mikrodosiertes Lithium tatsächlich ein ganz tolles Nahrungsergänzungsmittel

https://www.amazon.de/Lithium-Supermineral-Effektive-psychischen-Aggressivit%C3%A4t/dp/3867312036/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=lithium&qid=1572094058&sr=8-6

wir verwenden seit einem Jahr Lithium in niedriger Dosierung mit sehr erfreulichen Rückmeldungen. Ich (und meine Kinder) nehmen selber alle Lithium-orotat.

Claudia schreibt mir eine email

unsere tolle Homöopathin Claudia Fröhlich, die uns leider verlassen hat weil sie nach Korfu gezogen ist, schrieb mir vor ca 1 Jahr eine email: 

Heli, du musst dieses Buch lesen. Das betrifft 80% unserer Patienten!

 

Lenna, fahr zurück, ich muss mir Lithium holen

…. wir sind schon 40 Minuten unterwegs nach Frankfurt zum Kongress als ich zu Lenna sage:

Lenna, dreht bitte um, fahren wir heim in die Ordi, ich muss mir Lithium holen. 

Wieso, wir sind doch eh in 2 Tagen wieder zuhause?

„nein, was ich hier und jetzt gelesen habe kann ich diese 2 Tage nicht warten um das Lithium selber zu nehmen“ !!

 

Nicht die Stimmung, das Selbstvertrauen, die mentale Kraft – sondern die neuen Hirnzellen sinds!

im Buch, das ich während Lenna gefahren ist zu lesen angefangen habe, waren viele spannende Geschichten und Studien:

  • Verbesserung des Selbstvertrauens,
  • weniger Depressiv,
  • mehr Aktivität,
  • weniger Streit,
  • weniger Kriminalität
  • bessere Durchsetzungsfähigkeit usw usf

alles verbunden mit einer minimalen Erhöhung des Lithium-Spiegels durch 5-10mg Lithium (in der Form von Orotat). Die Fallberichte im Buch sind sehr eindrucksvoll und mitreissend, jeder braucht Lithium!

Wesswegen ICH aber sofort rückfahren wollte war nicht die wirklich eindrucksvolle Verbesserung der Stimmungslage durch niedrig dosiertes Lithium bei den Verwendern, den meine Stimmung und mein Selbstvertrauen sind ganz gut,

sondern folgende Untersuchung:

unter Lithium wächst das Hirn

man hat Probanten vor und 4 Monate nach einer regelmässigen Lithium-Gabe das Hirn mit Magnetresonanz vermessen und eine Vergrösserung um 25ml gefunden. Diese Vergrösserung konnte auf Neubildung von Hirnzellen, v.a. Zellkörper (graue Substanz) – nicht so sehr die Nervenzell-Fortsätze (weisse Substanz) hin berechnet werden, was milliarden x milliareden von Hirnzellen sind. Da drauf wollte ich nicht noch einige Tage warten!

Diese Studie zeigt, was viele weitere Untersuchungen indirekt zeigen konnten: Lithium-Verwender werden nicht nur cooler sondern tatsächlich intelligenter!

super Buch!

 

 

Lithium in der Schwangerschaft

—— Weitergeleitete Nachricht ——
Von: SG
An: „lenna@retzek.at“ <lenna@retzek.at>
Gesendet: 24.10.2019 22:12:45
Betreff: Lithium in Schwangerschaft

Liebe Lenna,  

Ich wollte fragen ob ich das Lithium denn in der Schwangerschaft lieber absetzen sollte?
Ich habe im Internet ein bisschen was darüber gelesen. Unter anderem auf embryotox.( https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/lithiumsalze/ )

Auch wollte ich fragen ob es unbedenklich ist wenn mein Vater und meine Geschwister auch anfangen Lithium zu nehmen? Ich bin sehr zufrieden damit. 

