Ozon bei Gelenks-Problemen

(c) pixabay qimono (Arek Socha)

Prolozon oder intra-artikuläres Ozon ist eine gute, kostengünstige Hilfe bei Gelenks-Problemen

 

Arthrotisches Knie mit einer Ozon-Spritze für 1 Jahr gut

Hier das Video-Testimonial meines 75jg. Nachbarn, der seit fast 20J. Kniebeschwerden hat – typisches Fussballer-Knie – alle Menisci kaputt, Knorpel und Kniescheibe abgenutzt, Knochen auf Knochen, sagt der Orthopäde.

Das Knie immer wieder dick geschwollen, rot und schmerzhaft. Mit Schonung und Tabletten gehts dann wieder und wird auch wieder mal besser, deswegen noch nicht operiert.

Im März 2018 bekam er die erste Ozon-Spritze – Besserung für 1 Monat, im April 2018 die zweite ins Knie. Bis zum April 2019 völlige Beschwerdefreiheit, auch unter Belastung. Hat im August einen Geh-Marathon in Augsburg mitgemacht.

 

Wie behandelt man so ein Gelenk?

Man braucht nur eine extrem dünne ‚Zahnarzt-Nadel‘, die wie Butter völlig schmerzfrei und atraumatisch in das Gewebe geht, weil es keinerlei Gewebs-Verletzung gibt. Nun wird ozonisierter reiner medizinischer Sauerstoff ins Knie reingespritzt, absolut schmerzfrei.

Anschließend ist das Knie für 5-10 Min. etwas ‚bamstig‘, weil etwas geschwollen, da etwas Gas reingespritzt wurde. Das Gas ist rasch resorbiert. Die chronischen Knie-Schmerzen werden nach 2-5 Minuten schon besser.

 

Ozon – neues Interesse

Wer meine Seite verfolgt, erkennt rasch, dass ich ständig auf der Suche nach in der Praxis gut ‚funktionierenden‘ Behandlungsmethoden bin, die mir über die Schulmedizin hinaus hilfreich sind.

 

Ozon – eine sich nur langsam entwickelnde Freundschaft

Ich hab mittlerweile 5 Ozon-Seminare mitgemacht. Trotzdem war ich bis vor Kurzem nicht richtig überzeugt davon, was mit meiner ‚Herkunft‘ als klassischer Homöopath zu tun hat, da mag man keine ‚Lokaltherapien‘.

 

Ozon – Überzeugungs-Erlebnisse

In den letzten Monaten gab es doch so viele überzeugende Ozon-Erlebnisse, dass wir dies jetzt intensiv einsetzen werden.

Baden Baden Medizinische Woche 2018

Ein deutscher Ozon-Arzt erzählte, wie er in einem Tierpark in Kenia einen sterbenden Elefanten und in Südafrika einen schwer fiebernden Killerwal mit Hochdosis-Ozon jeweils in 2 Tagen wiederhergestellt hat, nachdem vorher die normalen Tierärzte gescheitert sind. Er wurde als „der Wunderdoktor aus Deutschland“ in höchster Not eingeflogen.

Kann man das glauben? Ich hab nicht genau mitgeschrieben und auch den Namen des Arztes vergessen, bin eher zufällig in den Vortrag reingeraten, sehr sehr beeindruckend! Er hat uns auch über die Ebola-Heilungen und die Reaktion der UNO / Pharmafirmen drauf erzählt, was unten in den Videos Dr. Rowen bestätigt wird.

IGMEDT 2019

Dr. Lahodny, St. Pölten, 82 jährig, erzählt unfassbare prompte Heilungen mit Hochdosis-Ozon-Therapie bei oft langjährigen  Geschwüren, Abzessen, die auf nichts sonst reagiert haben – aber auch eine starke Energieverbesserung bei Burnout und Schwäche-Symptomen, nachgewiesen durch ATP-Messungen im Blut der Patienten:

„Meine Damen und Herren, ich glaube es, dass sie mir diese Erfolge nicht glauben – aber ich bin jetzt 82 jährig und hab es einfach nicht nötig sie anzulügen. Jedes Wort stimmt!“

Patientin 2017

Eine Patientin mit Burnout erzählt mir: nur eine Ozon-NaCl – Infusion, die sie bei Dr. Renate Thile in Linz bekommen hat, hat ihr jemals länger geholfen. Bei uns bekommt sie VitC Infusionen, die helfen nur kurz – aber immerhin, ’schulmedizinisch‘ sei sie gesund bzw. würde nur als depressiv erklärt.

