Keuchhusten diagnostizieren

aus einer Email

 

hi,

wer es, wie ich, noch nicht gewußt hat:

 

In den ersten drei Wochen nach Erkrankungsbeginn (nicht erst nach Beginn der typischen

Husten-Symptomatik) ist der molekularbiologische Direktnachweis (PCR) – vorzugsweise

aus Nasopharyngealabstrichen – die Methode der Wahl. Nach der vierten Woche ist der

Direktnachweis nicht mehr erfolgversprechend.

Ab Beginn der dritten Krankheitswoche ist der Antikörpernachweis möglich und sinnvoll.
 
Zitat aus:
http://mb-lab.com/files/Bordetella_pertussis.pdf
(hat unsere Maria gefunden)
 
lg, klaus
 
 

(Visited 149 times, 1 visits today)
Schlagwörter: , ,
HeliR
HeliR
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. Umfangreiche Recherchen aus der aktuellen medizinischen Forschung. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schlagwörter: , ,