fortgeschrittenes Tumor-Stadium mit Insulin-Potenzierter-Therapie behandelbar

Chemo bei Krebs

Chemotherapie - mit entsprechender Ernährung und Versorgung mit Orthomolekular-Substanzen verliert sie viele ihrer Nebenwirkungen

IPT (insulin potenzierte Therapie) kann selbst in Stadium 4 bei vielen Tumoren fantastische Prognose-Verbesserungen bewirken – und dies praktisch ohne jede Nebenwirkungen!

fantastische IPT-Wirkung: Zusammenfassung

Forsythe James - from Youtube VideoDr. James Forsythe ist ein US Onkologe der ersten Stunde.

Er hat praktisch die Onkologie in den 70er Jahren miterfunden, seine damaligen Stuudien / Forschungskollegen sind allesamt berühmte Onkologie-Professoren, er selber ist weltberühmter Arzt mit mit Schwerpunkt integrative Onkologie.

Onkologie = Chemo und Bestrahlung, (= schulmedizinischen Onkologie)
integrative Onkologie = zusätzlich noch biologische bzw. ganzheitsmedizinische Optionen

 

Dr. Forsythe berichtet in seinen Büchern von 2 Schlüssel-Erlebnissen: 

  1. all die wunderbaren Versprechen der Chemotherapie wurden nicht eingehalten, es gab in den letzten 40  Jahren, in denen er „in der Szene“ mitarbeitet keinerlei greifbaren Fortschritt.

    Selbst jetzt noch haben STADIUM IV Patienten (=Metastasen) eine 5 Jahres-Überlebenszeit von nur 2.1 %

  2. eine Patientin voller Melanom-Metastasen wurde von einer Spinne gebissen und erlitt mehrere Tage lang Fieberschübe. Danach waren alle Metastasen verschwunden was er uns sein Team kaum fassen konnten.

Dieser eine Fall führte dazu, dass Dr. Forsythe in den 90er Jahren begonnen hat, sich der „komplementären“ – besser gesagt – integrativ-medizinischen Onkologie zuzuwenden.

Sobald er sich „ausser-onkologischen“ Optionen zugewendet hatte, wurde er plötzlich von seinen Kollegen vom gefeierten Onkologen zum Outsider gestempelt, wie er beschreibt.

Er zeigt mehrere Phasen seiner Praxis-Entwicklung

  1. ab 2000 begann er mit einem rigorosen Immun-Aufbau-Programm in seiner Praxis. Von der US-Behörde FDA konnte überprüft werden, dass Dr. Forsythe mit seinem Immun-Protokoll eine Prognose-Verbesserung von 2% auf > 30% bewirken konnte!
  2. ab 2010 begann Dr. Forsythe mit der Austestung der Wirksamkeit der Chemotherapie (Chemoresistenz-Messung bzw. Chemosensitivitäts-Messung). 
    Dies bezeichnet er als „Game Changer“, als einen grossen Durchbruch:
    die furchtbar giftigen Chemo-Substanzen werden nicht mehr blind reingeleert um zu schauen, ob was gutes damit passiert, sondern es wird gezielt überprüft welche der Substanzen überhaupt wirken und welche am besten wirken.
  3. gleichzeitig begann er mit der IPT = Insulin-Potenzierten Chemotherapie, bei der die wirkungs-starken Chemotherapeutika in nur 10-20% der sonst üblichen Dosierung verabreicht werden.

    Dadurch ist die Chemo praktisch nebenwirkungsfrei und – mit Hilfe von Immunaufbau und Entgiftungs-Infusionen – sind viel häufigere Chemos möglich (zB 3 x pro Woche), die insgesamt auch viel billiger kommen.

