Lipid Raft

Zellmembran-Anteile mit bestimmter Lipid-Zusammensetzung dient als „FLOSS“ bzw. Basis oder Verankerung für Membranproteine. Bei Veränderungen der Lipid-Struktur der Zellemembranen entstehen grössere Flösse, 

diese führen dann Proteine zusammen, die tw. nicht zusammengehören. Diese grossen LIPID-RAFTS (Fett-Flösse) sind in der Zell-Regulation bedeutungsvoll. 

Wir verstehen diese Rafts heute als wichtige Bestandteile der Krebs-Entstehung und v.a. der Metastasierung.

Was kann man sich unter LIPID RAFTS vorstellen?

ein Film veranschaulicht dies sofort, schauen Sie sich dieses  2 min Video an

sichtbar sind die „Flösse“ (bestehen v.a. aus Cholesterin), die ANTENNEN drauf sind die Membranproteine. Interessant v.a. die KINASEN, das sind Proteine die Zell-Vermehrung u.v.m. modulieren sowie Membran-Kanäle, wie Wasser-Kanäle, Natrium/Kalium – Kanäle, Protonen – Kanäle.

 

detailliertere Infos über Zellmembran und Rafts - english video

Fantastischer Film der Harvard Uni über die Zellulären Membranen und deren Funktion. Einfach überwältigend wie anschaulich das Material präsentiert wird

 

Interessanter Film über LIPID RAFTS und deren Bedeutung für Krankheiten

 

 

Wo sind Lipid-Rafts wichtig

normale Zellsteuerung

KRANKHEITS-ASSOZIIERTE RAFTS

diese Infos stammen vom obigen Film über Lipid-Rafts.

Virus-Krankheiten: AIDS, INFLUENZA —> diese Viren benötigen LipidRafts um in die Zelle zu gelangen und auch wieder aus der Zelle rauszukommen

ALZHEIMER: die Amyloid-Plaque-Proteine sind an Lipid-Rafts angeheftet, werden dann dort abgespalten und kummulieren ausserhalb der Zelle zu grossen Klumpen, welche die Zell-Ernährung stören und damit die Nervenzelle zum Absterben bringen.

KREBS: die Lipid-Rafts werden von Krebszellen mit Steuerungs-Proteinen beladen, v.a. Kinasen

Krebs-Signale sind Lipid-Raft – abhängig: erst in den RAFTS werden manche Krebssignale aktiv. Lipid-Raft- Interruptoren wie die Anti-Tumor-Lipide haben daher erstaunlichen Einfluss auf die Krebsentwicklung

Krebs-Transfer in die Umgebung durch Exosomen:  Lipid-Rafts sowie die Kinasen und regulatorischen Membran-Proteine werden von Krebszellen  in die Umgebung der Krebszelle abgeschilfert. Man nennt diese Partikel EXOSOME, sie verhalten sich tw. wie VIREN und „infizieren“ Nachbarzellen. Diese Lipid-Rafts werden von Nachbarzellen aufgenommen, diese „gesunden nachbarzellen“ werden nun mit Kranker Information „geimpft“ und in Krebs-unterstützende Zellen umgewandelt.

 

Anti-Tumor Lipide stören patholog. Rafts

Edelfosin ist ein synthetisches Phospholipid, welcher die Lipid-Rafts verkleinert, damit Apoptose-Rezeptoren aktiveren kann. Wird bereits experimentell in Onkologie verwendet als Anti-Krebsmittel.

Perifosin ist ebenfalls ein Phospholipid, welches in Studien Remissions-Zeit bei Colon-Karzinom verdoppeln konnte.

Miltefosin: ein Phospholipid welches gegen Leischmaniose eingesetzt wird, hat bereits die Zulassung zur Behandlung ovn Brustkrebs bekommen, wird auch zB bei Glioblastom eingesetzt. Studien zum Miltefosin

Fischöl: Wirkung über Reorganisation der Lipid-Rafts?  Studie 2012 – alle 50 Studien der Pubmed zum Thema. Lesen sie meine ausführliche Info-Seite zum Omega-3 bzw. Fischöl

 

Lipid Rafts und Krebs – Studien

es gibt ein faszinierendes Buch, das ich aber ob der Dichte der Information nicht im Kopf behalten konnte bzw. in der Praxis um- bzw einsetzen konnte.

Dr. Emanuel Revici muss ein fantastischer Stoffwechsel- und Krebsexperte gewesen sein. Er soll unglaubliche Heilungen bewirkt haben v.a. durch Steuerung der Fettsäure-Zusammensetzung im Körper. Dr. Revici hat viele verschiedene Fettsäuren in seiner Therapie verwendet.

Wer immer mir hierzu mehr erzählen kann: hochwillkommen, bitte eine Email!

 

Knochemetastasen entstehen durch abgeschilferte Lipid-Rafts – Exosomes

Studie Juni 2013 über Exosomes und ihre Metastasierungs-Potenz

Aufbrechen der Lipid-Rafts behindert die Knochenmetastasierung

spannende Studie von juni/2013 zeigt, dass ein Aufbrechen der Lipid-Rafts durch ein bestimmtes Lipid die Knochenmetastasierung durch Krebszellen verhindern kann.

Hypoxie (Sauerstoff-Armut) erzeugt grosse Lipid-Rafts, dadurch beginnt Metastasierung von Prostata-Krebs

spannende Studie Juni 2013: Sauerstoff-Arme Zellen (Hypoxie) – veränderung der Membran-Zusammensetzung mit dem Auftreten von riesen Rafts, dadurch kommen viele Proteine zusammen welche dann die Metastasierung des Prostata-Krebses initieren.

Anti-Tumor Lipide werden in Studien bereits eingesetzt

Mail 2013 – ATLs beim Mantelzell-Lymphom interessant

Chemoresistenz ist Lipid-Raft abhängig und kann durch Anti-Tumor-Lipide aus Ginseng-Pflanze aufgehoben werden

ganz spannend: im Ginseng ist ein Cholesterin-ähnliches Lipid, welches Lipid-Rafts aufbricht. Dadurch kommt es zu störungen der Multidrug-Resistenz. Man kann also durch interaktion mit Lipid-Rafts die Chemo-Resistenz von Krebszellen aufheben. Studie Mai 2013

 

 Suchterm i Pubmed

500 Studien (Stand Juni 2013) zum Thema Lipid Raft x Krebs

 

(Visited 234 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

2 Kommentare

  1. bs-chemie sagt:

    Wir stellen die Substanz: ET18 och3 ( EDELFOSIN) her.

    Die Substanz wird für die Forschung hergestellt und vertrieben.

    Erfolge werden bei schubförmiger MS erzielt und bei verschiedenen Tumoren

    Nebenwirkungen sind keine bekannt

    Als Rezeptur kann die Substanz gegen Rezept bei der Gartenstadt-Apotheke in 72760 Reutlingen bezogen werden.

    • HeliR sagt:

      bei ALS hab ich bei einem Patienten keine Effekte gesehen, ich wäre dankbar, wenn sie mir mehr Info zu Edelfosin geben könnten. In der Krebstherapie erlebt es ja grad einen Höhenflug in der Pubmed.

      Mit den Lipidrafts wurde bisher nur von einem Arzt/Forcher gearbeitet glaube ich: Therapie nach EMANUEL REVICI
      [asa]1438263902[/asa]

      dessen Arbeit ist ein ungehobener SChatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.