „Silent Inflammation“ des Kieferknochens““
Autoren: Dr. Johann Lechner / Volker von Baehr erschienen 2017 in Deutsche Zeitschrift für Onkologie

 

„Gesichts- und Trigeminusschmerzen – Silent inflammation im Kieferknochen als Ursache?“
erschienen 2017 in COMED

 

Impact of Rantes from jawbone on Chronic Fatigue Syndrome.
Lechner J, Huesker K, Von Baehr V. J Biol Regul Homeost Agents. 2017 Apr-Jun;31(2):321-327.

 

Aseptic-avascular osteonecrosis: local „silent inflammation“ in the jawbone and RANTES/CCL5 overexpression.
Lechner J, Schuett S, von Baehr V. Clin Cosmet Investig Dent. 2017 Nov 9;9:99-109 Free PMC Article

 

 

2016

Das toxische Schocksyndrom – Beispiel einer verzögerten Fokalinfektion wurzelgefülltem Zahn erschienen 2016 in COMED

 

2015

 

Peripheral Neuropathic Facial/Trigeminal Pain and RANTES/CCL5 in Jawbone Cavitation.
Lechner J, von Baehr V.  Evid Based Complement Alternat Med. 2015;2015:5825202015 Jun 11.  Free PMC Article

 

Chemokine RANTES/CCL5 as an unknown link between wound healing in the jawbone and systemic disease: is prediction and tailored treatments in the horizon?
Lechner J, von Baehr V.  EPMA J. 2015 May 6;6(1):10. Free PMC Article

 

 

„Zytokin RANTES zur Validierung zahnärztlicher Röntgendiagnostik bei „silent inflammation“ im Kieferknochen“ – erschienen 2015 in ZWR – Das Deutsche Zahnärzteblatt

 

DEGUZ Monografie 02 (2015)

Immunologie und Toxikologie des wurzelgefüllten Zahnes – Umwelt-ZahnMedizin und Endodontie

116 Seiten, mehrfarbigISBN: 978-3-93-931351-33-5
Preis: € 28,00 (inkl. 7 % MWST)

 

 

 

 

2014

2013

„RANTES and fibroblast growth factor 2 in jawbone cavitations: triggers for systemic disease?“ erschienen 2013 in International Journal of General Medicine (PDF)

 

„Patientenbefragung zum systemisch-integrativen Erfolg“ von NICO-Störfeldsanierungen erschienen 2013 in Systemische orale Medizin

 

„Zahnimplantate aus Titan: Eine kritische immunologische Betrachtung“ erschienen 2013 in „Die Naturheilkunde“ (PDF)

 

 

DDEGUZ-MonografieEGUZ Monografie 01 (2013)

Systemisch-entzündliche Signale aus dem  Kieferknochen – Gibt es einen
Zusammenhang zwischen fettiger Degeneration im Kiefer und Systemerkrankungen?

63 Seiten, mehrfarbig
ISBN: 978-3-931351-25-0
Preis: € 18,50 (inkl. 7 % MWST)

 

 

 

2012

„Kavitätenbildende Osteolysen des Kieferknochens – Immunmediatoren und Systementgleisungen im Beispiel des Mamma-Karzinoms“ erschienen 2012 in „zaenmagazin (PDF)

 

„Mehrdimensionale Systemdiagnose des wurzelgefüllten Zahnes“ erschienen 2012 in „ZWR“ (PDF)

 

2011

„Neuralgie induzierende Hohlraum bildende Osteonekrosen (NICO) – Immunmediatoren und Systementgleisungen“ erschienen 2011 in „UMG“ (PDF)

 

 

Dr. Lechners eigener Text über den Inhalt des Buches

Systemisch-ganzheitliche Wirkungen der aseptischen Osteonekrosen„Kieferostitis“ und „NICO“ im Kiefer.
Dokumentation und Einführung in eine immunbiologisch und kieferchirurgisch erweiterte Therapie chronischer Krankheiten                                      

265 Seiten, mehrfarbig
ISBN: 978-3-931351-19-9 
Preis: € 34.00 (inkl. 7 % MWST)

Mit diesem Buch führt der Autor vier – bisher vernachlässigte – Aspekte in eine ganzheitliche ZahnMedizin ein:

Dieses Buch belegt die ungenügende Darstellung chronischer Belastungen im Kieferknochen durch die herkömmlichen Röntgen-Techniken und zeigt diagnostische Alternativen zur Beurteilung der Knochendichte im Kiefer auf.

