Elektro-Smog – Abschirmfarbe

beim hochinteressanten Kurs II biologische Krebstherapie, welcher in der biologischen „Klinik im Leben“ in Greiz / Thüringen mit Dr. Uwe Reuter und Dr. Ralf Oettmeier stattfand, hatten wir einen Spezialvortrag „biologische Wohnraum-Analyse“ durch den Baubiologen Herrn Dipl. Ing. Gerd Brendel.

Herr DI Brendel hat uns mit einfachen Demonstrationen sowie mit Fällen aus seiner Praxis erhellt:

San Francisco Golden Gate Bridge through the mist

Wir stecken im dichtesten Nebel

1) würden wir durch ein (leider nicht vorhandenes) Sensorium E-Smog wie Nebel wahrnehmen, dann würden wir uns nicht mehr vom Platz bewegen können, weil wir nichts mehr sähen. Es wäre rund um uns so derartig vernebelt ist, dass wir eine Sichtweite von unter einem Meter hätten.

Plüsch-Tiere produzieren E-Smog

2) normale Plüsch-Stoff-Tiere produzieren Spannungs-Spitzen bis 5000 Volt, wie er uns direkt vorgeführt hat. Die PENYA Kuscheltierfamilie produziert dies angeblich nicht.

Hyperaktives Kind

3) ein abgeschnittenes und eingeputztes Kabel hat eine Wand so unter Strom gesetzt, dass der dort schlafende Bub schwere Hyperaktivitäts-Zeichen entwickelt hatte. Durch Korrektur verschwanden diese in kürzester Zeit

ängstlich-unruhiges Kind

4) ein Mädchen schlief an einer Wand, auf der Aussenseite war der Schaltkasten. Nur durch Umstellung des Schlafplatzes verschwanden ihre Angst- und Unruhezustände, Schlaflosigkeit und sie wurde in der Schule viel besser

Studien und Erfahrung von Baubiologen zeigen starke Effekte

5) zahlreiche Studien zeigen den Krankheits-Auslösenden Effekt von Dauer-E-Smog am Schlafplatz

Grenzwerte sind Phantasie-Werte, um Faktor 50.000 zu hoch !!!

6) die offiziellen Grenzwerte sind durch industrie-beschickte Gremien tw. um den Faktor 50.000 zu hoch gemäss baubiologischer Richtlinien

Metallische Käfige verschlechtern sogar

7) Abschirm-Baldachine sind tw. sogar negativ: an den Metallfäden reflektiert die Hochfrequenz wie in einem Spiegelkabinett. Hochfrequenz kriecht durch kleine Lücken in den Abschirm-Käfig und kann ihn wegen der Reflexionen nicht mehr verlassen.

 Hilfreich v.a. Abschirmfarbe auf CARBON-FASER Basis

8) besonders sinnvoll sind Abschirmungen auf CARBON-FASER – Basis. Diese reflektieren nicht sondern absorbieren die Strahlung. Hier gibt es ein gutes Produkt namens „Y-Shield„. 

Der Baubiologe Herr Gerd Brendel hat selber ein Bürozimmer welches zur Entspannung verwendet werden sollte. Dort traten an einer Wand mehrere WLANS usw ein und verursachten starke E-Smog Verunreinigung. Er hat diese eine Wand mit Y-Shield Carbonfarbe gestrichen und konnte damit den E-Smog um 95% reduzieren, somit auch den Wohlfühl-Faktor des Zimmers deutlich verbessern.

 

Fazit des Vortrages

in der Baubiologie – so Herr DI Brendel – ist in den letzten Jahren eine Ernüchterung und Frustration eingetreten:

die E-Smog-Dichte ist derartig stark angewachsen, dass man kaum mehr damit zurecht kommt, wenn Sensibilitäten bestehen und man aufgrund der zahlreichen Handy-Masten und WLAN-Stationen in jedem Haus nur mehr sehr wenig unternehmen kann.

