Elektrosmog bei ausgeschaltetem Gerät

wer hätte gedacht, dass ein ausgeschaltetes Gerät heftigst Elektrosmog von sich geben kann!

 

Wer sich das Lesen dieses Erklärungstextes sparen möchte, springt gleich runter zum anschaulichen Youtube-Video das ich zu Demonstrations-Zwecken aufgenommen habe.

 

Schlaflosigkeit meiner Tochter

meine Tochter Selina hatte vor Jahren starke Einschlaf- Durchschlaf-Störungen.  Wir hatten keine Erklärung dafür und konnten ihr auch therapeutisch nicht helfen, schliesslich gaben wir ihr Melatonin, welches für Kinder völlig ungefährlich und sogar Gehirn-Regenerativ ist, damit konnte sie besser schlafen.

Gigahertz baut die in dieser Preisklasse weltweit besten Messgeräte für Hoch- und Niederfrequenz E-Smog-Messungen.

Gigahertz baut die in dieser Preisklasse weltweit besten Messgeräte für Hoch- und Niederfrequenz E-Smog-Messungen.

Als ich mein Giganherz-Solutions Messgerät bekam habe ich den Schlafplatz meiner Tochter ausgemessen und bekam zu unserer grossen Überraschung eine Keule mit heftigem Elektrosmog der aus ihrer abgeschalteten Nachtkasten-Lampe direkt auf den Kopf strahlte.

Verständnis für Wirkung von Strom

dies half mir die Wirkung von Strom an einem Gerät besser zu verstehen:

dazu half es mir, dass ich mir den Strom wie Wasser in einem Wasserschlauch vorstelle. Strom kommt aus der Phase (=Wasserhahn) unter einem gewissen Druck (=Spannung). Dieser Druck befähigt das Wasser eine gewisse Arbeitsleistung zu verrichten (=Leistung).

EMF Phase-Nullleiter 1

Dazu darf natürlich im Schlauch kein Gegendruck anliegen, sondern das Ende des Schlauches muss offen sein, damit auch tatsächlich das Wasser durchläuft und den Verbraucher (zB Turbinenrad) antreiben kann.

eine Steckdose hat 2 „Stromführende“ Anschlüsse – einer davon ist „die Phase“, der andere ist der Null-Leiter.

Die Farben der Anschlussdrähte in der Wand kennzeichnen dies in der Regel, die Phase ist schwarz, der Null-Leiter ist blau (wenn ich mich richtig entsinne).

Nur für den Fall, dass es „Leckströme“ im Verbraucher gäbe hat eine Steckdose eine sicherheitstechnisch wichtige Zusatzleitung: die Erdung. 

Falls in der Zeichnung oben der Verbraucher (Turbinenrad) ein Leck hätte, würde Wasser raustropfen und in die Erdung ablaufen. Ein Sicherheits-Schalter im Sicherungskasten (FI) würd dann die Stromzufuhr unterbrechen, damit sich niemand an dem Leckstrom verletzen kann.

Rätsels Lösung: die ausgeschaltete Lampe strahlt …..

EMF Phase-Nullleiter 2Wenn der Stecker der Lampe in der Steckdose so eingesteckt wurde, dass die Phase der  Steckdose durch den Verbraucher durchläuft und erst danach auf den Unterbrecher-Schalter trifft, wird beständig Strom-Druck mit 50 Herz auf den Verbraucher ausgeübt. Anders als bei einem Turbinenrad, welches dann vielleicht nur ein wenig zittern würde führt der Strom an einer Magnet-Schleife (Wendel einer Glühbirne, Motor-Windung, Heizdraht ….) zum Abstrahlen eines Elektrischen Feldes TROTZ ausgeschalteten Schalters.

in der Nachtkastl-Lampe meiner Tochter wurde dieses Feld durch das Blechgehäuse noch zusätzlich gebündelt und nach vorne konzentriert abgestrahlt.

Die Lösung: Umdrehen des Steckers

EMF Phase-Nullleiter 3Die Lösung ist sehr einfach. Man nimmt den Stecker der Lampe und steckt ihn um 180° verdreht in die Steckdose ein. Nun liegt die Phase an dem Schalter an, der Stromdruck führt nur zu einer Minimalen Abstrahlung durch die Stromleitung und den Schalter, nicht mehr zur Massiv-Abstrahlung durch den Verbraucher.

Dies sind ganz erhebliche E-Smog – Belastungen die aufgrund der Lokalisation (zB Arbeitsplatz, Schlafplatz) über viele Stunden auf uns einwirken können und sehr einfach zu beheben sind. Man benötigt dafür nur ein Messgerät.

Youtube demonstriert genau das gesagte

Ich habe genau dieses Phänomen mit einem einfachen Schaukasten in meiner Ordination als Video aufgezeichnet.

Man sieht dass die Stromleitung alleine ca 80V/m Feld-Spannung aufbaut. Dass der Lichtkasten in Betrieb dann knapp 400V/m Feld abstrahlt sowie > 2000µTesla Magnetische Feldstärke (diese wird nicht in abgeschaltetem Zustand erzeugt).

Danach stecke ich den Stromstecker um, sodass die Glühlampe des SChaukastens an der PHase hängt. Nun strahlt der Lichtkasten – wohlgemerkt im abgeschaltenen Zustand – eine Feldstärke von 600 V/M ab !!!

Wer E-Smog-Sensibel ist (alle Menschen mit Metallen im Kieferbereich oder an Gelenken, wer das Wetter spürt) wird auf diesen E-Smog mit „Stress im System“ reagieren!

 

Abschirmung und Schutz

diese Störstrahlung lässt sich sehr gut durch unsere Earthing-Decke abschirmen.

(Visited 801 times, 1 visits today)
Schlagwörter: , ,
HeliR
HeliR
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. Umfangreiche Recherchen aus der aktuellen medizinischen Forschung. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler
Kommentare

1 Comment

  1. Roswita Franz sagt:

    Hallo,
    man braucht für das Messen, ob der Stecker „richtig“ rum drin steckt, einen Phasenprüfer. Diesen hält man bei ausgeschalteter Lampe an die metallische Drehfassung (Glühlampe ist rausgedreht). Leuchtet der Prüfer auf, ist der Stecker falsch rum drin. Also Stecker umdrehen, wieder prüfen und die Lampe des Prüfers bleibt aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Schlagwörter: , ,