Dieses Buch zeigt die Notwendigkeit, die Terminologie der ZahnMedizin um ein´“Neuner-Gebiet“ zu erweitern, wegen dessen krankheitsrelevanter Bedeutung.

Dieses Buch beschreibt die lokale Rolle kavitätenbildender Osteopathien bei atypischen Gesichtsschmerzen und Trigeminus-Neuralgien und die Heilungschancen durch deren Sanierung.

Dieses Buch eröffnet mit neuen wissenschaftlichen Daten die möglichen System-Wirkungen der Ostolysen im Kieferknochen bei Multipler Sklerose, Allergien, Gefäßerkrankungen, Gelenksentzündungen, Depressionen, Diabetes, Brustkrebs und anderen Tumoren.

Der Autor belegt mit zahlreichen Fallbeschreibungen seine medizinischen Schlussfolgerungen. Dadurch vermittelt dieses Buch neuartige Einblicke für ganzheitlich orientierte Therapeuten und Zahnärzte, sowie wertvolle Orientierungshilfen für betroffene Patienten.

meine Amazon-Review zu diesem Buch

nach dem Besuch eines Kongress-Vortrags von Dr. Lechner 2012 habe ich dieses Buch erworben und war absolut überwältigt über die Dichte der Infos:
alle Infos sind direkte Messungen und Fotografien aus eigenen Patientenfällen.

dieses Buch zeigt einleitend zuerst die diversen versteckten Pathologien im Mund/Kieferbereich:
– Metall-Imprägnierung des Kieferknochens durch Plomben und Implantations-Materialien: zB 60.000 fach erhöhter Gold – Wert, 800.000 fach erhöht Palladium, 20.000 fach erhöht Silber usw usf.
– Titan Abrieb im Knochen und angrenzenden Bereichen durch Titan-Implantate
– Bakterielle Besiedelung von „NICO“ Bereichen –> bis zu 400 Bakterien, die meisten davon anaerobier und antibiotika-Resistent gegen Standard-Antibiotika
– anatomische Präparate (Schnitte durch Kieferknochen) um Wurzelbehandlungen
– Histologie von fettiger Degeneration

Danach erfolgt die Erklärung der s.g. NICO Herde „Neuralgia inducing cavitational Osteonecrosis“ – heute nennt Lechner sie FDOK (fettig-degenerative Osteonekrose des Kieferknochens):
unter Einfluss von Bakterien und bakterieller Toxinen (v.a. H2S und Merkaptane) verändert sich der homogene spongiöse Kieferknochen und „degeneriert“ zu einem Klumpen Fettmark. Dieses „Reiz“Fett im Kiefer produziert mehrere „böse“ Zytokine, v.a Rantes = CCL5, welche über lange Zeit in den Blutkreislauf abgegeben im ganzen Körper „Entzündung“ und „Degeneration“ = Krankheiten auslösen.

Das Fatale ist nun leider – hier spreche ich aus eigener Erfahrung als Ganzheitsmediziner:

1) dass diese FDGO-Herde im normalen Zahnröntgen nicht sichtbar sind – nach meiner Erfahrung sind sie oft auch im 3D Röntgen nicht sichtbar und entgehen daher dem „normal ausgebildeten Zahnarzt“

2) der „normal ausgebildete Zahnarzt“ diese NICO/FDGO-Herde NICHT kennt, deren umfassende und systemisch wirksame Folgen nicht erlernt hat und er aus dieser Unkenntnis heraus zusammen mit dem „unauffälligem Röntgen“ den Patienten zumeist die für ihn dringend notwendige Sanierung ausredet.

