in den letzten 30-50 Jahren haben sich unsere Ernährungsgewohnheiten ganz drastisch verändert. Wer kocht noch tatsächlich BRÜHE? Nur noch Spitzen-Restaurants.

Deep Nutrition

Aus dem fantastischen Buch „Deep Nutrition“ (über welches ich eine eigene Seite geschrieben habe) habe ich erstmals klar und wissenschaftlich sauber belegt erfahren und gelernt:

„du bist was du isst“

by - [-]
Leser-Reviews
Price: -

 

weitere Infos über traditionelle Ernährung ....

…. es ging um „Deep Nutrition“  und dem Hinweis aus diesem spannenden Buch, dass wir Knochen und Bindegewebe essen müssen um gesunde Knochen, Gelenke und Bindegewebe zu haben.

„Deep Nutrition“ liefert uns sehr deutliche Hinweise, dass alle „ursprünglich-volkstümliche Ernährungsformen“ in allen Kulturen weltweit gesundheits-optimierte Aspekte beinhaltete, alle Kulturen ausser unserer industrialisiert-westlichen. 

In allen Kulturen wurden Knochen gekocht, Knochen, Haut, Innereien, Blut und Bindegewebe gegessen. 

Die traditionell chinesische Küche zB betrachtete Essen immer als Medizin: sobald im traditionellen China eine Frau schwanger wurde, wurde sie nur noch mit Innerein – statt Muskelfleisch – versorgt.

Wir essen heutzutage nur mehr reines Muskelfleisch, ohne jedes Bindegewebe, Knochen und Knorpel.

Als Folge dieser einseitigen Ernährung lassen wir uns dann häufig bereits mit 60 Jahren – nach 40j sitzendem Beruf – wegen „Abnutzung“ die Knie und Hüften erneuern.

Seit ich diese Zusammenhänge verstanden habe, kochen wir zuhause regelmässig Ochsenschwanz, Kalbsknochen, Kalbsbries, Leber, Herz …

Der Fleischer meines Vertrauens ist der Biobauer Köppl in Attnang-Puchheim. Familie Köppl versorgt mich nun regelmässig mit faschierten Flachsen, die wir mit Fleisch gemischt zu herrlichen Hamburgern verarbeiten!

Auch in der GAPS-Ernährung gegen Autismus, ADHS, ADS und andere Entwicklungs-Schwächen ist die Knochensuppe ein wichtiger Bestandteil, da absolut auf jedes industrielle Glutamat verzichtet werden muss.

GAPS - Gut and Psychology Syndrome: Wie Darm und Psyche sich beeinflussen

by Natasha Campbell-McBride [Unimedica ein Imprint der Narayana Verlag]
Leser-Reviews
Price: EUR 26,00

Paleo-Diät – Steinzeit-Ernährung

Paleo ist praktisch die US-amerikanische Variante von Metabolic Balance, bei uns als „Steinzeit-Diät“ bekannt (auch LOGI-Diät). Besteht aus Gemüse, Fleisch, Obst, Fett – vorzugsweise nicht-industriell veränderten Lebensmittel, mit einem verringertem Getreide-Anteil und vollständigem Verzicht auf Industrie-Zucker (nur Honig und getrocknete Früchte als Süsse üblich) und Industrie-Zusätze, auch Suppenwürfel. In USA derzeit „der Hit“ mit ausgezeichneten Reviews. 

 

Meine eigenen Rezepte für Knochensuppe

……. noch zu schreiben

 

Problem BLEI-Belastung aus KNOCHEN-Suppe

Blei-Wikipediaan was wir alle nicht gedacht haben ist die Blei-Belastung der Knochen! 

Ist dies nicht ein schreckliches Indiz für die Perversität der heutigen Zeit? Tierische Knochen sind – genauso wie menschliche – mit Blei belastet. Blei wird im Knochen eingelagert, anstatt Calcium. 

Calcium-Magel führt zu erhöhtem Einbau von Blei im Knochen.

