Joe Dispenza – Zauberer des Bewusstseins

diese Wochenende beim Progressiv Workshop von Dr. Joe Dispenza in Wien, bei dem ich mit Lenna teilnehmen konnte, gab es erstaunliche Hinweise über die tatsächliche Wirksamkeit von Meditationen auf das Gehirn, Emotionen, Persönlichkeit, Krankheiten.

unheimliche Wirksamkeit von Meditation auf Hirnstrom-Messungen

joe dispenzaDispenza zeigte zahlreiche EEG’s vor/nach einer durch ihn geführten Meditation sowie nach wochenlangem Meditations-Training: die Auswirkungen waren frappierend und fast unheimlich:

Heilungen von Parkinson, leichter Demenz, schweren Depressionen, MS und v.a. auch viele Krebsfälle wurden von ihm berichtet.

Esoterik und Wissenschaft

Joe Dispenza ist studierter Biochemiker, Doktor der Chiropraxis hat einen Postdoc in Neurophysiologie durchgeführt, war also an der Uni wissenschaftlich tätig.

Gleichzeitig hat Dispenza umfangreiches Training in verschiedensten Meditations-Arten gemacht.

Biographisches Highlight

Sein „Glaube“ an die Wirksamkeit des Bewusstseins konnte er tatsächlich in seiner Biographie unter Beweiss stellen (nachzulesen im Buch „Du bist das Placebo“)

dort berichtet er von einem schrecklichen Unfall, niedergeschoben von einem grossen Auto mit Serien-Wirbelbrüchen liess er sich – zum Entsetzen der Ärzte und Freunde – nicht operieren sondern lag über viele Wochen in seiner Praxis und „meditierte sich gesund“. Zehn Wochen nach dem Unfall konnte Dr. Joe Dispenza seiner Tätigkeit als Chiropraktiker wieder nachgehen.

EEG und HRV-Serien-Messungen bestätigen Aussagen der Meditations-Gemeinschaft

EEG Wikipedia 1200px-EEG_Recording_Capwährend des ganzen Seminars hat Joe immer wieder folgenden Satz wiederholt: „wieso kann ich diese aussage über die Wirksamkeit mit absoluter Gewissheit machen?“ – „weil ich es gemessen habe“.

In den letzten Jahren konnte er während seiner zahlreichen weltweit stattfindenden Meditations-Seminare über 4000 EEG Messungen durchführen und so zeigen, dass Krankheit sich auch immer im Gehirn als über/unter-aktivität darstellt und dass Meditations-getriggerte Normalisierung der Hirnströme auch immer mit einer Verbesserung der klinischen Beschwerden der Erkrankung einhergeht.

Während der Seminare werden 6-10 Teilnehmer während der Meditationen verkabelt und EEG-vermessen. Die Veränderungen sind life auf der Leinwand sichtbar und frappierend.

 

Pharmakologische Steuerung der Psyche: Endorphine und Stress-Hormone

Über den unglaublich machtvollen Einfluss der Psyche auf Krebs und schweren Erkrankungen (Autoimmun-KH) hab ich schon im Zusammenhang mit Endorphinen und Beta-Blocker geschrieben. Jede dieser pharmakologischen Vorgehensweisen kann nach Studiendaten die Ergebnisse drastisch verbessern.

„Placebos?“ – ist Meditation noch wirksamer?

Laut Joe Dispenza sind die Pillen nur überflüssige „Hilfen“, die Wirksamkeit der Plazebos (wirkungsfreie Pillen, Spritzen oder anderer Behandlungen) ist gleich deutlich.

Die Wirkung der fortgesetzten Meditation geht weit darüber hinaus. Während des ganzen Semiars erzählte Joe immer wieder von öffentlichen Testimonials von Patienten.

Medidation schafft „Kohärenz“ im Gehirn

EEG Wikipedia Spike-wavesdeutlich war das wunderschöne „Gleichschalten“ der Hirnströme im Alpha und Delta-Wellen in den EEGs, das „Abschalten“ der Beta-Wellen (die Stress-behaftete Aktivität darstellen).

Unfassbar waren die extremen EEG-Spikes während bestimmter Meditations-Rituale (zB beim Aktivieren der Zirbeldrüse durch bewusstes Erhöhen des intrathekalen Drucks durch Pressatmung) bei geübten Patienten. Die EEGs schauten aus wie bei epileptischen Anfall, die Patienten waren jedoch bei Bewusstsein, Messungen zeigten eine Erhöhung der Hirnstrom-Aktivität von 40 mV2/sec (oder so) auf bis zu 300.000.

