Ausbildung – Dr.Retzek – Übersicht

 

Stichwortartige Übersicht der Ausbildungen

in der Seite „Ausbildung“ sind alle Unterseiten verlinkt. Diese aktuelle Seite hier halte ich aus historischen Gründen noch am Leben.

  • HTL für Biochemie, Rosensteingasse | Wien
  • wissenschaftliche Arbeit an Universität Wien und Univ. Edmonton / Kanada
  • Medizinstudium | Wien
  • umfangreiche Homopathie-Ausbildung |  Ö, BRD, UK

weiters Diplome für

  • Palliativmedizin  |  ÖÄK
  • Präventiv-Medizin & AntiAging | GSAAM
  • Notfall-Medizin   |  ÖÄK
  • i.A. Arbeits-Medizin   |  ÖÄK
  • Orthomolekular-Medizin   |  ÖÄK
  • Ernährungs-Medizin   |  ÖÄK
  • Chelat-Therapie
  • Metabolic Balance
  • Akupunktur nach Prof. Boel (Makuladegeneration)
  • i.A. Meso-Therapie
  • Physiotherapie nach LnB (Liebscher-Bracht), Mulligan-Concept

 

[colored_box variation=“teal“ ]Sie finden ausführliche Ausbildungs-Listen sowie Publikations-Listen im HauptmenüOrdination / Dr.Retzek Ausbildungen sowie Hauptmenü Ordination / Dr. Retzek Publikationen[/colored_box]

(Visited 392 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.