Blastocystosis – Parasit stört Schilddrüse und führt zu Darmkrebs

Blastocystis hominis – ein einzelliger Parasit – ist bei ca 40% aller Menschen nachweisbar. Neueste Studien geben ihm sehr wohl krankheitsauslösende Potenz, v.a. beim Darmkrebs und für Reizdarm-Syndrom, auch für Schilddrüsen-Probleme. Viele Patienten haben Blähungen und Verdauungsstörungen.

 

80% der Infizierten haben Beschwerden

Reizdarmsyndrom, Durchfall, Verstopfung, Flatulenz, Übelkeit, Bauchkrämpfe, Blähungen, Gewichtsverlust und Müdigkeit. Seltener auch HautausschlagKopfschmerzenDepressionenGelenkschmerzen und Darmentzündung.

 

Dr. Izabella WENTZ – Schilddrüsen-Expertin

sie konnte ihre Schilddrüsenprobleme erst nach Erradikation ihrer Blastocystis-Infektion in Griff bekommen. Desswegen weist sie in ihren Büchern auf die Gefahr einer SD-Erkrankung (Hashimoto) durch Blastocystis hin, nach ihrer Erfahrung liegt die Problematik bei der Schilddrüse immer im Darm. Wentz zitiert v.a. die Hautausschläge sowie Urtikaria (Nesselsucht) als indirekte Blastozysten-Hinweise!

Diese Information habe ich indirekt aus dem fantastischen neuen Buch von Jane McLelland, ich hab zwar die Wentz abonniert aber nicht gelesen.

Dazu gibts auch eine Studie von 2015, wo nach Behandlung einer Blastozystis – Infektion eine grosse URTIKARIA / ANGIOÖDEM sowie HASHIMOTO verschwunden ist.

 

Darmkrebs – deutliche Assoziation

Egyptisch-Saudiarabische Studie untersucht 140 Darmkrebs-Patienten und vergleicht sie mit gesunden Kontrollpatienten. Im Vergleich haben die Darmkrebs-Kranken 30% Blastozystose, die gesunden nur 15% Infektionen. Das Risiko steigt auf das 8fache an, wenn man infiziert ist, interessanterweise auch für Krebs ausserhalb des Darms. Studie 2017

 

Häufiges Auftreten während der Chemotherapie

2012 zeigt eine US-Studie, dass v.a. während der Chemo Blastozystis und Microsporidia auftreten.  Die Infektion wird eher als opportunistische Begleiterscheinung der Krebsbehandlung eingeordnet.

 

Blastozystosis begünstigt Wachstum von Krebszellen

dahingegend zeigt eine Untersuchung von 2010, dass durch Antigene aus Blastozystosis das böse IL-8 (welches die Metastasierung begünstigt) und andere tumorpromovierende Zytokine ansteigen.

 

 

 

Behandlung

Metronidazol (Anaerobex, Flagyl)

besser aber:  Saccharomyces boulardii – bei Kindern noch bessere Studiendaten als das Antibiotikum Metronidazol  (Studie 2011)

 

Apotheken-Präparat, gibts überall, auf Amazon eigentlich der Preis/Leistungs-Sieger.

Preis: EUR 32,94
(Visited 959 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.