Epstein Barr Virus – was gibts neues | F

Emodin und Luteolin können Reaktivierung verhindern – zumindestens ein neues EBV-Mittel

 

EBV – unsere Geissel

der Epstein Barr Virus ist ubiquitär. Wir finden ihn in fast jedem unserer chronisch kranken Patienten. EBV ist lymphotrop und sitzt in den Lymphozyten, der Leber, der Milz und ev. auch im Darm dauerhaft, aber auch im Zahnfleisch und den Zahnwurzeln.

Immun-Erschöpfung – Erschöpfungs-Syndrom

Bei subtiler Immunschwäche – zB irgendeinem Zahnherd – reaktiviert sich der Virus (Studie Nov 2019) der latent versteckt in den Geweben lebenslang lauert.

Sehr häufig reaktiviert sich der Virus auch durch Stress (Studie Nov 2019).

Praktisch immer aktiv ist er im Rahmen von chronischer Erschöpfung und BurnOut, vermutlich hier auch ursächlich mitbeteiligt (2014). Die massivere Variante dieser Zustände nennt man heute myalgische Enzephalitis, hier wird eine Hirnentzündung durch EBV vermutet (Mai 2019) bzw. ist eine EBV-Induzierte Nervenentzündung nachgewiesen (Mai 2019)

Die betroffenen Patienten produzieren dann ständig Viren die vom Immunsystem eliminiert werden müssen, dabei erschöpft das Immunsystem – ähnlich wie beim HIV.

EBV ist definitiv beteiligt bei AutoimmunErkrankungen (Hashimoto (2019), Lupus (2019)), Parasiten-Infektionen und v.a. auch Krebs, das EBV-modulierte Immunsystem ignoriert den Krebs. EBV selber wird in immer mehr Krebsgeweben nachgewiesen, derzeit spricht man von 200.000 Krebsfällen in den USA jährlich durch EBV.

 

VDR-Blockade – CAVE mit hochdosiertem Vitamin D

EBV killt den Vitamin D Rezeptor (2019) und höhere Dosen von Vitamin D werden immunsuppresiv – Kontraindiziert beim Krebs!

Hier nachfolgend die Lymphozyten-Subtypisierung mit massiv hochregulierten TREGS und damit völlig inkompetentem Immunsystem: multi-metastasierte MC-Rezidiv-Patientin mit Ascaris und EBV Titer die höhere Dosen Vitamin D genommen hat –> da ist jede Immunstimulation sinnlos!

(Therapie: cimetidin, low dose cyclophosphamid)

(c) HeliRetzek 11/2019

 

Laborparameter für CFS

neuerdings hat man gefunden, dass die betroffenen einen ACTH-Mangel, Östrogen-Mangel und niedrigere Blutzuckerspiegel haben (Studie 2016 Fulltext).

 

Therapie

es gibt keine besonders wirkungsvollen Therapien.

in einem früheren Artikel hab ich mit Studien beschrieben: L-Lysin, Vitamin C – Infusionen, Biozitronensmoothie, Heidelbeeren + Stauden-Sellerie-Saft nach Anthony Williams, EMF-Abschirmung, und Cistus Incanus.

 

NEU – Emodin und Luteolin

  • Emodin ist eine Natursubstanz aus dem Rharbarber, leider nicht frei erhältlich.
  • Luteolin hingegen stammt aus dem Raps/Tomate usw und ist als Nahrungsergänzung zu kaufen (FullTextPDF – sehr umfassende Untersuchung)
  • Querzetin hemmt den Magenkrebs-EBV (2019)
  • Persantin (r) bzw. Dipyrimadol – ein Standard-Medikament –  hemmt die Reaktivierung des EBV (2019)

 

Ganciclovir, Valganciclovir

diese Virostatika sind ausserordentlich erfolgreich, zB hab ich einen Leber-Transplantierten Patienten, der vor der Transplantation mit Valcyte (=Valganciclovir) vollkommen replikations-frei vom CMV wurde.

Hier eine Studie (Nov19) über ein Kleinkind mit EBV-Lymphome und multiplen NW, welches unter Ganciclovir genesen ist (Cymevene).

