Filiarien und Nematoden behandeln | F

Forschung zeigt, dass Multiple Sklerose möglicherweise durch eine Neurohelmintiasis mit-ausgelöst wird.

Der bekannte US-Pathologe Dr. Alan MacDonald fand in 10 von 10 MS-Patienten Würmer in der Rückenmarks-Flüssigkeit. Auf einer Seite die ich drüber geschrieben habe ist ein Youtube von Dr. MacDonalds Vortrag zu diesem Thema verlinkt.

hier also meine akutellen Recherchen zu den möglichen therapeutischen Optionen.

 

Welche Mittel eignen sich nun für die Behandlung einer Neuro-Helmintiasis? Leider fand ich kein Buch mit genauer Anleitung drüber, das Thema ist unter uns Ärzten auch völlig unbekannt, erst mit der zunehmenden Beschäftigung stolpert man über mehr und mehr Studien und auch Hinweise, dass Wurm-Larven im Blut, der Lunge, dem Hirn und Rückenmark usw. Krankheitsauslöser sein können.

 

 

Achtung, derartige Wurmkuren bei neurologischem Hintergrund sind nichts für Selbstbehandlungen, es können durch die Zerstörung der Würmer heftigste entzündliche Reaktionen auftreten!!

Für Kollegen: unbedingt auf Herxheimer-Reaktion bei Wurmkuren achten bzw. damit rechnen. Wir würden unsere Anti-Herx-Kur (siehe Borreliose, was tun gegen Herxheimer) und zusätzlich Dexamethason empfehlen, anschliessende Immunaktivierung des Granulozytären und Lymphozytären Systems mit den tollen Immunstimulantien von Sanum.

 

Nun, meine Recherchen zu den entsprechenden Therapeutikas zeigen folgendes Bild

 

Ivermectin – „Wundermedikament“ aus Japan

in den 70ern enteckt wurde Ivermection ab 2000 zu einem immer breiter eingesetzten Mittel mit fantastischer Effektivität gegen eine ganz breite Anzahl von Parasiten (Helminten wie Arthropoden, auch Malaria) und nahezu ohne Nebenwirkungen beim Menschen. In dieser 2011er Review wird der Historie der Entwicklung von Ivermectin Rechnung getragen.

weiterführende Information zum Ivermectin

Dosis beim Menschen

Dosis-Findungs-Studien in Afrika, wo zahlreiche Wurmerkrankungen ernste Schäden auslösen und Ivermectin auch gegen Malaria und Läuse anwendung findet zeigen folgendes Bild:

Ivermectin ist bis 2000µg / kg KG gut verträglich und sicher (diese Dosierung = 10fache der von FDA zugelassenen Dosis)

eine Einmalgabe von 800 µg/kg KG wird bei Onchocerciasis angewendet, eine Fadenwurm-Krankheit die zur Flussblindheit führt.

Einzelgaben von 200µg / kg KG sind die von der FDA zugelassene Standard-Dosierung bei Onchocerciasis und Lymphatische Filariase

Einzelgaben von 600 µg / kg / Tag an 3 aufeinanderfolgenden Tagen zeigen ebenso hohe Gewebs-Titer von Ivermectin wie eine einzige Einzelgabe 800µg/kg/d, erbringen diese jedoch über eine Zeitdauer von 1.9 Tagen. Dieses Regime wird derzeit gerade in Afrika getestet!

Studie November 2016

 

klassische Zwergfadenwurm-Larve im Dunkelfeld-Blut einer Patientin mit MCS-Symptomatik. Links daneben sogar ein Wurmei.

weitere Ivermectin Studien

Wurmeier im Pferd nach 5 Wo nach Ivermectin

Studie aus Grossbritannien, betreffend Strongyloides Infektionen. Bereits nach 5 Wochen sind erneut Eier im Stuhl nachweissbar. Studie Dez 2016

 

Ivermectin zeigt zunehmende Anwendung bei Malaria

Ivermectin kann die Plasmodien-Infektion der Leber hemmen. Studie Nov 2016, im Sinn einer Multimodalen Malaria-Therapie findet Ivermectin zunehmende Verbreitung (Studie Dez 2016)

 

Läuse-Behandlung durch Orales Ivermectin

durch 2 Gaben von Ivermectin (400ug/kg KG) in 7d Abstand konnten 70% der Kopfläuse eliminiert werden. Studie Dez 2016

 

Zusammenfassung Ivermectin + Dosisberechnungen

Ivermectin hat in Österreich keine Medikament für Menschen, ist nur für Pferde und Hunde erhältlich. Weltweit bekommen aber ca 600mio Menschen Ivermectin regelmässig zur Kontrolle der von der WHO bekämpften Fluss-Blindheit sowie der Lymphatischen Filariasis welche die gefürchtete Elephantiasis zur Folge hat.

Ivermectin kann bis 2000µg kg KG gefahrlos angewendet werden, übliche „Hochdosis“-Therapien verwenden 800µg / kg oder 3 Tage hintereinander 600µg / kg KG.

 

kg KG 600µg kg KG 800µg kg KG 200 µg/kg KG 600µg 800µg 200µg
60 36000 48000 12000 1,8 2,4 0,6
70 42000 56000 14000 2,1 2,8 0,7
80 48000 64000 16000 2,4 3,2 0,8
90 54000 72000 18000 2,7 3,6 0,9
100 60000 80000 20000 3 4 1

der rechte Anteil der Tabelle entspricht der Menge an Tabletten des Präparates Eraquell, welches – off label aber mit guter publizierter Evidenz – bei dem angegebenen Körpergewicht und der Dosierung genommen werden könnte, falls man es einem Tierarzt aus der Tasche flauchen kann.