Wohlgemerkt, wir sprechen jetzt von den guten Zahnärzten. Diese erkennt man nicht nur daran, dass sie 3D Röntgen und amalgamfreie Praxen haben, sondern dass sie sich selber und ihr Personal beim Amalgam-ausbohren schützen durch aufwändigste Absaugungen.
Keiner von denen von mir befragten Kollegen kennt die wissenschaftliche Arbeit Lechners die zB in diesem Buch dargestellt wird.
Lechner ist wiewohl als Kieferchirurg unter Kollegen bekannt, wird aber von allen, die ich befragt habe als „übertriebene Operationen“, „Blutschlacht“, „Metzgerei“ abgewertet. Da ich nicht nur viele Patienten zu Lechner geschickt sondern auch bei ihm hospitiert habe, kann ich das ganz klar zurückweisen – man kann sich zB eine live OP auf Youtube ansehen, wenn man „Lechner FDOK“ in die Suchleiste dort eingibt: Minimal-invasive sauberste schnelle OP bei denen die Fettklumpen aus dem Kiefer entfernt werden, was zu einer drastischen Verbesserung der meisten gesundheitlichen Parameter der Patienten führt.

Zurück zur Buch-Review: nach dieser einleitenden Beschreibung der potentiell pathologisierenden Grundsituation folgt eine sehr umfangreiche Kasuistik-Sammlung: ca 70 Patientenfälle. Nach kurzer Schilderung der sehr vielfältigen Erkrankungen der Patienten: Gesichtsneuralgie, Multiple Sklerose, Parkinson, ALS, Asthma, Rheuma, Krebs ….. wird der Zahnstatus dargestellt, so wie Lechner ihn in seiner Praxis aufnimmt: Röntgen – OroTox-Test und Cavitat (heute CaviTau = Ultraschall des Kieferknochens) – Messung.
In all diesen Fällen zeigt das Rö und sogar das MRT eine scheinbar unauffällige Zahnwurzel- und Kieferknochen-Situationen, das Cavitat jedoch eine pathologische Ultraschall-Dämpfung durch „fettig-degenerative Veränderungen“.
In manchen Fällen wird die Zytokin-Messung aus dem Fettmark gezeigt.
Schliesslich wird noch das Outcome für den Patienten berichtet: zumeist drastische Besserung oder sogar Heilung von oft jahrzehntelangem Leiden.

Diese Arbeit MUSS jedem Zahnarzt weltweit nahegebracht werden. In meiner Praxis sehe ich dass wohl mindestens 70% aller Erkrankungen direkt mit dem Kiefer, Wurzelbehandlungen, (ehemalige) Amalgam-Füllungen zusammenhängen und dass wir kaum Chance haben dies zu verbessern, wenn wir nicht an diese Ursachen rankommen. Leider wusste ich das nicht zu meinen Studienzeiten, ich wäre sicher nicht Ganzheitsmediziner sondern Ganzheitlicher Zahnarzt geworden.
Wer mehr über Lechners Arbeit „als Review“ erfahren will googled einfach „Retzek Lechner“, ich habe zahlreiche Artikel zu/über Lechners Bücher verfasst.

 

2010

„Immune messengers in Neuralgia Inducing Cavitational Osteonecrosis (NICO) in jaw bone and systemic interference“ erschienen 2010 in Science Direct“ (PDF)

 

„NICO – Ist fehlende röntgenologische Evidenz beweis fehlender klinischer Existenz?“ erschienen 2010 in „ZWR“ (PDF)

 

2009

 

Gesichtsschmerz aus zahnärztlicher Sicht“ erschienen 2009 in „ZWR“ (PDF)

 

Krebs und Zahnstörfelder Teil 2“ erschienen  2009 in „AZN“ (PDF)

 

 

Störfelddiagnostik, Medikamenten- und Materialtest, Teil 2 (2009)Störfelddiagnostik, Medikamenten- und Materialtest

Ein ökonomisches digitales Testsystem basierend auf modernster
skalarwellen-getragener Übertragungs-Technologie.

