Krise 2020 – Dr. Markus Krall

Dr. Markus Krall erklärt in 2 Büchern / Videos die Problematik der EU, Staaten und Unternehmen sehr durchsichtig und verständlich. Ein Highlight!

 

Wieso brechen immer wieder Krisen aus?

Hans-Werner Sinn mit seinen Target2 Salden Problem war 2016 der erste, der mir Volkswirtschaft und Probleme erklären konnte. Irgendwie hat sich die EU nach der Griechenland Krise beruhigt, ich muss nicht ständig drüber sinnieren, was mit den Ersparnissen zu tun.

Dr. Markus Krall hat eine unfassbar spannende Biographie, der versteht Wirtschaft und Volkswirtschaft wirklich, richtig!

Seine Biographie wird im Hayek-Vortrag präsentiert.

Dr. Krall zeigt aktuelle Spannungen im System wie sonst keiner. Eigentlich eh klar, denkt man sich nachher. 

Unbedingt beide Vorträge anschaun, v.a. die Diskussion im 1. Vortrag zeigt die Brillianz von Dr. Krall

 

Seegespräche – der Dragi-Crash

fantastische Diskussion

 

 

Hayek Club – die Schwarzen Schwäne

über jene Phänomene und Umstände, welche den Systemzusammenbruch auslösen können

 

(Visited 460 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.