Echinacea stimuliert Immunsystem über Hemmung der T-REGs | F

Hemmung von T-REGs führt zu einer Immun-Entblockierung: T-REGs sind immunsystem-unterdrückende T-Lymphozyten Vom Krebs missbraucht blockieren T-REGs Immun-Strategien gegen Krebs.  

 

T-REGs als Immun-Suppressoren

regulatorische T-Lymphozyten – kurz T-REGs – sind Immunbremser. Ursprünglich sollte diese Zell-Population innerhalb des Immunsystems ausgleichend / bremsend wirken und überschiessende Immunreaktionen verhindern helfen. 

Bei Auto-Immun-Krankheiten spielen T-REGs eine Rolle, v.a. aber in der Tumor-Therapie, da sie unsere Bemühungen das Immunsystem gegen den Krebs zu aktivieren aushebeln: der Tumor ist voller TREGs (und MAF2-Makrophagen) welche die von uns (zB per Mistel usw.) hoch-stimulierten Killerzellen zum Einschlafen bringen.

Eine der Möglichkeiten gegen T-Regs ist die „homöopathische Chemo“ = metronomische Chemotherapie, wie sie von Prof. Douwes in der St. Georg Klinik in Bad Aibling durchgeführt wird (siehe mein Artikel „metronomische Chemo-Therapie„).

 

Echinacea Wurzel-Extrakt vermindert T-REG Anzahl und Effekt

eine neue Studie aus April 2014 zeigt im Mausmodell, dass durch 3 wöchige Gabe von ECHINACEA Wurzel-Extrakt die Anzahl von T-REG Zellen runtergefahren wird.

Immun-Aktivität steigt

Als Folge trat tatsächlich der Effekt ein, den man erwartet: eine stärker Reaktion des Immunsystems auf Antigen-Präsentation.

 

(Visited 230 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.