FDM – Zauberei am Bewegungsapparat

fasziendistorsionsmodell

Faszien-Distorsions-Modell scheint eine Zaubermethode bei Beschwerden am BWA zu sein

 

wir durften eine Patientin interviewen, welche uns begeistert von den Möglichkeiten der FDM (Faszien-Distorsions-Modell) schilderte. Die FDM war mir bisher völlig unbekannt. 

Sie berichtete, dass sie mehrere Monate wegen Schmerzen in den Knien mit Krücken gehen musste und durch EINE einzige FDM Behandlung beschwerdefrei wurde. Hüft- und Rückenschmerzen benötigten länger, hier waren oft 3-5 Behandlungen notwendig.

Dr. Klaus Wachter, ein Österreichischer FDM-Spezialist brachte die Patientin auch völlig beschwerdefrei (mittlerweile 7 Jahre) bei einer so heftigen Daumengrundgelenks-Arthrose (Rhizarthrose), dass bereits ein OP-Termin festgelegt war.

Da mir diese FDM völlig unbekannt war und ich auch bei uns in der Umgebung keinen FDM-Therapeuten kenne, möchte ich über diesen Beitrag mehr Öffentlichkeit für diese Methode schaffen und hoffe, dass ich dadurch für meine Mutter schneller einen Termin bei Dr. Wachter bekomme.

http://www.drklauswachter.at/

 

 

 

Daumengrundgelenks-Arthrose (Rhizarthrose) mit FDM seit 7j völlig schmerzfrei

 

 

 

(Visited 447 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.