Kokosöl hilft gegen Alzheimer, Demenz und anderen neurodegenerativen Erkrankungen

from http://healthcave.com/symptoms-of-dementia/

Demenz - Alzheimer - Neurodengeration: vertrocknen des Hirns

Alzheimer, Parkinson, vermutlich auch andere hirnorganische Erkrankungen können mit KOKOSÖL erfolgreich therapiert werden.

Nachtrag 2017 – Bulletproof Brain Octane

das ist so wichtig, dass ich es ganz vorne hinstelle: –> der Biohacker Dave Asprey hat den wirksamen Teil des Kokosöls – C8 Capryl-Säure – hochgereinigt und verkauft ihn unter dem Namen Bulletproof Brain Octane. Wir alle verwenden Brain Octane im Kaffee oder Tee zuhause, es wirkt!

 

und jetzt zum eigentlichen Artikel

Hinweis von NaturalNews

über Mike Adams / Natural-News wurde ich auf Kokosöl bei Alzheimer aufmerksam:

er beschreibt den Fall einer Ärztin, deren Mann an Alzheimer erkrankt ist und die über ihre Erfahrungen ein Buch geschrieben hat.

from http://healthcave.com/symptoms-of-dementia/

Demenz – Alzheimer – Neurodengeration: vertrocknen des Hirns

Die verabreichten schulmedizinische Medikamente haben leider eher verschlechtert: es gibt leider derzeit keine kausale Therapie welche Nervenzellen retten kann, es werden derzeit die noch vorhandenen „gedopt“

der Mann wurde dann aber mit Kokosöl – nicht gesund – aber doch erheblich verbessert und der Krankheits-Fortschritt gestoppt!

 

Alzheimer profitiert vom Kokos-Öl

die Erfahrungen vn Dr Mary Newport sind erstaunlich und konnten in der BRD wiederholt werden: das Vorwort des Buches von Dr. Mary Newport zeigt dies nämlich deutlich: es wurde von einer Demenz-Erkrankten geschrieben.

 

Morbus ParkinsonKokosöl auch bei Parkinson

Es gibt noch keine Studien aber doch einen Blogbeitrag eines Betroffenen, der angeblich eine deutliche Verbesserung seines Parkinsons durch Kokosöl zitiert. Siehe NaturalNews

 

Wie kann sowas simples funktionieren?

 Wie kann es sein, dass ein so einfaches Molekül wie Kokosöl bei Neurodegenerativen Erkrankungen hilft? Tatsächlich stellt dies unser Wissen über die Hintergründe von Neurodegenerativen Erkrankungen in Frage!

 

Alzheimer = Diabetes Typ III

Aktuell > 1600 Studien zeigen in den letzten Jahren den Zusammenhang zwischen Zuckerstoffwechselstörungen und Alzheimer auf.

Es scheint sich wissenschaftlich herauszukristallisieren, dass bei Alzheimer eine Zucker-Verwertungs-Störung im Gehirn besteht,

fast alle  „Alzis“ haben im Vorfeld der Erkrankung immer fast unstillbaren Zuckerhunger.

Bei Zuckersucht und Diabetes kommt es zu Entzündungen im ganzen Körper, diese scheinen aber besonders auch das Gehirn zu betreffen und dieses aufzufressen.

 

Ketogene Diät ist das Geheimnis

Dr. Mary Newport – die Ärztin deren Mann Alzheimer erkrankt ist – entdeckte, dass mit Hilfe der MCT-Fettsäuren (mittelkettige Fettsäuren) des Kokosöls KETOKÖRPER in den Stoffwechsel eingebracht werden können.

Diese KETOKÖRPER gelten schon immer als „alternative Gehirn-Ernährung“ für den Fall, dass überhaupt kein Zucker (Nerven-Nahrung) vorhanden ist. 

Im Körper kann aus Fett kein Zucker synthetisiert werden, nur aus Muskeln (glykogene Aminosäuren). Desswegen verlieren wir ja bei NULLDIÄT hauptsächlich unsere MUSKELN, weil diese zur Hirn-Ernährung herhalten müssen.

Im Fall einer längerdauernden Hungersnot kann das Gehirn aber dann doch durch die bei der Fettverbrennung anfallenden KETOKÖRPER als Ersatz-Treibstoff statt dem Zucker überleben. Nicht besonders gut, wie Dr. Johannes Coy betont, aber es funktioniert.

Nebenbei: Ketogene Diät ist in der Akutphase der Tumor-Therapie derzeit ein grosses Schlagwort, da Tumore ja v.a. Zucker verstoffwechseln und man die Tumore mit Ketogener Diät zur Chemotherapie aushungern und hiermit besonders chemo-sensibel machen kann,

auch die Bildung der Tumor-Stammzellen während der Chemotherapie kann man durch Ketogene Diät vermindern.

Die Ketogene Diät ist auch in der EPILEPSIE-Behandlung eine Option, da man hiermit schwere Epilepsien „erleichtern“ kann. 

merke: KETOKÖRPER sind eine alternative Ernährung für die Nervenzellen und können diese bei Zucker-Verwertungs-Störungen am Leben erhalten!