Liebe Grüße und bis bald,
SG

 

Antwort Dr. Retzek

Hi, hier der Doktor,

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/0140673692903465

https://europepmc.org/abstract/med/31237992

https://scholar.google.com/scholar?as_ylo=2015&q=lithium+pregnancy&hl=de&as_sdt=0,5

die Studien beziehen sich allerdings auf Hochdosis-Lithium-Anwendung im bereich von 1200 – 1800 mg / Tag und zeigen „keine Risiko-Erhöhung für irgendwas, man kann bedenkenlos hohe Dosen Lithium während der Schwangerschaft nehmen“

Allerdings: eine einzige argentinische Studie bezieht sich auf Lithium im Trinkwasser, in Argentinien gibt es Wasser-Quellen die höhere Lithium-Gehalt haben (aber auch oft Arsen) und man hat tausende Mütter von dort untersucht auf irgendwelche Veränderungen im Zusammenhang mit Lithium

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0160412015000227

hier sieht man dann eine Verkleinerung der Babies um 2cm durch Lithium aus dem Trinkwasser.

Der Mechanismus der hier diskutiert wird, ist eine ev. Abschwächung der Schilddrüse durch Lithium.

Nun, hier komme ich mit meinem umfangreichen Zusatz-Weiterbildungen daher und sage folgendes:

die Aktivität der Schilddrüse hängt direkt mit der Intelligenz der Kinder zusammen!

Selbst wenn nur eine Mini-Chance besteht, dass die in ihrer Studie recht haben und eine minimale Reduktion der Schilddrüsen-Hormon-Aktivität finden könnte, würde ich das nicht risikieren nach dem was ich schon gesehen oder erlebt habe – siehe weiter unten:

Insgesamt würde ich daher von Lithium, auch in kleinerer Menge in der SS abraten ohne gleichzeitig zu sagen, dass 5 mg / Tag – eine Mini-Dosis – irgendwelchen sonstigen negativen Einfluss hätte, denn der Stimmungs-Stabilisierende Effekt selbst von LowDose Lithium wird vom Progesteron in der Schwangerschaft leicht wettgemacht.

JOD Supplementierung ist aber unabdingbar !!

in der früh-schwangerschaft das allerwichtigste ist eine ausreichende Jod versorgung: 1-2 Tropfen Lugolsche Lösung bzw. adäquate KELP-Versorgung auf minimum 2000µg IOD / Tag machen einen derartigen Unterschied:

vor 2 Wochen hat mir eine Mutter erzählt: ihr 2 Jähriger sei weiter als ihr 7 Jähriger. Er hat mit 1,2 Jahren schon Batterien mit dem Schraubenzieher gewechselt.mBeim 2 Jährigen hat sie auf mein Anraten Jod genommen.

Eigener Artikel zur Thematik Jod

Dr. George Flechas, mit dem ich in Polen einen Vortrag gemeinsam gemacht habe und von dem ich das alles habe, er hat mit Dr. Abrahams – dem berühmten US-Endokrinologen, Gynäkologen und Jod-Forscher zusammen publiziert, hat mir von einer Japanischen Mutter erzählt, die in der Schwangerschaft sogar 38mg Jod genommen hat, weil sie von Japan in die USA gezogen war. mit 40 Jahren lernt er die 14 Sprache, war mit 22 Jahren schon Professor in Standford, arbeitet jetzt für die NSA und als Professor in einer Elite-Uni, hat schon 6 Startups verkauft.

eigenes Beispiel aus dem Freundeskreis

Dr Sohn von Dr. Friedrich Douwes studiert mit 18j neben Medizin noch 3 andere Studien, ist trotzdem in der Führung und den Alltag der Klinik St. Georg eingebunden, hat einen Forschungs-Auftrag von John Hopkins / USA um 1 mio Dollar und hat bereits sein erstes Startup verkauft: genau dieselbe Geschichte wie das Kind der Japanerin. Jod in der Schwangerschaft! Wieso hab ich das nicht früher gewusst!

 

Vermultich könnte man den Hirn-antreibenden Effekt von Jod mit dem Hirnzell-wachstums-antreibenden Effekt von LowDose Lithium kombinieren und ein super-super-Kind bekommen? Ich bräuchte da entweder Studien oder eine Rückmeldung von einer Lithium-Jod-Anwenderin, sonst trau ich mich diese Kombination nicht zu empfehlen, bis dahin:

  • Lithium ex während der Frührschwangerschaft,
  • Jod deutlich dazunehmen, 
  • keine Folsäure sondern Methylfolat

 

LG Dr. Retzek

(Visited 369 times, 107 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.