„sichtbare Energie-Erhöhung“

Joe Dispenza erzählte uns von mehreren Fällen von geübten „Meditanten“ welche ihre „Chakren“ (dies sind nach seiner Aussage grössere Ansammlungen von Nervenzellen, s.g. Ganglien oder Ganglien-Konglomerate, zumindestens im Ausmass von 60.000 Neuronen oder mehr) – „Energie“  so stark erhöhen konnten, dass sie am Flughafen bei der Sicherheits-Kontrolle (in den USA ist ein Body-Scan obligat) rausgewinkt wurden, weil eine Energie-Reflexion am Schirm sichtbar war, als ob sie dort Metall am Körper getragen hätten.

Dies erfolgt v.a. durch eine Kundalini-Yoga-Übung die während der Mediation durchgeführt wird und durch welche der intrathekale Druck im Spinalkanal sowie den Hirnräumen erhöht wird.

Sowohl die Erklärung der Chakren wie auch der Kundalini-Übung sind plausibel und der ungeheure Erfolg den Dr. Joe WELTWEIT hat (jedes Wochenende ein Seminar irgendwo zwischen Australien, Singapur, USA, Europa …) bestätigt die Herangehensweise von Dispenza: uraltes Heilwissen wissenschaftlich zu optimieren und mit perfekter Technik-Unterstützung (und allen Möglichkeiten einer NLP-getunten Vortragsveranstaltung) weiter zu geben.

Quanten-Feld und „Quanten-Heilung“

Dr. Joe Dispenza ist tatsächlich eigentlich ein Vertreter der Quanten-Theorie des Bewusstseins.

Bekannt wurde er als wesentlich Beitragender im Film „What the Bleep do we know“, in dem es (leider nur sehr mässig umgesetzt) um die Realitäts-Kontrolle durch den Geist geht.

ein klassisch Esoterisches Thema dem sich einige Physiker und auch einige Biologe: Dr. Bruce Lipton und Dr. Rupert Sheldrake verschrieben haben. Die Argumentations-Linie der meisten Physiker ist gelinde gesagt dünn und manchmal sogar peinlich, die Angesprochenen sind ja auch zumeist esoterische „Jünger“.

Lipton, Sheldrake und Dispenza sind hier Ausnahmen soweit ich das überblicke bzw. sagen darf, da sie alle „wissenschaftlich“ deduktiv vorgehen und das Primat ihres Denkens das Experiment ist.

 

Wir alle wissen ja: das Experiment und seine Ergebnisse ist nur bei besonderen Wissenschaftlern primär, Primat und massgeblich.

„Pseudowissenschaftler“ schliessen dem aktuellen Dogma widersprechende Thesen a priori aus.

So sehen wir es täglich bei „umstrittenen Themen“ wie Wasser, Electric Universe, LENR, Homöopathie, Quanten-Bewusstsein.

„Wenn Du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist.“ oder : „Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das, was übrig bleibt, die Wahrheit sein, so unwahrscheinlich sie auch klingen mag.“ – The Adventure of the Beryl Coronet / Sherlock Holmes

Dr. Joe Dispenza ist ganz sicher ein grossartiger Vertreter dieser faszinierenden fluide denkenden Wissenschaftler!

Thema Quanten-Bewussts…. – verschoben

Ich war von den EEG Mess-Ergebnissen von Joe so fasziniert, dass ich die Thematik sicher weiter verfolgen werde und v.a. diese machtvollen Meditationen als fixen Bestandteil unseres Krebs-Programmes integrieren will.

Auch das Eso-Thema Quantenfeld   =  „Bewusstsein programmiert die Realität“ werde ich nicht aus den Augen lassen, genauso wie Joe Dispenza,

aber hier muss ich noch viel mehr erlesen und erfahren und zusammenfassen um ein belastbares wissensbasiertes Gefühl dafür zu bekommen, klicken Sie einfach unten auf das Tag „Quantenfeld“ um die entsprechenden Einträge abzufragen.

(Visited 12.770 times, 4 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

2 Kommentare

  1. Sandra Weiss sagt:

    Hab nen Schreibfehler gefunden, im Satz unter „biographies Highlight“: Beweis(s)

    Wenn ich solche sehr gute und wichtige Infos/Links an meine rein wissenschaftsgläubigen Kolleg*innen weiterleiten möchte , wird immer alles seziert auf Fehler und somit dann beim kleinsten Missgeschick als unglaubwürdig abgestempelt…
    Darum ist es, denke ich, noch wichtig, dass keine Schreibfehler im Text sind…
    Danke!
    Liebe Grüsse
    Sandra

    • unter jedem Artikel steht: Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. Umfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler

      wer das nicht aushält solls nicht lesen, das ist eine pragmatische Einstellung die uns allen ganz gut tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.