 

„Ketogene Diät“ ist kaum durchzuhalten und völlig ungesund

Die Ketogene Diät ist nie eine Heilung sondern eine temporäre Hilfe,

war bisher auch schwer durchzuführen, da man praktisch auf alle Kohlenhydrate verzichten musste und nur noch Fett und Fleisch essen durfte.

Dr. Atkins ist mit seiner Fleisch/Fett-Diät zB bei Krebspatienten kläglich gescheitert, hierzu erzählt Dr. Nick Gonzalez einige Hintergründe als Freund von Atkins.

Dies führte zu einer massiven Übersäurerung des Organismus mit Stoffwechsel-Schwäche, die nur bei so ernsten Störungen wie paralleler Chemotherapie oder schwerste Epilepsie längerfristig durchzuführen war.

Nick Gonzalez what went wrontMassgebiliche Krebs-Therapeuten die v.a. auch über die Ernährung an die Erkrankung herangehen wie zB Dr. Rau, Paracelsus-Klinik oder Dr. Nick Gonzalez, New York sind sogar strikte Gegner der Ketogenen Diät in der Tumortherapie.

 

Selbst Dr. COY, welcher viele wissenschaftliche Arbeiten zur Ketogenen Krebs-Ernährung durchgeführt hat ist ein strikter Gegner einer längerdauernden Ketogenen Ernährung: „sie wissen nicht was man mit einer völlig zuckerfreien Kost mit dem Gehirn anstellt!

Ich selber gehe mit Dr. Johannes Coy konform und empfehle die Ketogene Diät als „Phase“ nur unmittelbar zur Chemotherapie, wir geben unseren Patienten gern das „Coy Complete“ zur Chemo mit ins Krankenhaus und versuchen es gerade für Österreich zu bekommen, da es hier nicht ausgeliefert wird: in der BRD zahlt es sogar die Kassa.

 

Ketokörper ZUSÄTZLICH zur normalen Ernährung als Nerven-Zuspeise ist der Trick

Es scheint so, als ob Hirn-Nerven sehr wohl die Ketokörper als Nahrung oder Regenerations-Hilfe benötigen, besonders wenn eine Zucker-Stoffwechsel-Störung wie Diabetes oder Alzheimer besteht!

Durch Ernährung unter Zusatz von Kokosöl werden geringe Mengen Ketokörper gebildet, welche bereits ausreichen um bei DEMENZ-Patienten eine rasche Linderung (in Wochen) ihrer Beschwerden bringen.

Dies ist eigentlich der Beweiss, dass beim Alzheimer das Gehirn verhungert, durch ein Zuviel an Zucker und eine nachfolgende Zuckerverwertungs-Störung, also eine Art Diabetes. Desswegen bezeichnen Wissenschaftler den Alzheimer mittlerweile als DIABETS TYP 3.

 

Pharmakologisch werden gerade Versuche mit GLUKAGON (-like Peptide) als Alzheimer-Therapeutikum unternommen, ein Gegenspieler zum Insulin, um hier vielleicht eine neue (kostenintensive) Therapie aus diesem Wissen ableiten zu können. Nichts „nervt“ das Syxtem mehr als wenn für eine weit verbreitete Erkrankung eine einfache nicht-patentierbare Lösung vorhanden ist.

Wir werden vermutlich bald „Negativ-Schlagzeigen“ über die Giftigkeit von Kokosöl über die offiziellen Meinungs-Marketing Kanäle zugespielt bekommen.

Wer das nicht glaubt möge die von mir zitierten sauber-referenzierten Bücher ( auf meiner Seite „Medizin und Umsatz“) anschaun.

 

die Darm-Mikrobiologie bestimmt das Schicksal des Gehirnes mit

DarmbakterienEinige Studien zeigen sehr deutlich dass die Alzheimer Erkrankungsneigungen mit der Zusammensetzung der Darmbakterien korrelieren (5 Studien).

Die individuelle Zusammensetzung bestimmt in hohem Masse den Grundlevel an Zytokinen: mehr pro- oder anti-inflammatorisch.

Dieser Switch lässt sich in der Praxis einfachst und billig im Dunkelfeld darstellen und sehr leicht korrigieren zB durch Smoothies und Probiotika-Gaben, besonders nach einer Antibiotika-Therapie.

Den Smoothie als „Grund-Gesundheits-Prinzip“ verwenden wir seit 2 Jahren mit sehr grossem und nachweissbarem Erfolg in der Praxis.

 

Unbewusste tägliche Antibiotika-Therapie

der Anteil an „industriell vorgefertigten Speisen“ ist enorm gewachsen in den letzten Jahren. Es gibt sogar Convenience-Linien für Hauben-Lokale!

