Melatonin zur Chemotherapie


Melatonin kann eigentlich sehr günstig im Grosshandel gekauft werden - als Arzneimittel kostet das Kilogramm dann in Österreich > € 600.000,- | Gesundheitsministerium, AGES und ZOLL verhindern jeden Import unter Bestrafung

Bei meiner Suche nach potentiellen (negativen) Nebenwirkungen von Melatonin war ich leider bis jetzt erfolglos, habe aber folgende 2 sensationellen Studien entdeckt.

 

Folgende Metaanalysen von insg. 28 Studien zur Gabe von Melatonin zur Chemotherapie sind derartig überweältigend im Ergebnis, dass es – gemäss dieser Dichte an Evidence – eigentlich ein Kunstfehler ist kein Melatonin zur Chemotherapie bzw. Krebstherapie einzusetzen!

 

The efficacy and safety of melatonin in concurrent chemotherapy or radiotherapy for solid tumors: a meta-analysis of randomized controlled trials.  

Cancer Chemother Pharmacol. 2012 Jan 24.

  • 50% besseres Outcome des 1jahres-überlebens, 
  • 50% besseres Ergebnis der Partiellen oder kompletten Remissionen,  
  • dramatisch reduzierte Nebenwirkung von Chemo und Bestrahlung: 
  • hinsichtlich Thrompozytopenie: nur 2% statt 20%
  • Nervenschäden: statt 15% nur 2%
  • Schwäche: statt 50% nur 17%

 

 

Melatonin as Adjuvant Cancer Care With and Without Chemotherapy: A Systematic Review and Meta-analysis of Randomized Trials. 

Integr. Cancer Therapy, October 2011

21 Studien – Metaanalyse – fortgeschrittene Tumorkrankheiten. Insg. 63% Risiko innerhalb des ersten Jahres zu versterben. Verbesserung der nicht anders therapierten Patienten hinsichtlich

  • Complete Response: 233%
  • tw. Response: 190%
  • Stabiler Krankheit 150%
Bei Studien wo Chemotherapie verwendet wurde kam es unter zusätzlicher Gabe von Melatonin zu einer Verbesserung der 1J Sterblichkeit (-40%) sowie des Outcomes hinsichtlich 
 
  • Complete Response: 250%
  • Partieller Response: 170%
  • Stabile Krankheit: 115%

 

Ausserdem kam es in den sTudien zu einer signifikanten Verbesserung der Nebenwirkungen von Schwäche, Leukopenie, Übelkeit, Erbrechen, niederer Blutdruck und Thrombozytopenie

 

Also man muss mir mal eine andere Substanz zeigen, die so simpel und billig ist und diese Effekte zusammenbringt: praktisch Verdopplung der Überlebensmöglichkeit bzw. halbierung des Risikos! Und dies alles ohne Nebenwirkungen!

(Das alleine wäre für gelernte Pharma-Beobachter wohl schon Grund genug, das “In den Verkehr bringen” dieser Substanz zu unterbinden)

 

Da AGES & Gesundheitsministerium Melatonin vom Österreichschen Markt fernhält, bleibt ihnen als Betroffener leider nur der Illegale Eigenimport, für den sie bestraft werden. Siehe meine beiden Seiten „Import vom Melatonin ist strafbar„,  „Entrüsteten Einwurf von Dr. Retzek

 

Melatonin kostet in USA eine Bagatelle

Substanzen, die in USA billigst im Off-Label Bereich zugelassen sind, bekommen wir in Österreich nicht legal für unsere Evidence basierte Therapien bei schweren Krankheiten, welche nicht ausreichend durch Standard-Medikamente behandelt werden können/konnten.

Ich zitiere weiter unten zahlreiche Studien für Melatonin in Tumor-Therapie. Die hierbei notwendigen Dosierungen sind mit dem offziell zugelassenen Präparat Circadian 2mg Melatonin prohibitiv teuer (Apoptose-Induktion bei Tumoren: 20mg/d):

  • Melatonin kostet in Produktion fast nichts: 50-200 $US / kg 
     
  • Kaufe ich das qualitäts-zertifizierte Präparat bei Puritans in USA, zahle ich ca. $US 6600,- pro kg abgepackte und kontrollierte Ware, dh € 5.100,-  , was für Verpackung und Qualitätskontrolle ein günstiger und vernünftiger Preis ist, in der Regel kann man den Amerikanern auch keinen Strick wegen “völlig schlechter Qualität” drehen.
     
  • Im Präparat Circadin kommt es dann durch Qualitätskontrolle und Abfüllung zu einer Fantastischen Preisvermehrung: das Kilogramm kostet nun auf einmal  € 620.000 Euro (Apotheken-Einkaufspreis, der Strassenpreis ist dann nochmal um die Apothekenspanne höher).
     

Diesen 120 fachen Preisunterschied zum OTC-Konkurrenz-Produkt, diesen 6000fache Preisaufschlag mit “Qualitätskontrolle” alleine zu rechtfertigen ist einfach unredlich und ich würde mich freuen hier eine offizielle Stellungnahme der AGES bzw. der vollkommen Pharmalastigen EU-Behörde publizieren zu dürfen!

Immer noch sterben 50% der Krebspatienten an ihrer Erkrankung. Wenn die Studien-Datenlage zum Melatonin auch nur teilweise  in der klinischen Anwendung übersetzbar ist, gibt es nach meinem Wissensstand keinerlei Hinweis auf negative Nebenwirkungen in den angewandten Dosierungen die ein Quasi-Verbot dieser wirkungsmächtigen Natursubstanz – daher nicht patentierbar – rechtfertigen würde! 

(Visited 194 times, 1 visits today)
HeliR
HeliR
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. Umfangreiche Recherchen aus der aktuellen medizinischen Forschung. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagwörter: , ,