Blutdruckmittel eliminiert Atherosklerose-Plaques

Olmesartan – ein bestimmtes modernes Blutdruckmittel – kann Atherosklerose-Plaques stabilisieren und sogar auflösen.

wie hab ich das wieder gefunden? ……

Recherchiert hab ich über „Kinase-Hemmer“ als Krebs-Mittel.

„Zufällig“ hab ich aber einen „bedeutenden Fund“ in der Forschungs-Datenbank gemacht:

Olmesartan – ein bestimmtes und nur dieses eine Blutdruckmittel – kann die Cholesterin-Ablagerungen in den Blutgefässen – verantwortlich für 50% aller TODESFÄLLE – stabilisieren und sogar auflösen!

Das Thema ist so neu, dass es noch kaum Studien dazu gibt: nur 64 Studien in der Pubmed,

diese sind aber so deutlich dass man einen Patienten mit Atherosklerose unbedingt Olmesartan als Antihypertensivum empfehlen muss!

 

Mausmodell für Atherosklerose

man gibt genetisch veränderte (ApoE-Mangel) Mäusen CHOLESTERIN zum Essen. Das verändert den LDL und Cholesterin-Spiegel (erhöht um das 5fache). Diese Mäuse bekommen nun sehr deutliche Cholesterin-Ablagerungen (Plaques) in den Blutgefässen – ähnlich wie Patienten – und erleiden Schlaganfälle und Herzinfarkte.

Mit Olmesartan kann man die negative Cholesterin Wirkung in diesem Mausmodell sehr deultich modifizieren, d.h. verbessern: 4 x weniger weniger Entzündung, 4 x weniger Plaques, stabilere Plaques (weniger anfällig für Thrombosen),  Studie 2016

 

Effekte auf Kinase-Enzyme und miRNA

neueste STudie hat nun auch den Wirkmechanismus molekular aufgeklärt: es gibt 23 Kinasen deren Einfluss die Atheriosklerose (Ateriosklerose, Artheriosklerose, Artherosklerose, Atherosclerosis)  in ihrer Ausprägung und Fortschreiten beeinflusst: Olmesartan – aber kein anderes -Sartan – kann diese Ablagerungen positiv beeinflussen. Studie 2018

Ausserdem verändert Olmesartan das mikro-RNA-Profil der Probanten, sodass die Expressions-Kontrolle der Gene über Mikro-RNA optimiert werden. STudie 2018

über Mikro-RNA hab ich einen eigenen Artikel geschrieben

 

Atherosklerotiker haben fast immer erhöhten Blutdruck

Blutgefässe „erstarren“. In den starren Blutgefässen gibt es weniger „Elastizität“, d.h. die Herz-Pump-Amplitude wird direkter, härter, schneller, prompter weitergeleitet (so das Blutgefäss durch die Atherosklerotischen Ablagerungen nicht bedeutend verengt ist). 

Desswegen haben Atherosklerotiker fast immer einen erhöhten Blutdruck. Wenn man sich der Wirkung von Olmesartan bewusst ist, wird man dieses (moderne, hochwirksame) Medikament gerne und vorzüglich verschreiben.

 

Olmesartan entblockiert VitD-Rezeptor-Blockaden

Es gibt zwar kaum Studien drüber, aber unsere Erfahrungen zeigen, dass es wirkt: chron. intrazelluläre INfektionen (CMV, EBV, Borrelien …..) führen zur Blockade des Vitamin D Rezeptors und damit zu Autoimmun-Erkrankungen.

Olmesartan kann hier hilfreich eingreifen und unterstützen.

 

Was gibt es noch – mein geliebter Zitronensmoothie

Mäuse werden mit Cholesterin gefüttert. Sie bekommen ihre Ablagerungen und sterben dran. Gibt man ihnen Zitronen-SCHALEN zum Essen, werden die Ablagerungen verhindert, gibt man Mäusen mit Ablagerungen die Zitronenschalen, dann werden diese aufgelöst. 

Zufällig entdeckt durch meinen Vater und Fr. soll der „Zitronen-Schalen-Smoothie“ und die Zitronenschalen-Marmelade mein Vermächtnis, Hinterlassenschaft und Geschenk an diese Welt sein.

Einige Studien dazu:

insgesamt 68 Studien derzeit, welche die Wirkung der Zitronen-Schalen Flavononide bei Atherosklerose aufzeigen.

 

Ernährung: das Esselstyn Wunder

schon mal Bill Clinton gesehen – der hat sich Ernährungstechnisch umgestellt und damit sein Herz und sein Leben gerettet.

 

Über die Arbeit von Dr. Esselstyn hab ich einen Artikel geschrieben.

 

 

 

 

(Visited 460 times, 4 visits today)
HeliR
HeliR
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. Umfangreiche Recherchen aus der aktuellen medizinischen Forschung. Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagwörter: , , , ,