Impfung – Fragwürdiges!

Die Studiendaten von MSD zur Mumps-Impfung sind fabriziert, die Impfung sogar schädlich!

Wenn sich diese gestern (27.Juni 2012) rausgekommene Info bewahrheitet kommt es zu einem grossen „Setback“ für Impfbusiness, dies spielt den Impfkritikern in die Hände.

 

Nicht vergessen: ich bin selber sehr differenziert in meiner Meinung, kein pronouncierter Impfgegner!

 

 

Die Fakten zum Mumps-Betrug 

Angeblich haben 2 ehemalige Angestellte der Firma MSD (Merck USA) ihren Arbeitgeber wegen Betrugs angeklagt (hier die Gerichtseingabe),

es wurde die Wirksamkeit der Masern Mumps Röteln Impfung betrügerisch künstlich geschönt in dem in die Blutproben tierische Antikörper gegen MMR zugesetzt wurden

um eine hohe Konversions-Rate (Impf-Ansprech-Rate) vorzutäuschen.

 

Hier die Information von eine US-Gerichts-Seite.

Dies heisst,

  • dass die MSD-Impfung bei weitem nicht so effektive ist wie angegeben
  • dass die MMR – Vaccine daher mitschuld an immer wieder auftretenden MMR-Ausbrüchen ist, weil sie tatsächlich gar nicht effektiv immunisiert
  • dass dieser Betrug laut der Anklage seit 1990 abläuft
  • dass es NIE einen echten Test mit echten Masern-Viren gab
  • dass dies alles vom Managment Board abgesegnet und mitgetragen wurde
  • gemäss der Gerichtsakten (siehe oben) haben die beiden Wissenschaftler als Augenzeugen diese Fälschungsaktivitäten miterlebt

wohlgemerkt, dies gilt vorerst nur für die MSD-Vacccine in den USA, dies ist keinerlei beweiss für irgeneine Daten-Beschönigung für andere Vaccinen. 

Gute Zusammenfassung mit weiteren Links beim HealthRanger NaturalNews.

 

MSD ist übrigens die Pharmafirma, die VIOXX über Jahre als Schmerzmittel vermarktet hatte, obwohl Interne Daten deutliche Erhöhung der Herzinfarkt-Rate gezeigt hatten. Eine Sammlung von Links zu der dann nachfolgenden Affäre mit umfassender Umdeutung usw. durch MSD findet man am Ende des MMR-Vaccine-Betrugs-Artikels.

 

Impfstoff-Betrug erklärt die ständig auftretenden Mumps-Ausbrüche unter geimpften Studenten 

in diesem Zusammenhang erklärt sich auch das Problem der immer wieder auftretenden Mumps-Ausbrüche unter geimpften: die Impfung ist ja – wie obige Anklage zeigt – ein Betrug und daher gab es tatsächlich gar keine Immunisierung.

  • 2012 – Review über multiple Mumps-Ausbrüche in hochdurchgeimpfter Bevölkerung (Studie i Pubmed)
  • 2008 – Mumps-Ausbruch unter geimpften Studenten (Studie dazu in Pubmed).
  • 2004 – Mumps-Ausbruch unter geimpften Studenten (Studie Pubmed)
  • 2001 – Mumps – Ausbruch unter geimpften Nord-Iren (Studie Pubmed)
  • 1995 – Mumps-Ausbruch unter geimpften Schülern (Studie Pubmed)
  • 1994 – Mumps – Ausbruch und persistenz unter geimpften Kindern (Studie Pubmed)
  • ……….

Hier auch der Suchterm für die Pubmed, tatsächlich gibt es > 120 Studien zum Thema Mumps-Ausbruch in geimpfter Bevölkerung. 

 


 

Kommentar

Ich kann dies einfach nicht glauben, da bei den Impfungen bei weitem nicht soviel Geld im Spiel ist wie bei der Chemo, andererseits ist der Umsatz der MMR-Impfung bei MSD gut 1 mrd USD / Jahr.

Wieso sollte man wegen 1 Milliarde USD Umsatz so lange und ausgibig Daten fälschen und Konsumenten, Öffentlichkeit und Gesundheitssystem betrügen?

 


 

Hier die Google-Suche nach den Virologen: Stephen Krahling und Joan Wlochowski


 

CDC-Chef übernimmt Vaccine-Division von MSD

Interesssant der Artikel, dass der ehemalige Chef  der CDC (US-Behörde für Infektions-Krankheiten und Seuchen) den lukrativen Chef-Posten bei MSD – Vaccine bekommen hat.

 


 

Merkwürdige Umdeutung der harmlosen Grippe vor 2 Jahren durch CDC

Die Schweine-Grippe „Pandemie“ vor 3 Jahren war – wie wir mittlerweile wissen – ein Markting-Gag der Impfstoff-Hersteller sowie von Roche (Tamiflu), heute noch sitzt Österreich auf riexen Mengen mittlerweile abgelaufenen Packungen Tamiflu – sowie, die lustig-lächerliche österreichische Variante – auf Millionen Atem-Masken, welche damals von Rauch-Kallath angeschafft wurden.

Nun aber deutet die US-Behörde CDC die damaligen Ereignisse um und macht aus den Weltweit etwa 10.000 Grippe-Toten 500.000.

http://www.naturalnews.com/036317_CDC_Swine_Flu_death_estimates.html

Dazu die deutschen Zahlen, die man in der gut recherchierten HOAX-Seite der TU-Berlin findet (132 Tote durch Schweinegrippe in BRD).

 

Abschliessende Bemerkung

man möge sich vorstellen, derartige Geschehnisse würden bei einem Komplementärmedizinier vorkommen! 

 

(Visited 102 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

2 Kommentare

  1. Hans Weitbrecht sagt:

    Hallo Herr Retzeck
    Schön gemachte Seite, und vielen Dank für die solide Informationen. Viele meine eigenen Beobachtungen bestätigen sich wieder einmal.

    Ist Ihnen aufgefallen dass eine Mehrfachimpfung schon vom Ansatz her keine Immunität gegen die Einzelerkrankungen schaffen kann?
    Das Immunsystem kann nämlich nicht X zusammengemischte Erreger auseeinaderdividieren um dann einzelimmunitaeten aufzubauen. Insofern bleiben alle kombiimmunisierungen wirkungslos.

    MFG,
    Hans Weitbrecht
    HOMEOPATH / Ireland

    • HeliR sagt:

      Leider stimmt das nicht, werter Kollege. Das Immunsystem reagiert gegen eine UNZAHL von Antigenen simultan. Ich kann das einfach aus meiner Forschungs-Praxis berichten, wir könnten 100 verschiedene Antigene mischen und hätten gegen jedes einzelne mindestens 50 verschiedene Antikörper im Blut. Ich war immer wieder erstaunt dass selbst „Mikro-Verschmutzungen“ von Proteinen (ausgeschnitten aus Gel-Elektrophorese) in der Antikörperproduktion eine Unzahl von Antikörpern im Serum produzieren lässt.
      Leider wird in der Impfkritischen Gemeinde immer wieder mit falschen oder sogar esoterischen Argumenten gearbeitet, damit wird man nur angreifbar und dient auch nicht dem Ziel: der Wahrheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.