Lungenkrebs – nichtkleinzelliges Bronchial-Karzinom

Unterseite von Lungenkrebs – recherchen zum NSCBC = grosszelliges Lungenkarzinom = NSCLC

Ich habe derzeit hauptsächlich für Adenokarzinom der Lunge recherchiert (> 1200 Studien) und interessantes Zusammengeschrieben, siehe meine Seite Lungenkrebs – Adenokarzinom

 

diese Tumorart ist noch nicht ausrecherchiert, anlassbezogen (weil ich die nachfolgende Studie beim Recherchieren zum Grün-Tee gefunden habe) habe ich sie erzeugt. Bei Bedarf werde ich sie ausrecherchieren, dies mache ich „anlassbezogen“ also jeweils wenn ich einen Patienten mit diesem Tumortyp habe (und gerade auch die zeitlichen Resourcen, da eine Recherche etwa 1000-1500 Studien zu übersehen darstellt, ca. 20-25h an Arbeit). 

 

Grüner Tee

  • Grüner Tee sehr potenter Apoptose-Induktor in NSCBC Zellen. Kombination mit Celebrex und Curcumin verstärkt diesen Effekt Febr 2011

    Inhalt der Studie: Grün-Tee konnte die Rezidive bei Dickdarmpolypen um 50% reduzieren. Egal in welcher Kombination EGCG (der Wirkstoff im Grüntee) auch beforscht wurde, immer verstärkte er „SYNERGISTISCH“ zusammen mit Celebrex (einem „Entzündungshemmer“ = COX-2 Hemmer)  die Apoptose (Selbstmord) von Krebszellen durch Chemotherapeutika. Dieser Effekt wird durch CURCUMIN, einem weiteren „natürlcihem“ Apoptose-Induktor verstärkt. In einer NSCLC  (nichtkleinzelliges Bronchus-Carcinom) – Zelllinie konnte genau der intrazelluläre/genetische Effekt aufgeklärt werden, mit welchem Grüntee-Extrakt/Celebrex/Curcumin die Chemotherapie SYNERGISTISCH unterstützte. Es deutet sich hier eine neue synergistische Therapie-Form an.

Rant von Dr. Retzek über Grün-Tee - Ignoranz

Kommentar Retzek: ausser Celebrex handelt es sich beim Grüntee und Curcumin um nicht patentierbare Naturstoffe. Daher wird es vermutlich keine weiterführende Forschung geben bzw. diese Ergebnisse NIE die Klinik erreichen. Wenn aber eine Kombinationstherapie mit einem neuen, patentgeschütztem Medikament nur einen geringsten Vorteil zeigt, wird sofort weltweit alle Therapien umgestellt nach dem neuen Verfahren – auch wenn sich die Daten später als Ente herausstellen (siehe Avastin/Brustkrebs). Überlebenszeitvorteile sind bei neuen Kombinationstherapien oft nur TAGE – erkauft um hunderttausende Euros und viel Krankenhausaufenthalt. Dies bedeutet KEINESFALLS dass ich ein „Schulmedizin-Kritiker“ bin, im Gegenteil – bin ich absolut begeistert von den modernen und neuen Möglichkeiten. Ich bin mir jedoch auch bewusst wie „das Spiel“ eben läuft und dass oftmals sehr erfolgsversprechende synergistische Therapie-Ansätze die Praxis der Klinik nie erreichen – sogar – oft dort „verboten werden“. Mein Onkel Rudi hat durch hinzunehmen dieser Synergismen zur ganz normalen regulären Standard-Chemotherapie statt prognostizierter 3 Wochen noch 3 Jahre in sehr guter Lebensqualität erlebt – und war mit seinem massivst Leber/Darm/Milz/Nierenmetastasiertem Pankreas-Carcinom noch 5 x in Kenia zum Urlaub machen. Dies ist eines von vielen Beispielen aus meiner Praxis und den Möglichkeiten einer „adjuvanten / synergistischen ZUSATZ-Therapie“ (mit nichtpatentierbaren Naturstoffen).

 

 

Morphium

Morphium lässt in Lungentumoren (Bronchus, NSCBC) diese über EGFR-Mechanismus schneller wachsen. Studie Dez 2011

 

Tamoxifen

Tamoxifen hemmt das Chemoresistenzgen p-gp und kann Chemotherapie deutlich verstärken. Studie 2016

 

(Visited 94 times, 1 visits today)
HeliR
HeliR
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. Umfangreiche Recherchen aus der aktuellen medizinischen Forschung. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagwörter: , , ,