 

Aussage eines Baubiologen Werner Hengstenberg 

… Vor Jahren machte es Sinn, den hauseigenen Strom und die durch verschiedene getaktete
Anwendung erzeugten Störfelder z.B. durch Netzfreischalter abzuschalten. Heute ist ein
Netzfreischalter, der die Störstrahlung der stromführenden Leiterphase abschaltet, sinnlos geworden,
da der Nulleiter und der Schutzleiter über ein höheres Störpotential i.d.R. durch die vielfältigen
Medienanwendungen im Wohn, Arbeits- und Kinderzimmer verfügen als die Phase. VDE empfiehlt
daher, beide im Keller wieder zu trennen und dort, wo der Erdboden noch sauber ist am Grundstück, über Staberder zu entsorgen!
Um der heute dominant vorhandenen Hochfrequenz (Mobilfunk etc.) zu begegnen, gibt es
verschiedene Stoffe, Abschirmgewebe und auch Farben, die z.B. diese Strahlung vielleicht reduzieren können, man muss aber bedenken, dass solche Materialien Pegelerhöhungen in anderen
Frequenzbereichen verursachen.

….

Wir leben in einer alten Käserei in einem ganz kleinen Weiler im schönen Allgäu mit Sicht auf Seen
und Berge und Hügel und die fernen Alpen. Traum meines Lebens, dachte ich, als ich herkam und
dieses heruntergekommene Gebäude übernahm, was keiner kaufen wollte. Ich konnte die Bioträume meines Lebens verwirklichen und Wildpflanzen, Obst, Bäume und Sträucher pflanzen und Grundstücke zukaufen und musste gewahr werden, dass das meiste, was ich an Bäumen pflanzte, zugrunde ging und brauchte 10 Jahre, um die Ursache zu finden.

Es war der 35 km entfernte Sender Grünten, der 1970 errichtet wurde und in dessen Richtstrahl nach Ravensburg unsere Grundstücke lagen. Vor 3 Jahren stellte dieser Sender um auf digital, vorher hatte ich unter dem Dach unter einer doppelten Abschirmung von Alu-Fliegengitterdraht 1 mm und Carbongewebe auf der anderen Seite der Sparren (10 cm) meinen Schlafplatz relativ gut abgeschirmt, sodass keine hohen Pegel am Körper mehr aufschienen. Nach der Umstellung auf Digitalisierung kaufte ich mir einen kleinen Handfernseher für das digitale Fernsehen und konnte mit diesem Gerätchen unter meiner doppelten Abschirmung noch 15 Stationen gestochen scharf empfangen

(aus einem Interview mit Werner Hengstenberger in „die Wurzel“, zur Verfügung gestellt von Hans-Georg), Herr Hengstenberger hat auch Geräte zur Messung entwickelt.

 

Nachtrag von Dr. Retzek

Elektrosensibilität durch versteckte Metalle im Kieferbereich

Metallbelastungen im Mund durch Metallische Kronen, Brücken oder Amalgam-Plomben führen längerfristig fast immer zu erhöhter E-Smog-Sensibilität.

Fast alle „Wetter-Empfindlichkeiten“, Migräne, Verspannungen im Halswirbelsäulen / Schulter-Bereich, Spannungs-Kopfschmerzen haben dies als (Mit-) Ursache, wie ich in den letzten Jahren, wo ich ich intensiver mit Toxikologie beschäftige, festgestellt habe. 

Wir haben tw. glänzende Erfahrungen mit Metall-Ausleitungen in der Praxis gemacht, dies als Info für chronisch Betroffene die keine Linderung in den Tabletten finden.

Ganz wichtig sind hier die Erkenntnisse von Prof. Johannes Lechner, Zahnarzt in München bzw. dem Zahnärzte-Team der Paracelsus-Klinik. Nachzulesen im fantastischen Buch von Lechner.

Heilendes Erden oft prompt hilfreich

 Akute Hilfe ist hier zB die Heilende-Erdung (Earthing oder Grounding), mit der man Überspannungen ableiten kann. Allerdings kann dies bei Überkopf-WLAN-Bestrahlung auch problematisch sein. 

Ich habe in der Ordination ganz fantastische Erfahrungen mit Earthing gemacht, der Sohn von Dr. Stephen Sinatra war Wallstreet – Manager und ist am Elektro-Smog so schwer erkrankt, dass er fast ein Jahr in div. Kliniken gelegen ist und erst durch Earthing wieder gesund wurde.

 

Weitere Suchbegriffe: Handy, Farbe, EMF, Elektrosmog, Strahlung, WLAN, 

(Visited 572 times, 2 visits today)
Schlagwörter: , , ,
HeliR
HeliR
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. Umfangreiche Recherchen aus der aktuellen medizinischen Forschung. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagwörter: , , ,