Erguss: Pleuraerguss und Aszites prompt therapiert mit Antikörper

 AVASTIN  ist ein Antikörper gegen die Neubildung von Blutgefässen. Er ist in Österreich für einige Tumorformen zugelassen. Nun hab ich durch einen Patienten erfahren, dass mit AVASTIN prompt und nachhaltig die ERGUSSBILDUNG: Aszites und Pleura-Erguss eliminiert werden kann. Dies ist eine OFF-Label Verwendung von Avastin. Für Krebspatienten bei denen ein derartiger Erguss vorkommt, kann das Avastin eine grosse Erleichterung darstellen, in einigen Kliniken wird es routinemässig dafür bzw. dagegen verwendet.

zB im LKH Leoben, bei einer Patientin mit Eierstrockkrebs mit 10 Liter pro Woche war der Aszites nach Avastin-Gabe schlagartig weg!

Die übliche Anwendung ist dann die intraperitionelle Gabe, bei der betroffenen Patientin wirkte Avastin aber prompt auch bei intravenöser Gabe mit schlagartiges Sistieren der Ergüsse (Ergüsse waren so ausgeprägt, dass sogar im Herzbeutel Erguss war)

Instillation von Avastin in einer Dosierung von 5mg/kg intraperitoneal

Tumorfieber – eine Patientin hatte dies täglich seit halben jahr, seit der ersten Avastin-Infusion weg.

Der Arzt, der mit Avastin meine Patientin das Leben rettete war Professor Thomas Bauernhofer – ein fantastischer Onkologe – in Leoben konnte er auch entsprechende – nicht absolut Guideline konforme Therapien machen – (er ist jetzt UniKlinik Graz und meint, jetzt könne er dies nicht mehr tun).

 

(Visited 222 times, 1 visits today)
HeliR
HeliR

Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge.
Zahlreiche Artikel und Vorträge.
Umfangreiche Recherchen aus der aktuellen medizinischen Forschung.
Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagwörter: , ,