Fusionsbiopsie bei Prostatakrebs

modernste Biopsie im Bereich Prostata im AKH WELS

Fusionsbiopsie

Primar Univ. Prof. Dr. PELZER Alexandre, Chef der Urologie, hat diese Fusions-Biopsie-Technik aus BRD mitgebracht. Dort ist sie Standard, bei uns „wehren sich die Kassen dagegen“ aus Kostengründen. 

PSMA G68 PET – Bild von http://drozdogan.com/prostat-kanseri/246/prostat-kanseri-tedavisinde-yeni-goruntuleme-yontemi-galyum-68-psma-pet/

Einer unserer Patienten hat auf unser Anraten in München mit einer 3 TESLA PSMA-MR-PET einen Tumor diagnostiziert bekommen, der bei normaler „Blindbiopsie“ nicht gefunden worden wäre, weil er so ungewöhnlich situiert war (Auskunft des Urologen), ganz oben an der Blase. Bereits der Radiologe Dr. Stiehs riet von einer Blindbiopsie ab, weil der Tu jedenfalls übersehen würde, „bei uns macht jeder die Fusions-Biopsie“. Die besten Erfahrungen damit, weil die MRT einfach ein

im AKH Wels konnte dann durch FUSION von MRT-Bild und Ultraschall eine MRT-gezielte US kontrollierte Biopsie durchgeführt werden. Seit Juni auch ohne den Darm und Blase anzustechen, wodurch nicht einmal Antibiotika notwendig sind!!!

Derzeit wir die PSMA-PET in 4 KH: Spital an der Drau, Linz, Wels, Wien wo dies durchgeführt wird, nur mit 1.5 Tesla.

 

Achtung  – wird nur in Leoben ohne weitere „normal-Biopsie“ durchgeführt

von einem Patienten erfahren, er hat sich bis Leoben durchgefragt und dort im Krankenhaus eine Fusions-Biopsie erhalten, ohne dass „aus Abrechnungstechnischen Gründen“ noch zusätzlcih die normale Biopsie durchgeführt wird.

 

Dr. Roman Neuner bietet Fusionsbiopsie an

 

(Visited 400 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.