umfassend gesund: unabhängige Gesundheits- und Forschungs-Recherchen von Dr. med. Helmut Retzek, Ganzheitsmediziner und klassischer Homöopath in Vöcklabruck

 

Werter Besucher

Wieso recherchiere ich und schreibe diese Website

Wieso recherchiere ich

ich recherchiere um

 

  • WIDERSPRÜCHLICHE Aussagen klären … zB sind Vitamine gesund oder doch nicht
  • THERAPIEN optimieren … was ist therapeutisch zusätzlich möglich ausser „Standardmedikamente“
  • PRÄVENTIONSWEGE aufzeigen … wie können Krankheiten einfach und billig verhindert werden

man nennt dies „Evidence Based Medicine“ – dies entspricht der modernsten Herangehensweise der Schulmedizin.

Seit 2009 habe ich begonnen gezielt Gesundheits-News zu recherchieren.

Nicht in Büchern oder Internetseiten, sondern tatsächlich die Forschungs-Datenbank Pubmed zu durchforsten nach defintiven Antworten auf viele unsichere Fragen meines Berufes.

die Recherchen haben ein unerwartetes Ergebnis gebracht

  • praktisch alle komplementären Massnahmen sind tatsächlich Forschungs-gesichert und wissenschaftlich korrekt, d.h.  „Evidence Based“
  • die Daten sind so dicht, dass ich mich sagen traue: eine gute orthomolekulare Betreuung verbessert jede Schulmedizin und macht sie oft sogar überflüssig!

„Komplementärmedizin“ im klassischen Sinne gibt es eigentlich nicht mehr. Alles was früher „Alternativ“ war, ist heute evidence gesichertes Wissen. Dies wird nur desswegen nicht gezielt an die Ärzte herangetragen, da die Auisbildungs- und Fortbildungs-Struktur pharmalastig ist.

 

Wieso werden moderne Forschungs-Ergebnisse in der ärztlichen Praxis so wenig angewendet. Hierfür hab ich eine weiterführende Analyse geschrieben

Wie recherchiere ich die Informationen ..... ?

Wie recherchiere ich eigentlich?

 

Mehrmals täglich konsultiere ich die PubMed: die universelle/internationale Datensammlung aller weltweiter Forschungsberichte.

Studien sind wichtig für Ärzte & Fachleute

Wissenschaftliche Orginalstudien sind unbestreitbare Argumente für geschätzten ärztlichen Kollegen, die oft gegen  „ganzheitliches“ skeptisch sind, da sie es nie kennengelernt haben.

Fast immer wenn ich einen Patienten mit einer schwereren oder seltenen Erkrankung behandle mache ich dabei einen Blick in die Pubmed nach ev. neuen Erkenntnissen oder neuen Möglichkeiten der Therapie. Meist findet man hunderte Studien zur Thematik, die es nun zu überfliegen gilt um die wesentlichen für weitere Studien raussortieren.

cand.med. Heli Retzek 1989 im Forschungslabor von Prof. Wolfgang Schneider, Univ. Alberta, Edmonton / Kanada

cand.med. Heli Retzek 1989 im Forschungslabor von Prof. Wolfgang Schneider, Univ. Alberta, Edmonton / Kanada

Hier kommt mir meine Ausbildung zum Biochemiker und Molekularbiologen und die jahrelange Erfahrung in der Grundlagenforschung entgegen, das „Studien-Fressen“ ist ein Hobby und macht mir tatsächlich Spass.

Eine weitere wichtige sekundär-Quelle ist Mercola.com, der offensichtlich ein grosses Redaktions-Team von ca. 50 Leuten beschäftigt und sehr sauber vorgeht. Zahlreiche „Health Blogs“ von ernstzunehmenden Autoren (Mark HymanChris Kresser, …..) grase ich regelmässig auf Hinweise ab, die ich dann jedoch in der Pubmed verifiziere.

Weiters verarbeite ich jährlich um die 50 Bücher (von den 150 gekauften). Einen Teil dokumentiere ich in der Leseliste.

Wichtig ist dabei:  ich versuche objektiv zu bleiben, ggf. auch Ergebnisse die der eigenen Grundeinstellung „widersprechen“ zur Kenntnis zu nehmen und zu akzeptieren, denn letztlich geht es nur um die Wahrheit,

es gilt die Möglichkeiten aber auch die Grenzen einer Methodik oder Vorgehensweise klar zu zeigen

wie ist die Homepage organisiert?

Wie ist die Homepage organisiert

Wichtigste Stelle um Information zu finden auf dieser Website sind Schlagworte (english: TAGs – am ende jedes Artikels sichtbar). Jeder Eintrag wird mit einem oder mehreren Schlagworten markiert. Wenn sie auf das Schlagwort (=TAG)  klicken, zeigt sich eine Liste aller Einträge zu dieser Thematik.

Klicken sie sich einfach durch, es gibt so viel interessantes zu lesen!

 

Ach ja, wenn sie faktisch unrichtiges lese, od ihnen sonst was nicht passt, dann bitte einfach eine EMail! Ich bin bei Gott kein Experte für …., aber will gerne alles wissenund verstehen …. Und wieso soll i dieses wissén nurfür mich behalten?

Stichworte, Schlagworte oder TAGs nach denen Seiten geordnet sind ...

