Ozon für Zahnherde / Zahnärzte

Ozon zum Begasen von entzahnten Alveolen – wichtiger Schritt im „Ausleiten“ von Wurzelbehandlungen

Paracelsus-Klinik – Massstab der Biologischen Zahnmedizin

drei Zahnärzte in der Paracelsus-Klinik behandeln das internationale Klinik-Klientel (welches v.a. aus Patienten aus USA, UK, AUSTRALIEN, CHINA, ARABIEN besteht). 

Die Expertise ist ausserordentlichwie ich in den vielen dort absolvierten Kursen erleben durfte. Seit mehreren Jahren arbeiten die Klinik-Zahnärzte ausschliesslich mit Vollkeramik-Implantaten von SwissDentalSolutions von Dr. Ulrich Volz

In einer Fotoserie habe ich den Behandlungsablauf mit Komplettsanierung des Oberkiefers inkl. austausch aller Zähne durch 10 Implantate sowie Prothese dargestellt.

OZON – wichtig zur Begasung der Propionibakterien

im Bereich jeder Wurzelbehandlung befindet sich ein mehr oder weniger grosser Entzündungsherd (NICO, Kieferostitis). Dieser wird von der herkömmlichen Schul-Zahnmedizin irgnoriert oder abgestritten, da er am normalen Röntgen nicht sichtbar ist.

 

lechner 5

Aus dem Meilensteinbuch von Prof. Dr. Johann Lechner ein Abdruck von Prof Bourquot: Hämatin-Einlagerungen als Äquivalent der chronischen Dauerentzündung im Wurzelbereich eines Wurzelbehandelten Zahnes (c) Dr Lechner

 

an der Wurzel dieses Zahnes hat sich ein grosser NICO-Herd einer Kiefer-Ostitis ausgebildet. Nach dem aus-saugen wird die Knochenhöhle mit dem Kontrastmittel gefüllt und dargestellt. Im Röntgen war der Herd nicht sichtbar

an der Wurzel dieses Zahnes hat sich ein grosser NICO-Herd einer Kiefer-Ostitis ausgebildet. Nach dem aus-saugen wird die Knochenhöhle mit dem Kontrastmittel gefüllt und dargestellt. Im Röntgen war der Herd nicht sichtbar ((c) Johann Lechner)

 

Nach dem Extrahieren der ZÄHNE muss die Kieferostitis im perialveolären Bereich sauberst eleminiert und bakterienfrei gebracht werden. Die Propionibakterien (auch bekannt als Siphanospora) sind anaerob und zumeist antibiotika-Resistent. Hier hilft dann eine Alveolar-Begasung mit Ozon. Auch Arthrokehlan A und PRP sind wichtige Hilfsmittel in der biologischen Zahnmedizin. 

Zahnärzte sind mithin die wichtigsten Ärzte – denn deren Arbeit bestimmt vermutlich den gesamten „Grund-Tonus“ der Gesundheit, wie ich in den letzen Jahren mit vielen Patienten erlebt habe!

 

Ozonytron – dentales Ozon

Zahnärztliches Ozon wird von der Fa. Ozonytron hergestellt – ich habe dies aus einem Informations-Video von Dr Ulrich Volz rausgelesen.

ozonytron_xl

Achtung: ich habe keine Verbindungen zu dieser Firma, dies dient ausschliesslich der Information von Kollegen, die ebenso wie ich auch wohl stundenlang rumsuchen um derartige Informationen zu bekommen. Ich zeige hier sehr gerne auch Apparate anderer Firmen, wenn mir von denen Information gemailt wird.

 

Sauerstoff / Ozon-Spülungen gegen Karies und Parodontose

Laut der biologischen Zahnärztin Dr. Bettina Patay, Wien – die einzige österreichische Zahnärztin die ich immer wieder in der Paracelsus-Klinik treffe, hat sie mit ihrer Ozon-Spülung (vermutlich dieses Ozonytron-Gerät) ausgezeichnete Erfolge in der Bekämpfung der Bakterien, die Zahnstein, Zahnherde und Entzündungen wie auch Karies auslösen. 

(Visited 995 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.