Dr. Hainzl 2018

Dr. Hainzl ist ein weithin bekannter Sportarzt und Teamarzt eines Olympia-Teams. Er erzählt mir, dass er fantastische Erfolge im Gelenksbereich mit Ozon hat. Oft sind nur ganz wenige Spritzen notwendig, und entzündliche oder geschwollene Knie normalisieren sich für viele Monate. 

 

Youtubes von Dr. Robert Rowen

Dr. Rowen hat gut 300 Videos auf Youtube. Nur jedes 3te Testimonial in etwa zeigt Langzeit-Effekte, der Rest sind akute Verbesserungen, während der Patient noch in der Ordination ist und seine Behandlung bekommt.

Dr. Rowen ist aber mittlerweile derartig bekannt und hat es nicht notwendig, irgendwelche Blender-Videos hochzuladen.

Hier behandelt er zB. den weltberühmten AntiAging-Arzt Dr. Mark Hyman mit seiner Frozen Shoulder und hat sofortigen Erfolg.

 

Vortrag von Dr. Robert Rowen über Oxidative Therapien

Hochinteressant, über diesen nachfolgenden Vortrag und die dort zitierten Bücher und Artikel habe ich einen eigenen Artikel geschrieben: ultraviolette-blut-bestrahlung-unfassbare-wirksamkeit-bei-schweren-infektionen

 

 

Proliferations-Therapie – der nächste Schritt

(c) Pixabay qimono

Im Juni 19 werde ich die s.g. Proliferations-Therapie, kurz Prolo-Therapie, lernen. Der große Hit in den USA, zahlreiche Bücher von Ärzten und viele Youtube-Interviews zeigen, dass diese Therapie fast wundersame Erfolge bringen kann.

Bei der Prolotherapie wird in das Gelenk und an betroffene Bänder medizinische GLUCOSE gespritzt. Dies führt zu einem Proliferations-Reiz der Fibroblasten, die dann massiv Kollagen bilden und so das Band oder Gelenk stabilisieren.

Hier für Kollegen ein deutscher Fachartikel zur Thematik.

Dies lerne ich v.a., um s.g. „Instabiles Genick“ nach Kuklinski therapieren zu können. Viele Patienten haben nach Schleudertrauma oder Stürzen ein Genick-Problem, welches sich unweigerlich langsam über die Hirnhaut-Reizung auf den ganzen Körper ausbreitet.

Mittels Prolo-Therapie soll man die Nackenbänder gut und verlässlich stabilisieren können, wurde in mehreren Betroffenen-Gruppen ausgetauscht. Da diese Patienten chronisch und deutlich leiden und keine wirkliche Hilfe bekommen, ist so eine Therapie absolut interessant.

Für Kollegen: hier die Kursdaten

 

 

 

Zum Schluss für Homöopathen zusammengefasst meine Einstellung zum Ozon

die Entwicklung eines Arztes vom Homöopathen zum integrativen Arzt ...

Als langjähriger ausschliesslich klassisch homöopathisch arbeitender Arzt hatte ich viele Jahre lang grosse innere Widerstände gegen andere ganzheitsmedizinische Verfahren, wie zB Ozon.

Dies liegt an der Systematik der Homöopathie, die einen Patienten sehr umfassend betrachtet und lokale Eingriffe zumeist als für den Gesamt-Organismus als störend wahrnimmt.

über Homöopathie im GEGENSATZ zu anderen Therapieverfahren ....

Oft haben die Homöopathen recht damit, ‚lokale Behandlungen‘ abzulehnen, denn sie machen sehr umfangreiche System-Analysen der Patienten-Gesundheits-Entwicklung. Wenn zwar ein behandeltes Knie besser wird, aber der Patient Alzheimer bekommt, ist die Gesamt-Entwicklung schlecht.

Wird das Knie besser, und es taucht ein alter Haut-Ausschlag auf, dann ist die Gesamt-Entwicklung besser. Der normale Arzt sieht immer nur das jetzt aktuelle Symptom, ihn interessiert eine Entwicklung des Gesamtzustandes nicht, da er es weder einordnen noch behandeln kann.

Durch eigene gesundheitliche Beschwerden musste ich  aber erkennen, dass die Homöopathie nicht alles gleich gut behandeln kann, und dass viele Probleme der heutigen Zeit durch andere Sicht- und Vorgehensweisen besser abgedeckt werden.

Wenn ich auch ausreichend oft ‚wahre Wunder‘ mit der Homöopathie erleben durfte – oft genug, um mich ‚bei der Stange zu halten‘ -, war es doch so, dass vieles nicht so gut funktioniert hat:

  • Chronische Intoxikationen,
  • bestimmte chronische Infektionen,
  • (neuro-)degenerative Erkrankungen und
  • Autoimmun-Erkrankungen,
  • Zahnherd-Belastungen
  • u.a.m. 

werden mit Homöopathie oft nur langsam behandelt, jeder Schritt in Richtung Besserung ist ein mühseliger und langsamer – wenn überhaupt -,  erkennbar daran, dass viele Homöopathen eben genau an diesen Erkrankungen selber jahrelang ohne Besserung leiden, die Homöopathie ist oft keine ‚gmahde Wiesn‘.