Nachteil: der Preis: 1 Packung Valcyte kostet > 1000,-, gegen Cymevene gibt es schon viel mehr Resistenzen und ist auch ähnlich teuer!

 

 

Links

Amboss.com – schöne auflistung aller Herpesviren mit klassifikation und Therapeutische Möglichkeiten

(Visited 1.499 times, 8 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

6 Kommentare

  1. Andrea Pinter sagt:

    Und die Therapie mit 2L-EBV von Labolife? Wie sind da Ihre Erfahrungen?

  2. Rolf M. sagt:

    „EBV killt den Vitamin D Rezeptor (2019) und höhere Dosen von Vitamin D werden immunsuppresiv – Kontraindiziert beim Krebs!“

    Vielen herzlichen Dank für die immer wieder tollen Infos Ihrerseits – aber kann das oben an irgendwie auch so übersetzt werden, dass man es als Laie versteht?

    Bei mir ist EBV nachgewiesen und viele Co. Bakterien und Viren hinzu der Herpes Familie. Ich hatte das volle Programm mit 52 Jahren, chronische Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Muskelfaszilitäten überall am Körper. Extrem viele weitere Symptome. Ausgelöst durch eine Summe jahrelanger Stressfaktoren mit dann einem finalen Hauptereignis, dem Tod meiner Mutter. Dann begann der Feldzug des Cocktails der Viren und Bakterien, mit Schwermetallen.

    Alles, exakt so wie von Anthony William in seinen Büchern beschrieben hat und daher habe ich begonnen, sein Programm umzusetzen. Seit Monaten starte ich mit 0,5 Liter Zitronensaft, 0,5 – 0,8 Liter Selleriesaft danach und seinem Detox Cocktail der wilden Blaubeeren und so weiter…

    Nach Monaten die ersten langsamen Erfolge. Den größten regelrecht positiven Schub innerhalb für mich, brachte dann das L-Lysin. Hier nehme ich täglich 5000 mg. Heute habe ich nach 2 Jahren nun wieder 80 – 90 % meiner alten Leistung zurück. Kein Standardmediziner konnte mir auch nur ansatzweise helfen. Trotz tausender Kilometer zu diversen Ärzten. Damals kannte ich Sie noch gar nicht sonst wäre ich längstens in Ihre Praxis gekommen. JEDEN Ihrer Hinweise nehme ich mit sehr großen Dank entgegen Herr Dr. Retzek…

    Mein Vitamin D Spiegel geht trotz 10.000 Einheiten von D3 täglich zusammen mit K2 und Ester C (3 x pro Tag mit jeweils 500 mg) nur sehr langsam nach oben. Aber es geht voran. Dies auch mit weiteren Themen, wie sehr viel Obst und Blattsalaten, Nahrungsergänzungen (Katzenkralle, Zitronemelisse etc.etc.) aus der Anthony William Büchern. Die Ernährung ist mittlerweile fast vollständig umgestellt und ich ermutige wirklich jeden Betroffenen diesen Weg ebenfalls mal anzugehen. Selbst wenn man sich noch „gesund wähnt. Man überprüfe seine Schwermetallwerte, unabdingbar. Es ist mit der wichtigste Grundstein der ganzen Thematik EBV und aller Arten von Viren und Bakterien in ihren schlimmen Folgen. Diese Metalle müssen ausgeleitet werden und mehr noch, dauerhaft weiter ausgeleitet werden, denn sie finden immer wieder Wege zurück zu uns durch unseres aktuelle Lebensweise.

    Ohne meinen täglichen Selleriesaft, kann ich mir den Tagesstart nicht mehr vorstellen.

    Den oberen ersten Satz aus Ihrem Bericht verstehe ich leider nicht, vielleicht könnten Sie es nochmals näher erläutern.

    Sie haben sich dem medizinischen Eid wirklich angenommen. Dafür nochmals meinen herzlichen Dank.

  3. Claudia Fröhlich sagt:

    Moin Heli, in anderen Artiklen weisst du auf eine der GRundlagen für EBV hin: Schwermetalle. Auch A. Williams (schreibt man ihn so?) erwähnt das! Finde ich wichtig-weil derzeit alle Leute alles mögliche versuchen, wenn das aber die Grundlage ist muss entgiftet werden und dann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.