Chris Kresser, ein US-Ernährungs-Experte und Paleo-Vertreter hat einen spannenden Artikel im Febr 2013 über eine spannende neue Studie (Med.Hypothesis Jän 2013) geschrieben, welche die Blei-Belastung aus Knochensuppe untersucht hatte.

Die Studien-Autoren haben unterschiedliche Suppenzubereitungen untersucht. Dabei fanden sie folgende Blei-Belastungs-Daten

  • Hühnerknochen-Suppe: 7.01 µg/L
  • Hühnersuppe aus Fleisch ohne Knochen: 2.3 µg/L
  • Haut und Knorpeln alleine ohne Knochen und Fleisch (aus einem Brathendl): 9.5 µg/L
  • Leitungswasser: 0.89 µg/L

Offizielle Grenzwerte nicht überschritten

Erlaubt sind laut US-Behörde CDC 15 µg/L Blei im Wasser. Diese Belastung soll dauerhaft ohne Folgen bleiben.

Ein schrecklicher Wert, denn im menschlichen Körper hat Blei – wie Aluminium – nichts zu suchen und hat in der chronischen Belastung schlimme Folgen, v.a. Neurodegenerative (Hirnschaden, Nervenschaden).

Da es offiziell als gesichert gilt, dass Trinkwasser-Belastung mit 15µg/L dauerhaft unbedenklich ist, kann der gelegentliche Genuss von Knochensuppe mit Blei-Einlage keine extra Belastung darstellen.

Calcium antagonisiert das Blei

Chris Kresser argumentiert nun mithilfe von Studien, dass CALCIUM ein wichtiger Antagonist für BLEI darstellt. Je mehr Calcium vorhanden in Ernährung und Körper, desto weniger Blei-Aufnahme und Blei-Einbau im Körper.

Selen bindet ja Quecksilber im Fisch unlöslich ab, daher ist Fisch keine ernste Quecksilber-Quelle in der menschlichen Ernährung (siehe auch Artikel von Chris Kresser „is fish safe„). Genauso – argumentiert Chris Kresser – verhindert KALZIUM die BLEI-Belastung, beide sind Antagonisten.

Da Paleo-Diät und Knochensuppe voller Kalzium ist, kommt es in dieser Ernährungs-Konstellation mit ziemlicher Sicherheit zu keiner erhöhten Blei-Aufnahme, auch wenn die Suppe 7-10x mehr Blei als das Suppen-Wasser enthält.

Vitamin D als Anti-Blei-Strategie

Chris Kresser präsentiert einige Studien über den Anti-Blei-Effekt von KALZIUM, dessen Aufnahme und Stoffwechsel im Körper vom Vitamin-D reguliert wird. Unser ubiquitärer Vitamin D Mangel wird dadurch nicht nur zur Ursache multiplester Störungen, sondern steht damit auch mit Blei-Belastungs-Folgen in Zusammenhang. 

Eisenmangel begünstigt Blei-Aufnahme

Kresser zitiert 2 Studien die zeigen, dass Eisenmangel die Blei-Aufnahme begünstigt. Eisen und Blei konkurrieren um denselben Transport-Mechanismus im Darm, ausserdem wird dieser Transporter bei Eisenmangel aktiviert.

Insgesamt ist daher die Knochensuppe nicht als zusätzliche Bleiquelle zu werten und die Vorteile aus deren Genuss überwiegen bei weitem.

 

(Visited 1.194 times, 1 visits today)
HeliR
HeliR
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler - Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw. - neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

2 Kommentare

  1. Hans sagt:

    Kann dieser Sack endlich das seit Jahren versprochene Rezept für die Knochensuppe veröffentlichen?

    • HeliR sagt:

      coole Ansage!

      Klinghards Rezept: Bioknochen jede Menge, etwas Essig dazu und dann im Druckkochtopf ca 8-14h lang kochen, bis die Knochen zerbröseln. Täglich 2 x eine Tasse.

      Mein Rezept: Bio-Ochsenschwanz in Druckkochtopf 8-12h in klarem Wasser kochen. die blankgeputzten Knochen rausholen und mit der Flüssigkeit als Basis ein Ragout oder Linsengericht kochen.

      Nicht-Bio: Knochen voller Blei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.