Depression: mit Entzündungshemmer mit-behandelbar

die Mehrzahl der Depressionen haben auch Entzündungen im Gehirn als Mitauslöser. Anti-Entzündliche Massnahme können die Beschwerden und Rückfälle mildernhelfen. Entzündungshemmer Celebrex hemmt hilft gegen Depressionen

Depressionen sind tw. mit Entzündungen im Hirn verbunden

Nicht jede Art der Depression, aber die Mehrzahl der Depressiven profitieren von einer entzündungshemmenden Behandlung (Psychology today 2017 , Mercola interview Dr. Hyla Cass)

 

Entzündungshemmer Celebrex – Krebsmittel und Depressions-Mittel

eigentlich habe ich über Celebrex im Zusammenhang mit Krebs-Erkrankungen recherchiert. Hier scheint es eine wichtige Funktion zu haben, man kann damit das Chemo-Resistenz-Gen MDR ausschalten, wodurch die Chemo besser wirksam ist.

Bei diesen Recherchen bin ich zufällig über folgende Studie aus dem Jahr 2017 gestolpert: „milde bis mittelschwere Depressionen bei Darmkrebs mit Celebrex behandelbar“ 

Der Celebrex ja wirkt bei Darmkrebs Rückfall-hemmend. 

Gleichzeitig fand man doch erhebliche ANTI-DEPRESSIVE Wirksamkeit (> 70 Studien) und desswegen hat man obige Untersuchung durchgeführt. 

Tatsächlich verringerten sich die Depressions-Beschwerden nach 6 Wochen Celebrex-Behandlung um den Faktor 2,6 (Hamilton-Scale). 

 

Major Depression – schwere Depression – wenn Kynurenin, dann Celebrex

Kynurenin ist ein Tryptophan-Abbau-Produkt. Tryptophan wieder ist eine Aminosäure aus der Nahrung, sie wird in der Leber zu 5HTP umgewandelt, im Hirn dann zu Serotonin und weiter zu Melatonin.

Gibt es Entzündungen im Körper, wird das ganze Tryptophan abgesaugt in den Entzündungsprozess, der Körper verarmt dadurch an diesem Serotonin-Precursor.

In der Praxis ist dies als erstes sichtbar durch die Schlafstörungen (Melatonin-Mangel wegen Serotonin-Mangel wegen Tryptophan –> Kynurenin Staubsauger). Man kann dies genauer auf meinen Seiten zum Serotonin und 5HTP nachlesen.

Ist im Urin Kynurenin nachweisbar, wird Celebrex bei diesen Depressionen helfen (und vermutlich auch 5HTP). 

Studie 2017

Bei Bipolaren Störungen versagt Celebrex

Studie 2017: Methoxyprogesteron hilft, Lithium hilft – in der Rückfallsprophylaxe – nicht aber Celebrex

Entzündungen sind zentraler Auslöser von Depressionen, Anti-Entzündung daher absolut wichtig

neue Review von 2017 erklärt die Zusammenhänge der entstehung von Depressionen auf molekularer Ebene und beschreibt die Gabe von Celebrex als grundlegende kausale Therapie von Depressionen 

wenn Entzündung vorhanden, dann helfen Entzündungshemmer bei Depressionen

Review aus 2016 – geht sehr systematisch an die Sache heran: Messung von Entzündungsfaktoren, Zytokine usw zeigt: wenn entzündung bei depressiven vorhanden ist, dann werden Entzndungshemmer wie zB Celebrex auch etwas bringen

Sertralin kann mit Celebrex verstärkt werden

Studie zeigt die adjuvierende Wirkung von Celebrex auf Sertralin. Tatsächlich sind für mcih die Studiendaten eher enttäuschend, der Unterschied ist nicht sehr stark. Studie 2015

Bei Brustkrebs + Depression: Celebrex besser als Diclofenac aber keines heilt

schöner Vergleich zweier Entzündungshemmer von 2015 – keines heilt jedoch die Depression

Brucellose – macht Depressionen, Celebrex hilft

war mir bisher unklar, denn Brucella ist relativ häufig als Co-Infektion nach Zeckenbissen. 

Brucellose häufig mit Depressionen assoziiert. Celebrex kann hier helfen. Studie 2015

weitere Symtpome für die Brucellose

Brucellose ist eine Bakterielle Infektions-KH, wird fast immer übersehen, weil sie zumeist nur milde abläuft udn dann gerne chronifiziert und zum unklaren und undeutlichen Symptomenbild einer chronischen Erschöpfungs-KH beitragen kann. Häufig kommt es zu einer Infektion/Entzündung der Wirbelsäule mit starken Schmerzen (Bechterew?). 

Ganz typisch ist – nach Dr. Thomas Rau, Paracelsus-Klinik Lustmühle – heftiger Nachtschweiss + Rückenschmerzen.

diagnostizierbar: Labor, energetisch mit: Klinghardt-Slides, Sanukehl Bruc

 

(Visited 214 times, 1 visits today)
HeliR
HeliR
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. Umfangreiche Recherchen aus der aktuellen medizinischen Forschung. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagwörter: , , ,