470 Seiten, Hardcover zweifarbig
ISBN: 3-927344-44-3
Preis: € 142,00 (inkl. 7 % MWST)

 

 

 

2008

„Krebs und Zahnstörfelder Teil 1“  erschienen 2008 in „AZN“ (PDF)

 

„Herzerkrankungen und Zahnstörfelder“erschienen 2008 in „Erfahrungsheilkunde“ (PDF)

 

 

Dialog mit dem Inneren Bewusstsein (2003/2008)   Dialog mit dem Inneren Bewusstsein                   

MindLINK – Gesundheit und Bewusstsein (Zweite völlig neu bearbeitete Auflage 2008)
Mit moderner Skalarwellen-Technologie zu emotionaler Selbstbalance
und autonomen Bewusstseinsstrategien

269 Seiten, zweifarbig
ISBN: 3-00-012539-9
Preis: € 36,00 (inkl. 7 % MWST)

 

2007

„Zahn- und Kiefertoxine als systemische Regulationsblockade“ erschienen 2007 in „Ganzheitsmedizin Heft“ (PDF)

 

„Zahnmetalle – Ursache für komplexe Beschwerden“ erschienen 2007 in „Gesund durch Wissen“ (PDF)

 

„Sofortimplantation von Keramikimplantaten“ erschienen 2007 in „AZN“ (PDF)

 

2006

 

2004

„Zahnstörfelder als Ursache von chronischen Erkrankungen“ erschienen 2004 (PDF)

 

„Systemische Antwort auf Titan“ erschienen 2004 in „AZN“ (PDF)

 

„Verträglichkeit von Titanimplantaten“ erschienen 2004 in „GZM“ (PDF)

 

2003

„Fakt oder Fiktion – Kieferostits und Systemerkrankungen“ erschienen 2003 in „RegulationsMedizin“ (PDF)

 

„Zahntoxine und Enzymhemmung bei Zahnwurzelbehandlungen erschienen 2003 in „Naturheilverfahren/Lebensthemen“ (PDF)

 

„Titan aktiviert Entzündungsmediatoren“ erschienen 2003 in „Zeitschrift für Umweltmedizin“ (PDF)

 

2002

Armlängenreflex-Test und Systemische Kinesiologie (2002)Armlängenreflex-Test und Systemische Kinesiologie

Das Handbuch: Eine effektive Möglichkeit des bioenergetischen Testens.

VAK Verlags GmbH Kirchzarten bei Freiburg, 255 Seiten, Hardcover zweifarbig
ISBN: 3-935767-01-3
Preis: € 46,00 (inkl. 7 % MWST)

 

 

2001

„Das Übel an der (Zahn-) Wurzel packen“ erschienen 2001 in „Naturarzt“ (PDF)

 

„Diagnose und Wirkung von Zahntoxinen“ erschienen 2001 in „AZN“ (PDF)

 

1999

 

Störfelder im Trigeminusbereich und Systemerkrankungen (1999)Störfelder im Trigeminusbereich und Systemerkrankungen

Ein systemisches Sanierungskonzept für odontogene Störfelder.

504 Seiten, zahlreiche Fotos und Grafiken
ISBN: 3-927344-47-8
Preis: € 152,00 (inkl. 7 % MWST)

 

 

 

1997

Störfelddiagnostik, Medikamenten- und Materialtest Teil 1 (1997) Störfelddiagnostik, Medikamenten- und Materialtest

Pathogenese und Salutogenese.

208 Seiten, Hardcover zweifarbig
ISBN: 3-927344-20-6
Preis: € 75,00 (inkl. 7 % MWSt.)

 

 

 

1995

„Immunstress durch Zahnmetalle und E-Smog“ erschienen 1995 in „Raum & Zeit“ (PDF)

 

1993

Herd, Regulation und Information (1993/1998; Zweite Auflage 1998)Herd, Regulation und Information

Störfelder im Zahn-, Mund- und Kieferbereich.

HAUG Verlag Heidelberg, 2.Auflage 1998, 202 Seiten, Hardcover
ISBN: 3-7760-1728-7
Preis: € 48,00 (inkl. 7 % MWSt.)

 

 

1991

Das cranio-sakrale System (1991/1996)       Das cranio-sakrale System

J. Lechner, A. Rossaint, R. van Asche Hüthig-Verlag
Heidelberg, zweite und erweiterte Auflage 1996 
82 Seiten, Hardcover      
ISBN: -7785-2521-2                            
Preis: € 68,00 (inkl. 7 % MWST)

(Visited 408 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.