 

 

Mebendazol

…… noch zu schreiben ….

 

Pyrantel

…… noch zu schreiben ….

 

Weitere Wurmmittel

hier eine schöne Review von 2016 welche die üblichen Wurmmittel sowie ihre Wirkungsmechanismen zeigt.

 

Febendazol

Febendazol ist weder für Menschen zugelassen noch fand ich Studien, welche die Anwendung beim menschen zeigen, so wie oben beim Ivermectin. Aufgrund eines „Eigenversuches“ einer Veterinär-Ärztin habe ich es hier in der Liste.

Email VetDoc und Febendazol-Infos

Aufgrund der Homepage bekomme ich immer zahlreiche Zuschriften, hier ein Auszug aus einer Email einer Vet-Ärztin

Ich hatte auf Grund verschiedener Hinweise mit Fenbendazol (panacur) rumexperimentiert.

Ich hatte früher Kaninchen, die an einer neurologischen Erkrankung litten, die auch auf Menschen geht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Encephalitozoonose

Und dort ist Fenbendazol (Panacur) das Mittel der Wahl.

Es geht mir nach dieser Kur deutlich besser.

 

Febendazol-Infos

Panacur® = Fenbendazol wird zur Behandlung eines Befalls mit Fadenwürmern (Nematoden) und Bandwürmern bei Hunden und Katzen eingesetzt. Panacur® wirkt bei Hunden gegen die reifen Stadien folgender Magen-Darm-Nematoden und Bandwürmer:

  • Toxocara canis
  • Toxascaris leonina
  • Ancylostoma caninum
  • Uncinaria stenocephala
  • Trichuris vulpis
  • Taenia pisiformis
  • Giardia spp.

Bei Katzen wirkt Panacur® gegen unreife und reife Stadien folgender Magen-Darm-Nematoden und Bandwürmer:

  • Toxocara mystax (reife Stadien)
  • Ancylostoma caninum (unreife und reife Stadien)
  • Taenia taeniaeformes (reife Stadien)

Panacur® wird in einer Dosierung von 50 mg Fenbendazol pro Kilogramm Körpergewicht und pro Tag dem Hund bzw. der Katze verabreicht.

Die Behandlung mit Panacur® erfolgt an drei aufeinanderfolgenden Tagen. Sie können Panacur® Ihrem Hund bzw. Ihrer Katze entweder pur oder zerkleinert mit dem Futter verabreichen. Es ist ebenfalls möglich, die Tabletten in etwas Wasser aufzulösen und anschließend ins Futter zu geben. Verabreichen Sie Panacur® nicht zusammen mit Milchprodukten.

Bei erwachsenen Hunden wird in der Regel zwei- bis viermal im Jahr eine routinemäßige Entwurmung durchgeführt. Dabei beträgt die empfohlene Dosierung 100 mg Fenbendazol pro Kilogramm Körpergewicht:

Im Allgemeinen ist Panacur® gut verträglich für Hunde und Katzen. Die Anwendung von Panacur® kann zu Erbrechen beim Hund bzw. bei der Katze oder zu milden Durchfällen führen. Wechselwirkungen des Wurmmittels mit anderen Medikamenten sind nicht bekannt.

Weitere Email der Vet-Ärztin

Fenbendazol beim Menschen 20-40mg pro kg KGW
Also bei 64kg (mal 20mg) 1,280g
Bei dieser Wurmpaste: 1000mg enthalten 187,5mg
Also ca. 7g (1,3125g) von der Paste.
 
Bei Echinococcus granulosus
Fenbendazol 40 mg/kg / d 3 Monate lang (allerdings nur vermostatische,
keine vermozide Wirkung)
 
 

 

 

(Visited 313 times, 1 visits today)
HeliR
HeliR
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. Umfangreiche Recherchen aus der aktuellen medizinischen Forschung. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler

2 Comments

  1. Ossi sagt:

    Hallo Hr. Dr. Retzek habe hochdosiert Mebendazol für 7 Tage genommen, angefangen mit 2 mal 100mg bis 4 mal 300mg.
    Hatte im Dunkelfeld vermutlich eine Strongyloid – Larve gesehen. War auch 3 Tage lang neg. getestet (Kinesiologiesch), bis ich im Mikroskop Wurmeier sah. Also mein Verdacht, dass Mebendazol hat die Würmer und Larven vernichtet aber nicht die Eier.
    Jetzt nehme ich Rizol Gamma und es geht die Post ab, sehe auch die Eos wieder extrem am arbeiten. Können natürlich auch die Borrelien noch dazukommen.
    Haben Sie Erfahrung mit Rizol Produkte?

    • HeliR sagt:

      wir testen die Rizole häufig mit, arbeiten aber in der Regel mit den pflanzlichen Mitteln wie Zistrose, Karde, Artemisinien usw.
      Es ist eine wichtige Bemerkung, dass nach den Rizolen die Leukos viel aktiver werden. Danke! Wir werden das bei faulen Leukos jedenfalls überprüfen.

      Würmer dauerhaft rauszubekommen ist sehr schwer! Wir arbeiten an dem Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagwörter: ,