Isopathisches Substrat als Potenz unwirksam aber das Stereo-Isomer

zahlreiche Studien zeigen eine Schutzwirkung homöopathifizierter Toxine, zB über Induktion von HeatShock-Schutzproteinen u.ä.m., gerne werden hier toxische Dosierungen von Schwermetallen verwendet.

Eine hochinteressante Studie untersucht die Wirksamkeit eines Potenz-Akkordes (C6 +C12 + C30) einer isomeren Test-Substanz namens U-50488

Diese ist ein Opioid-Rezeptor Agonist der in höheren Dosen letal wirksam ist.

Durch die mehrfache orale Gabe von (+)U-50488 als Potenzakkord in minimalster materieller Dosierung konnte die LD50 von (+)U-50488 nicht beeinflusst werden.

Gab man aber das stereo-enantiomer  (-)U-50488 als Potenzakkord, verdoppelte sich die Dosierung von U-50488 die notwendig war um 50% der Versuchstiere zu killen.

Homeopathy 2009

 

(Visited 63 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler - Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw. - neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

2 Kommentare

  1. Markus K sagt:

    wie macht man aus U-50488 die (+) und (-) form? lässt sich das auf alle toxine, umweltgifte übertragen?

    lg Markus K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.