Allergie / Heuschnupfen

allergie im frühlingfür mich völlig überraschend haben wir mit der Allergie-Meso ausgezeichnete Erfolge, viel mehr als ich dieser Methode zugetraut hatte!

Wir verwenden dazu Mesotherapie, eine Spezial-Applikationsweise für unser homöopathisches Mittel, bei welchem die Mittel an bestimmte Akupunkturpunkte appliziert werden.

Über Mesotherapie hab ich eine eigene Seite geschrieben, diese ist inzwischen eine Hauptkompetenz unserer Ordination.

Die Heuschnupfen geplagten Kinder und auch Erwachsenen sind nach ca 10 Minuten erleichtert, die Nase wird leichter, offener. 

Die Häufigkeit der Behandlung liegt an die Stärke der Beschwerden.  In akuten Fälle wird eine Behandlung pro Woche empfohlen bis eine Verbesserung eintritt (meistens nach 1-3 Behandlungen).  

Die Effekte sind so frappierend wie ich es als Behandler vorher mit keiner Methode erlebt habe, die ich verwendet habe, Homöopathie oder Akupunktur. 

Heuschnupfen-Mesotherapie eine verlässliche Hilfe

Es gibt wenige Therapien, die in meiner Erfahrung so überzeugende, sichere und vollkommen nebenwirkungsfreien Erfolg zeigen, wie unsere Heuschnupfen Meso

Rufen Sie jederzeit an, die Methode ist rasch angewendet.

Kosten: 35,- / Behandlung

 

  • Makula-Degeneration Programm bei der Altersblindheit, echt super Effekte!
  • Benaudira und dessen fantastische Effekte bei Konzentrations-schwachen und unruhigen Kindern:

 

(Visited 476 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.

 Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen

- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite


die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend".
Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen mit Kollegen unentgeltlich teilt. Dass diese Wissenschaftsrecherchen "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.