Man braucht schon manchmal 4-6 Besuche beim Homöopathen, um bei einer chronischen Krankheit eine wirklich deutliche Besserung zu bekommen.

 

Weil ich halt immer auf die Patienten höre …..

Immer wenn mir jemand von „wundersamen“ Verbesserungen oder sogar Heilungen berichtet, kann ich nicht anders, ich muss dies lernen, es zumindestens versuchen.

Immer wieder hab ich also von deutlichen Verbesserungen durch Ozon-Eigenblut oder Ozon-Infusionen gehört. Trotzdem waren die wissenschaftlichen Daten ’schwach‘ – eine Verbesserung der antioxidativen Kapazität wird von den Vortragenden gezeigt. Diese mäßigen wissenschaftlichen Hinweise stehen eigentlich im Gegensatz zu den Erfolgen, die Kollegen und Patienten in der Praxis berichten. Hier haben wir es also mit einem Phänomen zu tun, dessen Grundlage wissenschaftlich noch nicht ergründet wurde und wohl auch nicht so leicht ergründet wird, weil es eine enorm billige Therapie ist.

Dr. Robert Rowens EBOLA-Erfahrung

Dr. Rowen ist ein langjähriger Ozon-Verwender. Er hat ein umfangreiches Video-Blog auf Youtube mit fast 300 Patienten-Testimonials.

Dr. Rowen war im Kongo, um Ebola mit Ozon zu behandeln. Funktionierte sehr gut, bis es plötzlich verboten wurde. Der kongolesische Gesundheitsminister wurde von der UNO angerufen, wenn er nicht sofort die Ozon-Behandlungen stoppe, würden die Entwicklungsgelder gestrichen.

Auch der weiter unten zitierte deutsche Arzt hat uns eine detaillierte Geschichte erzählt, ob er selber beteiligt war, kann ich mich nicht mehr erinnern.

Eine normale Standardvorgehensweise, wenn eine besonders billige, gut funktionierende Therapie auftaucht: diese muss möglichst verhindert werden, da sonst große Umsatz-Bäume wegbrechen könnten!

 

Schließlich hab ich mich von der Delusion der Homöopathen der allumfassenden Unterdrückung gelöst und akzeptiert, dass es auch anderer Therapieverfahren gibt, welche bestimmte Störungen effektiver und wirkungsvoller diagnostizieren und therapieren können. Der Erfolg in der Praxis gibt uns recht, der hat sich gesteigert!

 

 

(Visited 429 times, 7 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler - Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw. - neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

2 Kommentare

  1. Falco Steinschneider sagt:

    Den Hinweis auf den Vortrag mit den „sehr, sehr beeindruckenden“ Erfahrungen aus Afrika fand ich ganz besonders interessant. Zu schade, daß Sie den Namen nicht haben, denn ich hätte zu gerne mehr dazu herausgefunden und gelesen! Ich habe eben einen Elektrobrief an die Veranstalter geschickt mit Verweis auf die Erwähnung hier und mit der Bitte, ob die beim Identifizieren weiterhelfen könnten. Hoffentlich werden die antworten!
    Ansonsten gibt es auch das Programm der Tagung von 2018 im Internet zu lesen. Ich habe es mehrfach durchgesehen. Drei Veranstaltungen über Ozontherapie sind mir begegnet, von Tierbehandlung o. ä. war nirgendwo etwas angekündigt. Wenn ich nichts übersehen habe und das Programm nicht noch kurzfristig geändert worden war, dann kämen nur in Frage:
    (a) Renate Viebahn: ist auch Buchautorin zum Thema, aber eine Frau, scheidet also nach Ihren Worten aus.
    (b) Siddharta Popat: ist offensichtlich Indischer Herkunft, aber in Deutschland praktizierend: http://www.dr-popat.de – er war angekündigt mit dem Titel „20 Jahre Ozon-Sauerstoff in der allgemeinmedizinisch-naturheilkundlichen Praxis“ (Firmenkurs am 1.11.).
    (c) Hendrik Schöbe: „Ozon-Sauerstoff-Therapie in der täglichen Praxis“ am 2.11. / http://www.dr-schöbe.de
    Im Internet finden sich auch Photographien der Vortragenden.
    Oder gab es einen anderen Vortrag, dessen Titel irgendwie allgemeiner klang und den ich darum mit dem Suchwort „Ozon“ im Kopf nicht ausfindig gemacht habe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.