Stichwort-Wolke aus dem Forschungs-Bereich

 

Updates von Seiten im Forschungs-Bereich

> 50% meiner Recherchen betreffen Erweiterungen bereits existierender Seiten. Sie können die zuletzt überarbeiteten Seiten hier im folgenden Link einsehen

–> gehe zu Seite mit Auflistung neu überarbeiteten Einträgen

 

Neu-Einträge | F = v.a. für Fachleute

  • Sport kompensiert Genetische Dickheits-Neigung

    September 5, 2010

      http://www.netdoktor.at/nachrichten/?id=121411&date=2010-09-03 die EPIC-Norfolk Studie hat 20.000 Teilnehmer untersucht. um genetische Assoziation mit Übergewicht zu klären. Es wurden 12 verschiedene SNPs ...
  • Zweit-Krebs nach Krebs in Kindheit

    August 24, 2010

    folgende Studie zeigt die Wichtigkeit einer anhaltenden und nachhaltigen Anti-Krebs-Einstellung: Ernährung, Antiox, Emotionalität (Retzek 8/10) kopiert aus Univadis.at   http://www.univadis.at/medical_and_more/de_AT_EBMRadar_Detail?articleItemId=7911a2b28233a90f03ea2f433bf1b84c 23/08/10,08:35, Elsevier Spätere Krebserkrankungen bei Überlebenden einer Krebserkrankung im ...
  • Entzündungshemmung durch Diät

    August 20, 2010

    Fettgewebszellen im Bauchfett setzen grosse Mengen „Entzündungsfördernde“ und „Entzündungsmodifizierende“ Faktoren frei uralter (2004) aber schöner Artikel in der Ärztezeitung wunderschöner aber anspruchsvoller Artikel aus einer medizinischen Fachzeitschrift ...
  • Blutdruck und Diät

    August 20, 2010

      Blutdruck-Regulation und Metabolic Balance oder andere Diäten   Zielblutdruck braucht nicht unter 140/90 gehen.  
  • Parkinson

    August 16, 2010

    hier sammle ich interessante Weblinks zu Parkinson, einer neurodegenerativen Erkrankung. Die Seite startet im Jänner 2011 mit meiner regelmässigen Sichtung neuester Forschungsliteratur zur komplementär- und ...
  • Impffrage

    Impffrage

    Juli 6, 2010

    Das Thema Impfung ist nicht einfach. „Die Impffrage“ ist ewige Quelle von Diskussionen bei Homöopathie-Kongressen, auch hier zumeist dogmatisch besetzt zwischen absoluten Impfgegnern und moderaten / vorsichtigen Ärzten und ...
  • Heisshunger und Stimmungsschwankungen als Folge einer Entzündung

    Juni 30, 2010

    Bei starkem Stress oder – viel wichtiger weil unbekannt bzw. unbeachtet: bei chronischen Entzündungen im Körper (Darmreizung, Zahnherd …) tritt folgendes Phänomen auf: Tryptophan wird ...
  • Coenzym Q10

    Juni 28, 2010

    eines der wichtigsten Co-Faktoren der Energie-Produktion. Coenzym-Q10 Mangel führt zu HERZ-Schwächen, ENERGIE-Mangel, Burn-Out-Symptomatik, MUSKEL-Schwäche. Eigene Erfahrungen: Q10 hab ich mit grossem Erfolg  bei tw. therapie-refraktärer Herzinsuffizienz ...
  • Schlafmangel fördert Insulin-Resistenz

    Schlafmangel fördert Insulin-Resistenz

    Juni 22, 2010

    Spannende Studien weisen auf einen Zusammenhang zwischen Schlafmangel und Insulin-Resistenz (IR). Da die IR einer der Schlüsselfaktoren für ALTERS-Veränderungen und wichtiger Krankheitspromotor des gesamten Spektrums an ...
  • Genmais nicht ungefährlich

    Juni 8, 2010

      Leber & Nierenschäden bei Versuchstieren durch BT-Mais Arbeit eines Toxikologen der kritisch zum Einsatz gentechnischer LWS Produkte steht   Kurze Zusammenfassung auf deutsch: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/gmo-ia.html?et_cid=3&et_lid=3 Zusammenfassung der Studie durch Greenpeace: ...
  • Gicht als Risikofaktor für Krebs

    Juni 8, 2010

    Harnsäure als Risikofaktor für Krebs?18.10.2007 Erhöhte Harnsäurewerte wurden aufgrund vermuteter, antioxidativer Eigenschaften lange Zeit mit einem schützenden Effekt für Krebserkrankungen in Zusammenhang gebracht. Ein Forschungsteam um ...
  • Homeopathische Krebsmittel nachgewiesen

    Homeopathische Krebsmittel nachgewiesen

    Mai 20, 2010

    Eine Wissenschaftl Studie vom renomierten Department of Molecular Pathology, The University of Texas M.D. Anderson Cancer Center, Houston, Texas wurde publiziert im höchst Renommierten  Journal ...
  • Leptospirose in Kuba

    Mai 20, 2010

      Leptospirose-Studie in Kuba: ausserordentlich beeindruckende Ergebnisse: nach Überschwemmungen wurde ausgeprägte Leptospirose-Epidemie erwartet. Durch 2 x Verabreichen einer Nosode (Homöopathisches Mittel hergestellt aus dem Erreger) in der ...

Hauptartikel – regelmässiger Update

 

 

(Visited 35.202 times, 1 visits today)