 

Damit konnte Dr. Forsythe bis 2014 – von der FDA überprüft – ein 4 Jahres ÜLZ von 67% bei Stadium IV Patienten bewirken 

Im Vergleich noch einmal die offiziellen Daten der „herkömmlichen Onkologie“ mit hochdosierter Chemotherapie: 2%

 

Nun detailliert mit Dias aus dem Vortrag von Dr. Forsythe

Dr. Forsythe ist durchaus prominent, da er viele Bücher verfasst hat, hier nur eines davon:

 

Entwicklung seiner Krebs-Therapie anhand Stadium IV Karzinom-Fälle

in einem Vortrag 2014 von Dr. Forsythe hat dieser über schrittweise Verbesserung seiner Therapie-Ergebnisse berichtet.

Forsythe Vortrag (1)

Vortrag von Dr. Forsythe – Einleitung mit dem Titel des Vortrages

 

 

In den Jahren 2004 – 2006 hat Dr. Forsythe seine Patienten v.a. mit einem immunrestaurativen Programm unterstützt, welches auf der Basis von Alphaliponsäure und Spurenelementen, v.a. Palladium beruht.

 

 

Forsythe Vortrag (2)

6 Jahres Überleben von Stadium 4 Patienten durch immun-restaurative Therapie (tw. zur Chemo dazu)

Unter dieser Immun- und Energie-Restaurativen Therapie konnte Dr. Forsythe immerhin 32% Überlebensrate nach 6 Jahren bewirken.

 

32% statt 3% –> Verzehnfachung der Überlebensrate

Stadium 4 sind Fälle, die nach offizieller Behandlung (nur Chemo/Bestrahlung) sonst eigentlich nur 3% fünfjahres Überlebenszeit haben.

Forsythe Vortrag (4)

nur gut 2% fünf Jahres Überlebens-Rate mit herkömmlicher Chemo-Therapie

 

IPT verdoppelt erneut Überlebensrate

durch das Hinzunehmen der Insulin-Potenzierten Chemotherapie im Jahr 2010 bekommt Dr. Forsythe eine 4 Jahres Überlebensrate von 400 aus 600 Patienten.

Forsythe Vortrag (3)

fantastische 4J ÜLR von 67 % bei Patienten, die Immun-Support und Insulin-Potenzierte Chemo nach Chemosensitivitäts-Messung bekamen

Der Vortrag stammt aus 2014 – es fehlt daher die 5 oder 6 Jahres-Überlebensrate aus zeitlichen Gründen.

Die Studie wurde bei der FDA eingereicht, man darf also annehmen das dies keine „Angeberei“ darstellt sondern überprüfbare, realistische Ergebnisse. 

 

Hier ist der Vortrag 2014 von Dr. Forsythe, aus dem ich obige Dias rauskopiert habe. 

 

 

abschliessend noch ein polemische Kommentare von Dr. Retzek

Dr. James Forsythe, ein Onkologe, Internist und …… Homöopath

Was ich noch spannend finde, ist dass ein Internist und zertifizierter Onkologe in den USA, ein vielfacher Buchautor sich öffentlich kenntlich als in Homöopathie zertifiziert darstellt, wo doch die berühmtesten deutschsprachigen Medizin-Wissenschaftler

deutlich und wiederholt gezeigt haben, dass die Homöopathie nur Aberglaube, Abzocke und Pseudo-Medizin darstellt.

Die oben genannten Experten für korrekte Heilweisen zeigten ja mehrfach deutlich, dass es keinerlei Studien zur Wirksamkeit Homöopathischer Mittel gibt und dass Mensch und neuerdings auch Tiere unbedingt davor in Schutz genommen werden müssen, da Plazebos ja intensive Schäden auslösen können, ich habe dazu ja schon eine eigene Seite recherchiert („Tod durch Homöopathie„).

Schweizer sind verrückt?

Trotz des intensiven Medien-Einsatzes dieser österreich-deutsch-britischen Geistes-Grössen konnten leider die Schweizer nicht davon abgehalten werden in ihr Unglück und ins tiefste Mittelalter zu laufen (Homöo wird Kassenleistung in Schweiz), was wohl den Menschenverstand der Eidgenossen in Frage stellt!

Oder wurden die Schweizer nur korrumpiert (Ersatz der billigen wissenschaftlichen Schulmedizin durch die teure Homöopathie)?

(Visited 138 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagwörter: , ,