In vielen dieser Produkte sind „Haltbarkeits-Macher“ drinnen, wie zB Benzoe-Säure …… Dies sind im Grunde nichts anderes als „ANTIBIOTIKA“, denn sie blockieren das Wachstum von Bakterien – nicht nur in der Essig-Gurke sondern auch im Darm!

Auch Reste von Herbiziden (RoundUp) verändern die Darmflora  (hier auch Studien), die USA haben gerade die Grenzwerte für RoundUp um das 20fache erhöht, durch das EU-Abkommen könnten dieses Billig-Lebensmittel auch zu uns rüberschwappen.

 

 


 

 

Falls sie – werter Leser – persönliche Erfahrungen mit Kokos-Öl haben, bitte unbedingt eine email an mich oder hier unten einen Kommentar!

(Visited 2.107 times, 1 visits today)
HeliR
HeliR
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. Umfangreiche Recherchen aus der aktuellen medizinischen Forschung. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler

5 Kommentare

  1. Lieber Dr. Heli Retzek!

    Hoffe es geht Ihnen gut! Herr Dr. Bitte weiter so tolle Ideen.

    Zu umfassend gesund: Nehmen sie doch auch bitte die Kraft der Gedanken dazu. Die Autosuggestion die ganz einfache wirksame nach Emil Coue! Die eigenen Selbsheilungskräfte sind die wahren Heiler in uns.
    Jeder gute Arzt weiß das und ist sich dessen bewußt, so wie Herr Dr, Retzek!

    Es geht mir jeden Tag in jeder Hinsicht immer besser und besser!“
    20x vorm Einschlafen, kurz nach dem Wachwerden – dann ein bißchen
    was zum Lachen lesen, stärkt die Thymusdrüse und damit die
    Lebensenergie!

    Ein bißchen ein Placebo für die Menschen schadet nie. Ein Nocebo wie
    z.b. alleine das Wort UNHEILBAR ist zerstörerisch für die Psyche.

    Nachdem mir Strophanthin D1 ein aktives Leben zurück gab, habe ich einen weiteren Turbo entdeckt und der heißt bewußte Autosuggestion nach Émile Coué.

    Die „Selbstbemeisterung durch bewußte Autosuggestion!“ ist das i-Tüpferl für unsere Gesundheit. Durch einen Vortrag von Klaus Dieter Ritter bin ich auf diese fazsinierende Wunderwaffe gestoßen. Wobei ich schon zigmal darüber gelesen hatte, aber nicht über die einfache Wirksamkeit nach dem Apotheker Emil Coue, der zu seiner Zeit zigtausend Menschen kostenlos von deren Leiden befreit hat.

    Unser Wille ist absolut machtlos ohne unserer Vorstellungskraft, derer wir uns ja ständig bedienen.

    Jeder Gedanke hat das Bestreben, sich nach dem Prinzip der Zielstrebigkeit zu verwirklichen. Das ist der geheimnisvolle Schlüssel zur größten Kraft, die in jedem Menschen wirkt, der aber in der Hand eines jeden Einzelnen liegt. Mit diesem goldenen Schlüssel werden die unerschöpflichen Schatzkammern des Unterbewusstseins durch die tägliche Anwendung der bewussten positiven Selbstbeeinflussung mit zielgerichteten Gedanken und Worten geöffnet.

    Autosuggestion ist nicht nur eine bloße Formel, sondern eine Philosophie und methodisch wirksame Vorgehensweise.

    Wir leben in einer Zeit der organisierten Probaganda und wenn wir die Probaganda selbst auf unseren Geist vornehmen, leben wir unser Leben und nicht das der anderen. Das Leben leben! Nicht gelebt zu werden!

    Für diejenigen die es nicht begreifen – weiter so – „Nicht denken – Sauber bleiben!

    Weiters war ich bei der Heilung einer Schwerhörigen dabei, die ich zu einem weiteren Vortrag von Klaus Dieter Ritter dem Autosuggestionsexperten mitgebracht habe. Die Geschichte ist hier nachlesbar.

    http://www.meinbezirk.at/wiener-neustadt/chronik/ein-wunder-in-wiener-neustadt-d984629.html

    Bitte weiter so – Herr Dr. Retzek – denn Menschen aufzuzeigen,
    dass es manchmal nicht so leicht ist,
    aber meist leichter als man denkt.

    Alles Gute

    Quardian
    von der Munde

  2. So hat es schon geholfen (bei mir selbst oder bei Patienten)
    Kokosöl gegen Entzündungen der Schleinhäute (Mund/Vagina)
    Gegurgelt bei Halsschmerzen – hat super geholfen
    als Gesichtsmaske- macht die Haut weich und schön
    in die Nase bei trockener Nase, bei Heuschnupfen
    Hautpflegemittel bei jemand Bettägrigen- super- kein Dekubitus über lange lange Zeit
    bei Verbrennungen und Sonnenbrand
    Irgendwoher habe ich: es zieht die Schwermetale aus dem Gehirn, wenn man es im Mund schwankt/lutscht/kaut
    Ähnlich dem Ölziehen- aber schmeckt ja viel besser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schlagwörter: , , ,