brennende Füsse und Polyneuropathie und Nervenschäden verbessern

(c) Pixabay User Squarespace

Patientin mit Polyneuropathie und Gelenks-Rheuma erzählt mir:

Ich habe ja PNP mit brennende Füsse (durch Polyneuropathie), habe auch nix mehr gespürt, konnte Bewegungen immer wieder mal nicht steuern, es gab Zuckungen, habe ausgehaut, auch Gefühl ich spüre nicht wie ich gehe, als ob ich auf „polstern“ gehe.

Dann hab ich im Internet gelesen, dass Nerven durch 4 Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel verbessert oder sogar geheilt werden können:

  • VitD
  • Heidelbeeren
  • L-Carnosin
  • Grüner Tee

meine PNP-Füsse und Beine sind jetzt nur  noch 5% betroffen, nachdem ich diese Mischung seit einigen Monaten nehme.

Ehrlichgesagt habe ich die ersten 3 aus der Liste schon lange genommen, aber Grüntee zu trinken hat mich nicht gefreut, aber seit einem Monat nehme ich den Grünen Tee konsequent dazu – etwa 1 l / Tag – seither ist die PNP tatsächlich sprunghaft besser geworden. Man muss also tatsächlich alle 4 nehmen.

 

Kommentar Dr. Retzek

Polyneuropathie ist eine elendige, quälende Krankheit mit nur sehr geringer Beeinflussmöglichkeit durch die Schulmedizin. Wir können nur die Missempfindung abschwächen in dem wir bestimmte Medikamente (Lyrica, ….) geben, dies nimmt aber keinen Einfluss auf die Krankheit sondern beeinflusst nur die Symptomenintensität. Daher ist jeder Hinweis, wie man dies verbessert sehr hilfreich und am liebsten verwende ich hier „Erfahrungen“ von Patienten.

Auslöser: unklar – die funktionelle Medizin erkennt hier v.a. chron. Schwermetall-Belastungen (Amalgam), Infektionen (Bartonella, Borrelia, Babesia, Mycoplasma, Chlamydia, Parasiten, …) als Auslöser. Therapie ist schwierig und oft nur langsam oder mühselig wirksam.

Das Coimbra-Protokoll ist eine Behandlung mit hohen Dosen Vitamin D gegen Autoimmunerkrankungen, die man keinesfalls alleine durchführen darf. Dies ist nur unter regelmässiger ärztlicher Anleitung und Aufsicht möglich, kann aber erhebliche Verbesserungen durchführen.

Diese Patientin litt mehrere Jahre an PCP (chron. Gelenks-Rheuma mit geschwollenen, roten, entzundenden Gelenken) und ist mit Coimbra in wenigen Monaten völlig Cortison und Beschwerdefrei geworden. Dies mag wohl auch einen Anteil an der Verbesserung der Polyneuropathie gehabt haben.

Univ. Prof. Dr. Cicero Coimbra, Arzt in Sao Paulo / Brasilien hat diese Behandlung für MS-kranke entwickelt. Ich war 2017 bei ihm und habe das direkt dort erlernt und wir sehen sehr gute Erfolge bei den schubhaften MS-Patienten, fast keine Erfolge bei den chron. progredienten MS-Patienten.

(Visited 1.080 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.